Von Google zu Microsoft umziehen: Mail, Kontakte, Kalender, Fotos und Dokumente

Mich haben in der Tat Menschen angeschrieben, die nun von Google zu Microsoft wechseln wollen, nachdem bekannt wurde, dass der Exchange-Support seitens Google Ende Januar 2013 wegfällt. Wer dann ein Windows Phone hat, steht unter Umständen doof da, da Windows Phone bislang weder CalDav für den Kalender, noch CardDav für Kontakte unterstützt. Und auf Apps von Google für Windows Phone würde ich in der nächsten Zeit nicht unbedingt wetten.

Outlook.com_1

Ich denke, dass der normale Benutzer mit Windows Phone sehr gut mit den Gegebenheiten von Outlook.com klarkommen wird, denn sieht man mal von den geschlossenen Microsoft-Protokollen ab, hat man eigentlich einen grundsoliden Dienst. Apple-Benutzer brauchen sich erst einmal keine Gedanken machen, Apples iOS unterstützt die offenen Protokolle IMAP, CalDAV und CardDAV, die Google verwendet.

Man muss halt überlegen, ob man in Microsofts System reinpasst. Die Frage ist immer: wie ziehe ich schnellstmöglich um? Ganz ehrlich – da hat man sich anscheinend bei Microsoft einen Kopf gemacht, damit dies so einfach wie möglich ist. Die Windows Phone-Besitzer haben das sicherlich einfach – oder auch die Benutzer, die Windows 8 benutzen. Sie alle haben bereits einen Microsoft Account, der gleichzeitig E-Mail-Account für Outlook.com ist. Was – euer alter Anmeldename gefällt euch nicht mehr? Macht doch nichts, ihr könnt doch Aliase für andere Mail-Adressen erstellen, wie das geht, beschrieb ich bereits hier.

Kontakte von Google nach Outlook. com exportieren

Ihr seht: es gibt direkt einen Punkt, über den man seine Kontakte importieren kann. Dabei verbindet sich Outlook.com mit den Google Kontakten und importiert dabei alle aus der Obergruppe „Meine Kontakte“ in euren Outlook.com-Account.

Kontakte

 

Wer diese Verbindung nicht eingehen möchte, der kann auch aus den Google Kontakten heraus in das Outlook csv-Format exportieren und diese Datei bei Outlook.com importieren. Dies wäre sinnvoll, wenn ihr bestimmte Gruppen oder nicht kategorisierte Kontakte auch mit umziehen wollt.

Export

CSV Export

 

E-Mails von Gmail nach Outlook.com exportieren

Sofern ihr in der Vergangenheit auf IMAP bei Gmail gesetzt hat, geht der Spaß ebenso einfach vonstatten, wie bei den Kontakten. Diesen Beitrag muss ich nicht mehr schreiben, denn dies habe ich bereits in der Vergangenheit erledigt. Das Importtool sorgt dafür, dass eure Mails von Gmail zu Outlook.com umgezogen werden, inklusive aller Ordner.

Das Tool bietet an, 90 Tage eure Mails weiterzuleiten, ich empfehle euch das Anlegen eines Weiterleitungsfilters von Gmail auf euer Outlook-Konto. Wie man diesen Filter erstellt, sollte bekannt sein, alternativ habe ich auch dafür eine Anleitung parat.

Kalender von Google zu Outlook.com umziehen

In den Einstellungen eures Google Kalenders besucht ihr euren Kalender. Dort findet ihr unten die Privatadresse. Klickt auf ICAL und ladet die Datei herunter. Nach dem Download habt ihr die Datei basic.ics.

ICAL

Diese heruntergeladene Datei könnt ihr nun in euren Outlook.com-Kalender importieren. Kleiner Tipp an Microsoft: seht mal zu, dass ihr den hässlichen Hotmail-Kalender auf das frische, neue Design umswitcht.  Öffnet also den Outlook.com-Kalender und besucht irgendeinen Kalender. Sucht den Punkt „Abonnieren“.

Kalender 1

Im nächsten Schritt könnt ihr die eben heruntergeladene ICS-Datei importieren.

Kalender2

 

Fotos und Dokumente von Google zu Microsoft exportieren

Ebenfalls ein schnell gemachter Schritt, denn sowohl Fotos als auch Ordner lassen sich in Microsofts Cloudspeicher SkyDrive lagern. Hier hat der Neunutzer 7 GB kostenlosen Speicher, der Altnutzer ganze 25 GB Speicher. Es stehen für fast alle Plattformen Apps zur Verfügung, sodass ich denke, dass die hier beschriebene Variante die schnellste und einfachste ist.

Takeout1

Ihr ladet euch den Client für Microsoft SkyDrive für Windows oder Mac herunter und installiert diesen. Denkt euch schon einmal eine Ordner-Hierarchie aus, denn im Gegensatz zu Google Drive sind Dokumente und Fotos hier nicht getrennt, sondern ihr dürft schalten und walten wie ihr wollt. Eure Daten bekommt ihr in einem Rutsch per Google Takeout. Besucht Google Takeout und wählt zum Beispiel eure Fotos aus. Eure Fotos lassen sich dann, nach Ordner sortiert, in einem Paket herunterladen und in euren SkyDrive-Ordner kopieren. Den identischen Ablauf geht ihr noch einmal mit euren Google Drive-Daten durch. Dokumente lassen sich anschließend im Web-Office von SkyDrive nutzen und bearbeiten.

Takeout2

 

So, das war erst einmal der erste Part, wie ihr eure Daten von Google zu Microsoft schiebt. Soll ja Menschen geben, die das nun wirklich wollen. Sofern ihr noch weitere Tipps und Tricks zum Umzug habt, dann gebt in den Kommentaren Bescheid, vielleicht kann man da noch einen weiteren Beitrag von machen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. ?? Warum sollte ich umziehen, wenn ich schon aktueller GMail-Apps Kunde bin? Für Bestandskunden bleibt die Funktion doch erhalten. Wenn die MS-Livedomains nutzt, kann man nur dieses alte Hotmail-Interface für die Mails nutzen und nicht das schicke outlook.com.

  2. Erst „switched“ man auf Google alles rüber und dann wird man „beschnitten“ in den Funktionen. Liebes Google-Team – macht das bitte rückgängig – ich will nirgens anders hin!

  3. Für Zahlekunden bleibt die Option erhalten: Ja. Für Gratisnutzer bleibt die Option erhalten. JA, aber das funktioniert ab dem 30.1.2013 nicht mehr bei einem neuem Gerät. Weder iOS, noch WP, noch anderes. Und wenn du 10 Jahre bei Google bist 😉

  4. Den letzten Absatz verstehe ich nicht.

    „Soll ja Menschen geben, die das nun wirklich wollen“

    Ich habe diesen Umzug (vor 3 Jahren) bewusst gemacht und daran ist nichts verwerflich. Google verdient sein Geld mit Werbung und ich möchte einfach nicht, dass der Inhalt meiner Mails Gegenstand von Werbung von Google wird. Meine Mails gehören mir, ebenso meine Kontakte, etc

    Ich bin mit meiner Domain auf damals Hotmail, heute outlook.com umgezogen und das passt so.

    Zumal man bei Google für die Nutzung der eigenen Domain mit den Services was bezahlen muss. Bei Outlook.com geht das gratis für bis zu 500 Konten mit einer Domain.

  5. 😉 Die Optik des MS-Kalenders finde ich in der Tat auch fürchterlich (bezogen auf das neue Design) das sollte dringend angegangen werden…

  6. Bei outlook.com war ich jetzt eine Zeit lang. Auch ohne IMAP gab es nette Möglichkeiten das Postfach direkt auf dem PC mit einzubinden (unter Windows mit Outlook 20xx). Insgesamt sah das auf die Entfernung sehr gut aus. Allerdings hat outlook.com für mich noch zu viele Bugs, so dass ich gestern den Rückweg wieder zurück zu google angetreten haben. Hier meine Erfahrungen:
    – Bei großen Verteillisten wurden einzelne Empfänger ausgelassen. Das passierte selten und nicht mit den Personen. Insgesamt wirkte es aber zu unzuverlässig.
    – Einstellungen für den Web-Client gingen immer wieder verloren und/oder werden nur loakl gespeichert. Immer mal wieder musste ich die Einstellungen zur Ansicht, Verhalten etc. neu einstellen. Sehr nervig auf Dauer.
    – Die Alias-Namen für das Versenden in anderen Namen gingen 2x verloren. Daher wieder das Szenario für neue Authorisierungs-Mail durchgespielt.
    – Und seit rund zwei Wochen landen alle Mails im Junk-Mail Folder. Alle Versuch mit Whitelist und Co. haben keine Abhilfe geschaffen. Das war dann der ausschlaggebende Punkt.
    Kann natürlich an mir liegen, aber da man mit den Suchbegriffen nicht wirklich eine Lösung findet, habe ich dann einfach mal aufgegeben. Versucht mal nach outlook.com und den zugehörigen Fehlermeldungen zu suchen – die Ergebnisse sind nie schön und beziehen sich immer auf die PC-Software.
    Insgesamt bin ich übrigens eher Windows-Anhänger und wollte früh auf dem outlook.com-Zug aufspringen, um für das irgendwann folgende Windows-Phone gerüstet zu sein. Jetzt erst mal wieder bei google und die Lösung muss noch etwas überarbeitet werden… Mal sehen, wie ich das am Ende löse.

  7. @Detrius – das denke ich auch schon eine ganze Weile ;). Beim W8 Kalender (ModernUI) ist m.E. aber auch noch „Design-Potential“ vorhanden… .

  8. Leider bin ich auf Exchange Sync auf meinem alten Wave 723 mit bada 2.0 angewiesen.
    Auch wenn der Sync für Bestandsgeräte weiterhin funktionieren soll, ist es doch evtl. nur eine Frage der Zeit, bis das auch Eingestellt wird.
    Also habe ich nicht lange gefackelt und habe heute morgen meinen Kalender und die Kontakte von Google nach Outlook verschoben.
    Zusätzlich habe ich noch auf dem PC den Outlook-Hotmail Connector für Oulook 2010 installiert, um den Kalender und die Kontakte im „echten“ Outlook verfügbar zu machen.
    Besser als voher: Google konnte ich nur als ICS Web-Kalender in Outlook einbinden. War leider nur read-only. Mit dem Outlook Connector kann ich den Web-Kalender nun auch in Outlook pflegen. Super.

  9. Gibt es eine Möglichkeit, den Exchange Synch anders zu erzeugen, so dass die Pushnachrichten bestehen bleiben?
    Vielleicht mit dem Umweg über Outlook.com? Wenn ich den Tipp da oben richtig verstehe, müsste das ja gehen, oder?

  10. Wann kommt denn passend zum Thema der Erfahrungsbericht zum Lumia 920, den ich schon seit Wochen sehnsüchtig erwarte?

  11. @Marijan: Das MS mittlerweile auch die Mails scannt ist dir bewusst? Mal abgesehen davon bin ich auch vor nicht allzulanger Zeit diese Schritte durch, aber beim Kontakteimport wurden auch meine G+ Kreise mit übernommen was ich nicht wollte und die Kontaktbilder muss man auch zum Teil händisch nachladen. Ne ich bleibe lieber bei Google.

  12. @Marcel: Ich weiß, dass Microsoft die Mails nicht zu Werbezwecken scannt, da das nicht deren Geschäftsmodell ist… Zumal auf der online Oberfläche keine nervtötende Werbung angezeigt wird…

  13. @Marcel Weissenborn (@marcel_w78):
    Wo hast du das denn schon wieder gelesen? so verbreiten sich gerüchte!

  14. „Mich haben in der Tat Menschen angeschrieben, die nun von Google zu Microsoft wechseln wollen“

    Also ich bin vor zwei Jahren von Google zu Hotmail gewechselt (mit dem Start von ActiveSync) und sehr zufrieden damit.

    Besonders genervt hatte mich damals die Label-Systematik von Google. Von externen Geräten aus gelöschte Nachrichten waren nicht gelöscht, sondern nur ohne Label in „alle nachrichten“. Bei E-Mail Clients wie iOS oder Thunderbird wurden die Nachrichten immer doppelt runtergeladen (einmal in Posteingang, einmal in „alle nachrichten“)

    Meiner Meinung nach muss ein E-Mail-Server in Ordner strukturiert sein und nicht in Label. (Jaja, ich weiß, man kann die Ordner auch durch Label simulieren.)

    Noch eine kleine Warnung an alle, die mit iOS syncen: Bei den Kontakten wird der Geburtstag nicht richtig synchronisiert. Am iOS-Gerät eingetragene Geburtstage werden auf outlook.com um einen Tag verschoben dargestellt.
    Dieser Fehler besteht seit Beginn der ActiveSync-Unterstützung und wurde leider nie behoben. Das stört mich bis heute an Outlook.com.

  15. Kann der Outlook Connector auch die Kalender-Kategorien zwischen Outlook und Outlook.com synchronisieren? Ich verwalte nämlich meine Termine über Kategorien (beruflich, privat, Verein, …). Das klappt bisher über Google und mehrere Kalender über gSyncit wunderbar.

  16. @Jo:
    ja, das geht wunderbar!

  17. Leider fällt Microsoft für mich aus, da Mails und skydrive nach schweinkram gescannt werden, und bei einem Fund sofort der Account gesperrt.

  18. @ Jo und mini
    wenn die Kalender dann aber noch mit Android und Co. gesynct werden sollen wird es schwieriger eine funktionierende Lösung zu finden. Bin klappt das nach meinem wissensstand nur mit dem Hauptkalender

  19. Ich möchte eigentlich nur mit meinem Windows Phone syncen. Werde das mal austesten. Wobei mir der Kalender unter WP gar nicht gefällt, da muss ich mal eine anständige Kalender-App suchen (wobei die Suche bisher auch unter den Bezahlprodukten nicht sehr erfolgreich war). Android habe ich bis auf weiteres an den Nagel gehängt.

  20. @Daniel:
    Dein Account wird nicht gescannt!!! Wie oft denn noch. Es werden nur öffentliche Ordner gescannt. Privat bleibt privat.
    Und Mails werden überhaupt nicht angefasst.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.