Samsung gibt Ausblick auf One UI Watch4.5


Samsung gibt einen Ausblick auf die kommende Smartwatch-Oberfläche One UI Watch4.5, welche „bald“ veröffentlicht werden soll. Sie wird die Modellreihe der Galaxy Watch4 beglücken. Als Basis dient hier Wear OS 3.5. Ergänzt werden nicht nur kosmetische Anpassungen, sondern auch eine verbesserte Möglichkeit Texte zu tippen, einfachere Handhabung für Anrufe und weitere Möglichkeiten.

Eingeführt wird also eine vollwertige QWERTZ-Tastatur mit „Swipe to Type“, die euch die Bedienung ergänzend zu Sprachdiktaten und handschriftlichen Eingaben erleichtert. Ihr könnt dabei jederzeit zwischen den Eingabeoptionen wechseln und so etwa einen Text als Diktat beginnen, aber nahtlos über die Tastatur fortsetzen.

Ebenfalls neu ist Dual-SIM-Unterstützung, sodass ihr am Galaxy-Smartphone eure bevorzugte SIM auswählen könnt und synchronisiert. Ihr könnt auch einstellen, dass jedes Mal, wenn die SIM genutzt wird, nachgefragt wird, auf welche zugegriffen werden soll. Kann hilfreich sein, wenn ihr eine private und berufliche Karte im selben Smartphone verwendet.

Ebenfalls wird es neue Anpassungsoptionen für die Zifferblätter geben. Ihr könnt etwa dasselbe Watchface mehrfach zu euren Favoriten hinzufügen und dann separat mit Komplikationen anpassen. Das erleichtert es euch, je nach Anwendungsgebiet zwischen verschiedenen Variationen blitzschnell über die Favoritenliste zu wechseln.

Doch One UI Watch4.5 enthalte laut Samsung außerdem zahlreiche neue Optionen für mehr Barrierefreiheit. Etwa könnt ihr den Kontrast und die Farbschattierungen anpassen, um die Lesbarkeit zu steigern. Auch die Transparenz und die Unschärfe-Effekte werden sich reduzieren lassen. Animationen könnt ihr auf Wunsch deaktivieren. Menschen mit Hörschwächen werden die Chance erhalten, bei verbundenen Bluetooth-Kopfhörern linke und rechte Ausgabe separat zu justieren.

Ebenfalls könnt ihr bestimmen, wie lange temporäre Funktionen, etwa die Lautstärkensteuerung und Benachrichtigungen auf dem Screen verbleiben. Für die neuen Accessibility-Optionen wird es ein eigenes Menü geben, um alles in einem Durchgang zentral anzupassen.

Erscheinen soll One UI Watch4.5 im Übrigen im dritten Quartal 2022. Weitere Funktionen will Samsung noch zeitnah vorstellen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Thorsten G. says:

    Ist ja nicht wirklich weltbewegend, Swipe to Type geht mit Gboard auf der Uhr auch jetzt schon. Ein paar mehr Konfigurationsmöglichkeiten und die neue Favoritenfunktion rechtfertigen meiner Meinung nach den großen Versionssprung nicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.