Umfrage Juni 2021: Zahlst du für mehr Speicherplatz bei Google Fotos?

Google Fotos war lange Zeit für viele Nutzer, insbesondere natürlich unter Android, der Dienst der Wahl um Fotos en masse ohne große Verluste zu sichern. Allerdings bietet die Plattform seit dem 1. Juni 2021 nun keinen unbegrenzten Speicherplatz für Bilder mehr an. Das nehme ich dann mal zum Anlass, euch im Rahmen der monatlichen Blog-Umfrage zu fragen: Zahlt ihr in Zukunft für mehr Speicherplatz bei Google Fotos?

Als Reinholer: Schon im November 2020 gab Google bekannt, dass ab dem 1. Juni 2021 Google Fotos keinen Speicherplatz mehr für unbegrenzt viele Fotos bieten würde. Nun ist der Stichtag verstrichen und mancher wird es bemerkt haben: Alle neuen Fotos und Videos, die ihr hochladet, werden nun auf den kostenlosen Speicherplatz von 15 GB, der mit jedem Google-Konto geliefert wird, angerechnet. Solltet ihr zusätzliche Kapazität über Google One gebucht haben, dann wird das auch damit verrechnet.

Vorher lief es anders: Zumindest komprimierte Fotos zählten bisher nicht auf den Speicher, Fotos und Videos in Originalqualität allerdings schon. Was euch noch bleibt: Fotos und Videos in hoher Qualität und Express-Qualität, die vor dem 1. Juni 2021 gesichert wurden, werden nicht auf den Speicherplatz angerechnet. Hat euer belegter Speicherplatz schon die Grenze überschritten, dann könnt ihr keine weiteren Fotos und Videos mehr sichern, bis ihr aufräumt.

Oder, das ist eben die Alternative und auch Stein des Anstoßes für unsere Umfrage, ihr bucht eben Kontingent dazu. Der Speicherplatz, den ihr bucht, kann dann nicht nur für Google Fotos genutzt werden, sondern auch für Drive und Gmail. 100 GB kosten entweder 1,99 Euro im Monat oder 19,99 Euro im Jahr. Dieser Platz ist auch in der Familiengruppe nutzbar.

Tja, also wie handelt ihr fortan? Bucht ihr mehr Speicherplatz dazu, räumt ihr bei Google Fotos auf oder wechselt ihr vielleicht sogar den Anbieter? Ich freue mich auf rege Teilnahme an der Umfrage!

Google Fotos: Zahlst du für mehr Speicherplatz?

View Results

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

74 Kommentare

  1. Ich nutze seit längerer Zeit „Gallery Go“ als Foto App, gefällt mir viel besser als ‚Fotos“ ,schlicht und übersichtlich Alle paar Wochen wandern die Bilder auf den PC .

  2. Wie macht ihr dass wenn ihr parallel zu Google und OneDrive synct. Pflegt ihr dann die Fotos bei beiden Diensten (Fotos löschen etc)? Das ist doch zu aufwändig, oder? Oder gibt es da einen Trick ?

    • Genau das ist ein Punkt, ich zumindest möchte überall den gleichen Stand haben. Soweit das die Bilder selbst betrifft, lässt sich das auch noch ganz gut regeln, denke ich, aber wenn man auch noch Alben anlegt u.ä., wird das m.E. ausgesprochen schwierig. Aber vielleicht jemand hier dazu eine gute Idee.

  3. Habe ich etwas übersehen? Es geht nur um künftige Bilder oder? Ich habe an Pfingsten nochmal alles an Bildern hochgeladen. Angerechnet wird nur was nun noch dazu käme oder?

    • Ja, richtig erkannt. Was bis Ende Mai dort hochgeladen wurde, wird nach wie vor nicht auf den Speicherplatz angerechnet, jedenfalls keine Fotos und Videos in „hoher Qualität“.

  4. Die 2€ im Monat bekommt man locker mit der Google Umfrageapp wieder rein.
    Seitdem ich kein Pokemon mehr spiele und es keine Musikalben mehr zu kaufen gibt wusste ich eh nicht wohin mit dem Guthaben. ‍♂️

  5. Nope… 40GB @ Onedrive reichen völlig aus. Fotos und Videos landen automatisch erstmal dort. Frau sortiert das beste und das geht dann weiter auf die Idrive.com wo ich für 5 TB gerade mal 5 $ im Jahr zahle… Was will ich mehr.

    Als Notlösung könnte man ja auch Amazon Prime verwenden.

    • Ist denn iDrive mittlerweile schneller als „Schneckentempo“? Als ich iDrive das letzte Mal ausprobiert habe, war es bekannt dafür, grässlich langsam zu sein. Da war selbst der Upload von 200MB eine halbe Lebensaufgabe. Und der Support war bei niemandem der vielen Leute mit diesem Problem in irgendeiner Weise hilfreich. Aber das war vor vielen Jahren, vielleicht sind sie mittlerweile besser geworden?

      • Ja, der Support ist unterste Schublade. Ob sich da was getan hat? Keine Ahnung, 2 Jahre her. Ich habe aber in den Clienteinstellungen folgende Änderungen vorgenommen:

        Throttle Value -> Regler auf 100%
        CPU Throttle Value -> Regler auf 100%

        Damit läuft das ganze ganz gut. File Upload über die Webseite gehen ja auch viel schneller 😉

        Schade, dass keiner von dem Support auf die Idee kam hier auf die zwei Einstellungen zu verweisen.

  6. Ich lade meine Bilder einmal im Monat manuell zur Amazon Cloud hoch.
    Da kann ich dan Ordner anlegen wie ich das möchte und nicht irgendeinem Sortieralgorithmus vertrauen…

  7. Ich hab der Familie Synology Moments aktiviert. Übertragen hat 3 Tage gedauert. Nun läuft alles butterweich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.