„Thor: Love and Thunder“ beschert Disney einen Geldsegen

„Thor: Love and Thunder“ ist das neueste Marvel-Abenteuer, das just international in den Kinos gestartet ist. Und offenbar kann auch das neueste Abenteuer des Donnergotts an bisherige Erfolge anknüpfen. Wie Disney mitgeteilt hat, spülte der Film international innerhalb weniger Tage bereits ca. 303,2 Mio. US-Dollar in die Kinokassen. Allein 144 Mio. US-Dollar entfielen auf die USA.

Dabei liegt der neue Streifen mit Chris Hemsworth, Christian Bale und Natalie Portman vor und Taika Waititi hinter der Kamera bereits deutlich vor dem Vorgänger („Thor: Tag der Entscheidung“), der im vergleichbaren Zeitrahmen 2017 deutlich weniger Geld einspielte. Dabei steht der Start in einigen Regionen, z. B. Frankreich, sogar noch aus.

Ich selbst freue mich auf den Film, werde aber erst im Heimkino zuschauen. So nehme ich an, dass der Start bei Disney+ im IMAX-Enhanced-Format, wenn ich da an „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ denke, nicht mehr allzu fern ist.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich warte auch auf das Heimkino denke der 8. September 22 ist da ein heißes Eisen ;).

    Die Dame sollte man in der Aufzählung zuerst nennen und Taika Waititi auch zusätzlich vor der Kamera ;).

    • Es zählt die Leistung der Schauspieler – nach eins und zwei kommt eben die drei.

    • Ben_Utzer says:

      Bleiben wir doch einfach bei der genderneutralen/-fernen Nomenklatur und sortieren die Namen sinnvollerweise nach dem Alphabet, wie oben im Artikel.

  2. Bei Marvel ist die fetteste schauspielerische Leistung wohl der CGI Abteilung zuzurechnen. Wie immer grandios!

    • Sehe ich auch so. CGI ist bei weitem bedeutender in den letzten Marvel Filmen als der Inhalt.

      Persönlich bin ich einfach von Marvel satt. Den letzten Dr. Strange konnte ich mir schon nicht mehr bis zum Ende anschauen. Es ist einfach nichts mehr neues und teilweise nervt mich auch, dass wenn die Welt mal wieder bedroht wird alle anderen der 12 tausend Helden gerade im Urlaub sind.

  3. Also wenn Sie wie bei Dr. Strange 2 den Film so schnell auf Disney+ releasen, werde ich mir keine Marvel Filme mehr im Kino ansehen

  4. Echt schade, dass wenn die Masse solche 0815 Filme gucken will, die guten Filme dann gar nicht laufen. Selbst in Kinos mit 20-30 Sälen läuft meistens in 4-5 Sälen thor. In 4-5 weiteren die minions. Sodass kein Platz für gute Filme ist, die nicht von der Hollywood Mafia produziert wurden.

    Also thor war nicht schlecht.

    Aber durch den hype hat man nicht die Chance Filme wie Axiom, der beste Film aller Zeiten, dark glasses oder cop Secret zu sehen.

    Alles aktuelle Filme die leider in den meisten Kinos nicht laufen weil die Kinobetreiber lieber in 5 Sälen gleichzeitig thor spielen.

    Oder selbst mainstream marvelFilme die mal was neues wagen wie morphius müssen leider für doktor strange oder thor die vorstellungsliste räumen.

    Bald gibt es nur noch marvel im Kino. Nichts anderes mehr.

    • Die „guten Filme“ werden durch dich bestimmt oder durch den Rubel, der rollen muss?

      • Klar. Wir leben im Kapitalismus. Aber der preis ubd die verkaufszahlen sagen erstrecht in einer welt des marketing nichts über die wertigkeit eines produkts aus. Auch wenn ein kinobetreiber Geld verdienen muss.

        Ich find es nur schade bei Kinos mit 20 -30 Sälen wie z.b. dem cinemaxx am potsdamer platz oder dem uci luxe am Mercedes platz dass die Vielfalt so geschrumpft ist.

        Früher liefen im cinemaxx noch viele europäische Filme. Und teils asiatische und lateinamerikanische.

        Wie es sich für den veranstatungsort der Berlinale auch gehört. Jetzt läuft in jedem zweiten Saal die minions oder thor. Die dann auch nur maximal zur Hälfte ausverkauft sind. da kann man doch alle leute aus 4 Sälen die gleichzeitig thor gucken in einen oder 2 verfrachten und dafür 2 andere Filme in den beiden geräumten sälen laufen lassen

  5. Ich fand den Film schlecht, ein paar Lacher hier und da, aber sonst nicht viel mehr. Christian Bale war ok, Russel Crowe (oder zumindest seine Rolle) schrecklich.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.