Videos auch ohne Erweiterung aus dem Netz laden

Ich bin großer Fan von Musikvideos. Ich besitze eine recht ansehnliche Sammlung von Videos aus den 80ern und den 90ern (Eurodance!), dazu natürlich einen ganzen Schwung Videos meiner favorisierten Gruppen wie Lordi, Nightwish, Depeche Mode, Fanta 4, Onkelz & Co. Kann man auf manchen Party eben gut nebenher gut laufen lassen. Schön per Xtreamer vom NAS auf die Glotze streamen (sofern man nicht selbst davor steht und Karaoke singt oder eben Guitar Hero spielt).

Aber zurück zum Thema: wenn man sich Videos aus dem Netz sichern will, dann braucht man oftmals Programme oder eben Erweiterungen / Scripte für den favorisierten Browser. Für den Firefox dürfte es die meisten Erweiterungen geben. Nutzt man allerdings mehrere Browser, so kann man ganz gut ein Bookmarklet benutzen. Ein normales Lesezeichen, welches auch den Browser nicht fett macht.

Bookmarklets funktionieren in jedem Browser. Einfach in die Lesezeichen ziehen. Ist man dann auf einer Seite mit einem Video, so klickt man einfach drauf. Danach kann man auf einer Seite ganz einfach das Video herunterladen. Ich benutze übrigens dieses Bookmarklet. Besucht man YouTube, so bekommt man gleich die verschiedenen Formate zum Download angeboten.

Das Schöne: besagtes Bookmarklet funktioniert nicht nur bei YouTube, sondern eben auch bei allen gängigen Videportalen. Dazu werden alle Videos direkt via Bookmarklet zu deturl.com umgeleitet, damit ihr direkt von dort die Daten ziehen könnt. So kann der geneigte Nutzer auch Video von seriösen Portalen wie Vimeo, YouPorn, Metacafe und Co ziehen 😉

Probiert das Bookmarklet einfach mal selber aus: einfach das oben eingebundene Video auf der YouTube-Seite besuchen, Bookmarklet klicken und Spaß haben. Falls ihr andere Wege für den Videodownload bevorzugt: schaut euch trotzdem das Video an 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. dat is der vadder vom JKK, meinem Kollegen im Meet:Mobility Podcast… ne, nich wirklich, aber die hoeren sich gleich an :p

    http://www.youtube.com/watch?v=S02atxa8EcQ

  2. Haha, DEN kenn ich doch noch von userem „vor-der-cebit-essen-gehen-geschichte“.

  3. Mika Häkkinen wohnt aber recht schäbig 😉

  4. Klingt interessant. Hat das schon jemand mit der ZDF Mediathek probiert?

    @Caschy:
    Wenn Du Nightwish magst, hör mal bei Epica rein, dürfte Dir dann auch gefallen.

  5. Kenne ich 😉

  6. objektivkraft says:

    Warum hat der ein Netzteil in der Spüle? LOL …. Super Tipp Caschy DANKE

  7. Omg schon wieder diese Haarpracht^^

  8. That Video is Epick! XD

    What ist that real name? I say coffee paper. Dou you like this name?
    HAHAHAHA^^

  9. Gracias Caschy für deturl.com. Hilft mir dabei eine „Support-Anfrage“ aus der Familie zu lösen 🙂

  10. DonHæberle says:

    Wer oder was ist „Euodance“?

  11. Culture Beat, Snap, Dr Alban und so 😉

  12. DonHæberle says:

    Ach so. Dann fehlt wohl ein „r“ – dann würde es auch mit Wikipedia konform laufen …

    Dann weiß ich nun wenigstens wie man den Kram nennt. Wieder was gelernt. 😉

  13. Super Tipp, vielen Dank!

  14. Fritz!Load kann das auch sehr gut und vor allem über Nacht – wenn man mal ne ganze Menge Videos ziehen will.

  15. Hi caschy,
    du hast ja jetzt schon in diversen Artikeln neben anderen Lösungen immer wieder Boomarklets angeboten. Ich denke ein Artikel wo du deine Bookmarklet-Sammlung mal kurz gesammelt vorstellst (nur kurz ansprechen was es macht) wäre ich denk ich mal ganz interessant.

  16. 3lektrolurch says:

    Funktionuckelt perfekt, thx!!

  17. Das nervigste sind die TV-Sender, die jetzt zum Teil Podcasts entfernen und Videos auf Webseiten zu den Sendungen schützen. Dann muss man zusehen, dass man online ist und oder schnell genug bevor das Video entfernt wird und man es nicht mehr anschauen kann. Da hätte ich mir mehr Kunden- bzw. Zuschauerfreundlichkeit gewünscht. Da wundert es mich wieso die Privatsender ZDF & Co. vorwerfen zu viel Inhalt online zu stellen und dann das. Muss ich das verstehen? Ist das irgendwie logisch?

    Mein Tipp an die Sender: Die Videos auf YouTube stellen und Werbung daneben einblenden lassen. Das geht aber nur, wenn sich genug Leute für die Videos interessieren. 😉

  18. thAts pathetic thAt he has a power supply in his sink.
    anyway, he made my day.

  19. Der Typ ist echt geil! Zieht euch das mal rein: http://www.youtube.com/watch?v=-z4iw8Ppo1o

  20. Der Mann ist echt der Hammer, zuletzt die Videorecorder Geschichte und nun das hier. Links läuft das Wasser und rechts liegt ein Netzteil im Spülbecken. Mich würde interessieren welche Drogen der nimmt. 🙂

    Schick JKK doch mal eine Mail ob er den Kerl nicht beim nächsten Livestream mit einbinden möchte. LOL

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.