Volla Phone 22: Smartphone für Ubuntu Touch startet bei Kickstarter

Das deutsche Unternehmen mit dem vielsagenden Namen „Hallo Welt Systeme“ schickt über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter die zweite Generation seines Smartphones ins Rennen: das Volla Phone 22. Das Gerät erhält eine Multi-Boot-Funktion und ist daher auch für Ubuntu Touch bereit. Man bewirbt das mobile Endgerät als Produkt für Puristen und Enthusiasten, die unabhängig von Apple und Google sein möchten.

Auch bei uns in den Kommentaren wird oft laut nach so einem Smartphone geschrien, ob die Betreffenden sich dann das Volla Phone 22 tatsächlich einmal genauer ansehen? Die Kickstarter-Kampagne ist jedenfalls hier zu finden. 10.000 Euro wollte man einsammeln, fast 50.000 Euro sind bereits zustande gekommen. 398 Euro fallen mindestens an, wollt ihr euch die Option auf ein Volla Phone 22 sichern. Vorsicht: Wie bei jeder Kickstarter-Kampagne „kauft“ ihr das Smartphone damit nicht, sondern unterstützt das Projekt und erhaltet zwar theoretisch in Zukunft das Volla Phone 22 als Belohnung, wenn etwas schiefläuft, ist euer Geld jedoch im Zweifelsfall futsch. Wer also jedes Risiko vermeiden will, wartet, bis das Gerät regulär ab Juli 2022 verfügbar ist.

Vor zwei Jahren erschien das erste Volla Phone mit der Android-Abwandlung Volla OS. Das Volla Phone 22 ist also die zweite Generation. Neu ist neben der Multi-Boot-Funktion ein Sicherheitsmodus, der Apps und Internetverbindungen blockieren kann. Der Akku des Volla Phone 22 ist austauschbar, die Kameralinsen eingelassen, stechen also nicht aus dem Gehäuse hervor.

Um neben Volla OS auch Ubuntu Touch für das Volla Phone 22 anbieten zu können, arbeitet die Hallo Welt Systeme laut eigenen Angaben eng mit der UBports Stiftung zusammen, mit der das Betriebssystem gemeinsam weiterentwickelt wird. Die Hardware des Volla Phone 22 wird von Gigaset Communications gefertigt. Das Gehäuse kommt dabei mit Glasrücken und ist in Klavierlackoptik oder Weiß erhältlich. Auch eine Benachrichtigungs-LED ist vorhanden.

Zu den weiteren technischen Daten: Das Volla Phone 22 nutzt ein LC-Display mit FHD+ als Auflösung und 6,3 Zoll Diagonale sowie 60 Hz. Im Inneren steckt der MediaTek Helio G85. Ihm stehen zur Seite 4 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz – erweiterbar via microSD. Die Frontkamera kommt auf 16 Megapixel. Die Dual-Hauptkamera bringt 48 (Weitwinkel) + 8 (Ultra-Weitwinkel und Makro) Megapixel mit. Als Schnittstellen sind Wi-Fi 5, 4G LTE, Bluetooth 5.0, microSD, Dual-SIM, NFC, GPS, USB-C (2.0) und 3,5-mm-Audio genannt.

Das mobile Endgerät misst 157,5 x 75 x 10,4 mm und wiegt 210 g. Technisch ist das alles für den Preis natürlich rein von der Hardware her nicht mehr zeitgemäß. Aber es sind hier eben die speziellen Optionen, die vielleicht den ein oder anderen Nutzer aufhorchen lassen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Leider kein 5G. Sonst wäre es für mich interessant.

    • Was ist Dein Use-Case für 5G? Mein Telefon kann zwar 5G, aber einerseits brauche ich es nicht bzw. wusste ich nicht welcher Diesnt/Service 5G braucht und anderseits spart es Akku wenn es aus ist…

      • /OT: Wäre bei mir Tethering… ich hab kein Festnetz (kein Kabel, kein DSL). Ich nutze alles über 4G/5G; Zuhause ist 5G vorhanden – ich zahle 25€ für eine unlimitierte 5G Flat bei O2 und habe diesen Monat bereits 3,2TB Datenvolumen lt. dem iPhone verbraucht (primär halt die Xbox zum Zocken und Downloaden der Spiele durch den Gamepass). Hier gehen problemlos 300/80Mbit durch; warum soll ich da langsames Festnetz oder DSL buchen, was gerade mal die Hälfte des Uploads schafft.

        Davon ab, finde ich gerade Ubuntu Touch eigentlich interessant; endlich mal was anderes. Aber es wird wohl auch die nächsten Jahre noch eine absolute Nische bleiben – leider.

        • Festnetz oder DSL weil Mobilfunk ein shared Medium ist. Warte ab bis noch mehr Leute auf nur Mobilfunk umsteigen. Dann gehts runter mit dem Speed. 😉

          • Ich betreibe 4G only bereits seit über 5 Jahren als alleiniges Medium, erst durch das neue Smartphone seit einem Jahr habe ich 5G. Bisher habe ich noch nie Probleme gehabt; selbst wenn, habe ich 6 Jahre lang mind. 25€ (eher 45€ wenn man sich Listenpreise ansieht und manche zahlen) für einen Festnetzanschluss gespart und könnte dann immer noch jeder Zeit einen buchen. Sind immerhin 3200€ gespart für einen direkten VDSL 100 Anschluss, für den Preis den T verlangt. Und dann nur mit lahmen 100/40Mbit; die ich im Download im dreifachem und Upload doppeltem Speed erhalte. Ah, ich warte gerne, bis es langsamer wird erstmal 😉

        • PotOfGreed says:

          Wo findet man denn eine unlimiterte 5G O2 Flat für den Preis?

  2. Das Vorgänger Modell war jetzt nicht so der Hit bei Tests

    • Auch dieses Modell würde ich von den Spezifikationen bestenfalls in der unteren Mittelklasse ansetzen. Den Machern geht es nicht darum, den Kamera-King, Akku-Hero oder Benchmark-Topper auf den Markt zu feuern.
      Ganz oben auf deren Liste steht der Datenschutz des users. Du brauchst kein Konto um das Gerät zu nutzen. Musst nix registrieren. Als Daily Driver soll dich das Gerät begleiten, deine Daten schützen und dir dienen. Nicht mehr und nicht weniger. Nenne es Entschleunigung oder eine Form von Detox aus dem Schwanzvergleich-Wahn.

      • Naja, Ubuntu ist bzw Canonical ist in der Linux Welt nicht gerade unumstritten….

      • Ist das so? Soweit mein aktueller Stand dazu ist, ist Ubuntu Touch aktuell komplett unverschlüsselt. Das war für mich so genau der Knackpunkt, als ich mich zuletzt damit beschäftigte. Wäre toll, wenn das mittlerweile anders wäre.

      • Das die Hardware nicht die beste ist versteht sich von selbst.

        Aber ich meinte es aus die Software bezogen. Die soll nicht einwandfrei funktionieren, bugs und nicht komplett durchdacht.

        Alternativ kann man sich auch ein Android Handy holen und eine privacy Rom drauf flashen

  3. Mmh. Werben dick mit Privacy und auf deren Homepage darf man nicht mal die Cookies aus-/abwählen. Mag sowas ja.

    • Der Cookie-Banner ist da. Vielleicht von deinem AdBlocker ausgeblendet?
      Und sie nutzen keine externe Tracking-Tools wie Facebook oder Google, daher ist da nicht viel abzuwählen, oder?

      • Cookiebanner ist auf https://volla.online/de/index.html da, ja. Aber da sehe ich nur ein freundliches „Einverstanden“, jedoch kein „nein“. Auch, wenn sie nichts tracken, bleibt da ein komisches Gefühl.

      • uMatrix zeigt folgende sites an:
        volla.online
        analytics.volla.online
        fonts.googleapis.com
        gstatic.com

        Die ersten beiden sind ok, die nächsten beiden nicht

        Der Cooky Banner besagt:
        Mit Ihrem Einverständnis verwenden wir Cookies für anonymisierte Statistiken über die Besuche unseres Internetauftritts. Die anonymisierten Daten werden ausschließlich mit der Open Source Software Matomo ausgewertet, die wir selbst eingerichtet haben und von uns verwaltet wird.

        Matomo ist eine gute Wahl, warum hier aber noch gstatic und google fonts benutzt wird, zeigt, dass da eben auch noch Daten abfließen, die nicht sein müssten. So gut es auch mit Matomo gedacht ist, scheitert es am entscheidenden Punkt, um wirklich Datenschutzfreundlich zu sein. Alleine schon fonts google zu benutzen, ernsthaft, wenn man eine Schriftart einsetzt, dann kann man die auch auf seinem Webserver herunterladen und von dort ausliefern, dazu jedes mal eine Anfrage an die google Server zu schicken die dann jeden Seitenaufruf begleiten und mit tracken ist einfach nicht datenschutzgerecht.
        Was gstatic betrifft muss ich ernsthaft fragen wozu? Wenn man Matomo einsetzt, hier übrigens der Link dazu https://matomo.org/, dann sollte es kein gstatic mehr bedürfen.

  4. Das ist doch einfach ein Gigaset GS5 mit einem angepassten Android.

  5. Das Volla Phone 22 ist nach dem Volla Phone und dem Volla Phone X das dritte Gerät des Anbieters. Wie bereits geschrieben, handelt es sich offensichtlich um eine Gigaset GS5 mit angepasstem OS. Zumindest ist das Risiko bei der Produktion entsprechend gering.

  6. Schon interessant. Vor allem mit welchem Preis sich sowas umsetzen lässt. Zeigt auch mal wie einfach es gehen würde bei den anderen. Ich warte schon ewig darauf das Smartphone auch direkt als Desktop Ersatz nutzen zu können. Leistung ist genug da aber das OS. Dann hatte Samsung kurz die Möglichkeit neben Dex auch Linux zu nutzen und dann ging es auch schon wieder nicht. Dex ist nicht schlecht aber nicht was ich mir vorstelle, ganz davon ab was man mit Android bekommt.

    Der Gerät ist jedenfalls sehr attraktiv. Ich könnte mich sogar mit dem Lupendisplay anfreunden aber ich hole mir heute kein Phone mehr ohne 5G. Nicht wegen der Geschwindigkeit sondern der schlichten Erreichbarkeit. Ich machte da schon meine Erfahrungen früher ;P

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.