Vivid: App „entsperrt“ volle Helligkeit von MacBook Pro und Pro Display XDR

Vivid heißt eine neue App, die die vollständige Helligkeit des Apple XDR Display oder des MacBook Pro dauerhaft ausreizen kann. Der HDR-Modus ist normalerweise nicht einfach zuschaltbar und dies schon gar nicht dauerhaft. Hier kommt dann eben die App ins Spiel. Obwohl mir jetzt kein Anwendungsgrund einfallen möchte, die App zu nutzen, wird sie vermutlich einige Fans finden.

Ich hätte jetzt gedacht, dass das nicht ganz so gut für das Display ist, die Entwickler sprechen aber von einer recht geringen Mehrerwärmung. Der Temperaturunterschied betrage 6,5 % (bei einer Testdauer von 180 Minuten) – es geht da von 35 °C auf 37 °C. Außerdem verwende man native Apple-APIs, die auch von anderen Metal-Anwendungen genutzt werden können. Es ist nicht anders, als wenn Nutzer HDR-Videos den ganzen Tag lang bearbeiten würden. Das Ausprobieren ist kostenlos, ansonsten kostet Vivid 15 Euro.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Denke da geht es Apple rein um den Akku. Das wird Energie fressen ohne Ende, nicht Wärme oder Abnutzung oder so erzeugen. Ich finds gut, weil das Display in manchen Situationen (Videoschnitt) zu dunkel ist bzw. nur das HDR-Fenster hell wird, was auch irgendwie komisch aussieht in Final Cut Pro.

    • Ja, es geht da ausschließlich ums Energiesparen. Genau aus dem Grund wird auch nur der Teil des Displays hell und nutzt HDR, der eben gebraucht wird, statt dem gesamten Display, wie bei Windows oder auch Android.

  2. Danke für den Tipp!

  3. Christian says:

    Habe eine Email von Vivid bekommen dass das Programm jetzt veröffentlicht wurde.
    In der Email gibt es noch den Code „GOODSNOOZE“ für 20% Rabatt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.