WWDC 2021: iPad soll verbessertes Multitasking sowie überarbeiteten Startbildschirm bekommen

Am 7. Juni startet die WWDC, Apples Entwicklerkonferenz. Im Vorfeld gibt’s da natürlich viele Vermutungen rund um Hard- und Software. Ich glaube, dass wir uns zumindest in Sachen der Software auf einige Neuerungen gefasst machen können. Apple unterhält mehrere Plattformen und all jene werden hier und da ihr neue Funktionen verpasst bekommen.

Das virtuelle Event, das am Montag beginnt, wird auch Software-Updates für den Mac, die Apple Watch und den Apple TV sowie Werkzeuge für Entwickler zum Erstellen von Apps beinhalten. Das Unternehmen plant angeblich, neue Datenschutzmaßnahmen zur Begrenzung der Datenerfassung sowie Funktionen zur Gesundheitsüberwachung, für Benachrichtigungen und Messaging publik zu machen. Apple werde auch signifikante Verbesserungen der iPad-Software ankündigen, die das Gerät leistungsfähiger und attraktiver für fortgeschrittene Nutzer machen, so das US-Medium Bloomberg.

In den Software-Updates für iPhone und iPad (also iOS 15 und iPadOS 15) können Benutzer später einen Status festlegen – z. B. ob Sie gerade Auto fahren, schlafen, arbeiten oder nicht gestört werden möchten – und damit bestimmen, wie eingehende Benachrichtigungen behandelt werden. Das Update wird auch einen größeren Fokus auf die automatische Beantwortung von Nachrichten und ein neues Design für eingehende Benachrichtigungsbanner am oberen Rand des Bildschirms beinhalten.

Für das iPad plant Apple, den Startbildschirm zu überarbeiten und die Platzierung von Widgets – Schnipsel von dynamischen Informationen wie Kalender, Wetter und Aktien – überall auf dem Bildschirm zu unterstützen. Dies ist eine häufig geforderte Funktion von Nutzern. Das Unternehmen plane auch ein verbessertes Multitasking-System, das es einfacher macht, mehrere Apps gleichzeitig zu bedienen.

Apples geplantes Update für macOS wird laut Bloomberg-Bericht etwas kleiner ausfallen, nachdem das Betriebssystem im Jahr 2020 eine Überarbeitung erhalten hat, während die Apple Watch voraussichtlich einige Health-Tracking- und Interface-Verbesserungen erhalten wird.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuerungen werde ihr in der kommenden Woche auch bei uns finden.

Angebot
Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale); Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas
−44,01 EUR 804,99 EUR
Angebot
Apple MagSafe Ladegerät
Apple MagSafe Ladegerät
Kompatibel mit iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max; Schnelleres kabelloses Laden mit magnetischer...
−10,32 EUR 33,53 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro
Apple AirPods Pro
Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang; Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu...
−44,05 EUR 214,95 EUR
Angebot
2020 Apple iPad Air (10,9', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (4. Generation)
2020 Apple iPad Air (10,9", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (4. Generation)
Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum; A14 Bionic Chip mit Neural Engine
−49,01 EUR 599,99 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Christian says:

    Und endlich mal ein Taschenrechner auf iPad OS 15 direkt von Apple wäre mal was sinnvoll wäre

    Ich verstehe den Sinn nicht warum man da auf Drittanbieter zurückgreifen muss

  2. Na toll, da wird der M1 im iPad sicher richtig gefordert vom neuen Startbildschirm 🙁

    Ich hoffe da kommt schon etwas mehr. Das aktuelle iPad zeigt doch wie absurd die Situation ist: Highend-Hardware mit einem Betriebssystem, dass es nicht ansatzweise erlaubt diese auch auszunutzen.

  3. Habe auch nie verstanden warum man auf dem iPhones Widgets auf dem Bildschirm platzieren konnte aber nicht auf dem iPad.

  4. Wann kommt denn endlich eine ordentliche Unterstützung für externe Monitore ala Samsung Dex…
    Ist das nicht gewollt weil dann die Abgrenzung fehlt?!

  5. Und dafür hat man einen Apple M1 und 16 GB verbaut, für verbessertes Multitasking und etwas Widget Verbesserung, das neue iPad hätte so viel Potential vollständige Apps wie Final Cut Pro, Visual Studio Code, IntelliJ, etc. auszuführen (natürlich etwas in optisch für das iPad angepasster Form) …

    • Das war genau der Grund warum ich wieder zurück zum MacBook bin. Ja es gibt diverse Apps auf dem iPad aber dann doch in einer anderen, wenn nicht sogar abgespeckten Form bis hin zu gar keiner Unterstützung.

  6. Ohne rudimentäres File Management kann das iPad nie zum Laptop-Ersatz werden.

    Multi-Tasking und ein neuer Startbildschirm helfen sicher, aber solange ich nicht unterschiedliche Dateitypen in einen Ordner ablegen kann wird man damit nie produktiv sein können.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.