Weihnachtszahlen von Flurry: Wieder einmal dominiert Apple, Phablets immer noch auf dem Vormarsch

Dass mittlerweile so gut wie in jedem Haushalt Smartphones und andere Hardware unter dem Weihnachtsbaum landen, ist wohl ein ungeschriebenes Gesetz. Wie aber sieht es im Gesamtbild aus, welche Geräte wurden als Geschenke priorisiert ausgewählt? Die App-Analysten von Flurry (gehören übrigens zu Yahoo) haben die Weihnachtswoche untersucht und präsentieren Zahlen, wie die Verteilung der einzelnen Hersteller aussieht und auch, wie es sich mit den App-Installationen verhält. Geräteaktivierungen, App-Installationen und die Displaygrößen der Geräte hat Flurry genauer unter die Lupe genommen.

Mehr als auffällig ist wieder einmal, dass Apple (44%) weiterhin zu den dominierenden Geräte-Herstellern bei den verkauften Smartphones zu Weihnachten gehört. Dicht gefolgt von Samsung (21%) und Huawei (3%), der Rest verteilt sich auf LG, Amazon, Oppo, Xiaomi und Motorola.

Ebenso wenig überraschend ist die Tatsache, dass der Form-Faktor Phablet ungehindert zur beliebtesten Geräte-Größe wird. Dies ist keineswegs neu, sondern lässt sich so jedes Jahr aufs Neue beobachten. Dazu zählen allerdings auch schon Geräte ab 5 Zoll bis hoch zu 6,9 Zoll. Die Verkäufe von Tablets hingegen stagnieren momentan.

Der sogenannte Christmas Day – der 25.12. – war wie üblich der Tag, der für die größten Zahlen im Bereich der App-Downloads (und damit auch deren Umsätze) sorgte. Laut Flurry waren es an dem Tag mal eben doppelt so viele Downloads wie an jedem anderen Tag im Dezember. Die meist-besuchten Kategorien waren hierbei Messaging & Social, Spiele, Musik, Unterhaltung und Kinder- und Familien-Apps.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. „Dicht gefolgt von Samsung (21%) und Huawei (3%)“ 😀 Das ich nicht lache. Man kann noch diskutieren ob man „Dicht gefolgt“ bei Samsung verwenden kann. Aber bei Huawei? Ernsthaft? Vorschlag, schreib lieber: Mit großen Abstand folgt noch Samsung. Der Rest ist weit abgeschlagen.

  2. Es wäre sicher auch interessant gewesen, nicht nur die letzten Jahre des Formfaktors, sondern auch die der Hersteller gegenüber zu stellen.
    Um welchen Markt handelt es sich hierbei eigentlich?

  3. Das sind wohl Zahlen aus den USA. Für uns ziemlich uninteressant.
    US-Amerikaner sind weitaus Marken-Affiner und weniger preisbewußt als z.B. Europäer. Auch bei anderen Artikeln dominieren dort die Werbemarken.

    Interessanter und wichiger wären die Zahlen aus Europa oder dem Weltmarkt.

  4. Wolfgang Denda says:

    Ist Flurry nicht der Laden, wo sich neulich einige ganz doll wegen Spionage (Aquamail) aufgeregt haben? Wie glaubwürdig sind also diese Zahlen? Und sogar Apple hat diese angebliche Spyware? Schlimm. LOL

  5. @Wolfgang: Das gleiche habe ich mich auch gerade gefragt dann aber schon deinen Post gelesen. Nun steht da auch noch das dieser Flurry Verein auch noch zu Yahoo gehört. Also dem Verein der vor kurzem Milliarden von Kunden Kopfschmerzen bereitet hat. Grübel.

  6. Wieso wird mein Oneplus 3 bei flurry als iOS device analysiert? Vielleicht sind Sie gehacked (Yahoo) worden?!!!?

    PS.
    Mein Toiletten-Nexus 7 (2013) wird auch als iOS device angezeigt!

  7. Hmm wo kommt der Trend zu Phablets her? Achja 4 von 5 Modellen haben mindestens 5″ Zoll. Kenne inzwischen viele, denen 5 Zoll eigentlich zu groß sind, die aber nicht auf die schwächer ausgestatteten Modelle wechseln wollen oder gar zum iPhone SE/6s/7. Ist halt auch Apple + Teuer. Finde ich schade. Auch Sonys Compact Serie ist jetzt schwächer ausgestattet. Ich mag allerdings den kleiner als 5 Zoll Faktor enorm. Hoffe da finde ich irgendwann überhaupt noch einen Nachfolger für das Z5 Compact.

  8. Apple, Samsung (zusammen ziemlich genau 2/3) und dann eigentlich nichts mehr. Wenn 5″ schon „Phablets“ sind, was sind dann „small“? Und auch bei den Tablets wäre interessant, wo sich das aufteilt (offenbar dort ja ziemlich genau in der Mitte des Marktes).

  9. Statistiken von Flurry sind völlig für den Ar$sch.

    Es ist seit Jahren bekannt, dass Flurry völlig falsche Zahlen zu Herstellern und Betriebssystemen liefert, und Apple völlig überbewertet.

    Nur 6% aller App-Projekte benutzen Flurry In-App-Analytics. Gezählt wird nur, wenn ein Entwickler einer App das SDK von Flurry benutzt, und das sind halt schwerpunktmäßig ein paar Apps für iOS/Apple. Auf Android benutzen die Entwickler fast kein Flurry, sondern bevorzugt alternative Libraries wie Google-Analytics.

    Die „Statistik“ ist daher völlig wertlos. Das ist, als würde man behaupten: „Die meisten Safari-Zugriffe stammen von Apple-Geräten“.

  10. … weil nicht sein kann, was nicht sein darf.
    Daß diese Zahlen ziemlich gut mit dem US-Marktanteil übereinstimmt (44% Apple, 28% Samsung), ignorieren wir einfach mal. Apple is doomed.

  11. Wer bei Apple vernünftige Hardware will wird ja auch zu einem Phablet gezwungen, kein Wunder das die dann auf dem Vormarsch sind, nur eben nicht freiwillig…

    Das kleine hat einen schlechten Akku, weniger RAM, schlechte Auflösung, schlechtere Kamera. Ne danke

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.