TikTok: ByteDance und Oracle werden wohl ungleiche Partner

ByteDance, das chinesische Unternehmen hinter TikTok, hat ein Angebot von Microsoft ausgeschlagen – das ist bereits offiziell bestätigt worden. Aus China gibt es nun Meldungen, laut denen aber auch Oracle nicht zum Zuge kommen werde. Aus den USA heißt es wiederum exakt das Gegenteil – der Deal sei quasi beschlossene Sache. Das eröffnet die Frage, wie es dann mit TikTok in den USA weitergehen soll. Der US-Präsident Donald Trump hatte da ja ein Ultimatum gesetzt, das bald ausläuft.

CGTN (China Global Television Network) berichtet jedenfalls, dass ByteDance jedenfalls entgegen aktueller Berichte von Oracle Abstand nehmen werde. Vorsicht ist aber geboten, da CGTN in staatlicher Hand ist und somit eventuell nicht unbedingt neutrale Informationen liefert. Man will jedenfalls erfahren haben, dass TikTok keinerlei Kooperation mit Oracle anstrebe. Oracle selbst sagt etwas anderes: Über das Wochenende habe man einen Vorschlag beim US-Schatzmeister Mnuchin eingereicht. Teil des Vorschlags ist, dass Oracle für ByteDance der zentrale Technologie-Partner werde.

Morgen läuft die Frist von Trump aus. Ist dann also keine Lösung gefunden, könnte TikTok komplett aus den USA verschwinden. Zumindest wäre die App dann dort nicht mehr offiziell nutzbar und müsste aus dem Apple App Store und dem Google Play Store weichen. TikTok hatte allerdings auch schon angekündigt rechtlich gegen die Entscheidung des US-Präsidenten vorgehen zu wollen. Jetzt heißt es abwarten, was das endgültige Ergebnis sein wird. Noch bleibt es also spannend…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ist dann also eine Lösung gefunden, könnte TikTok komplett aus den USA verschwinden.
    ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.