Theme: Qawker für WordPress

Jimmy Breuer würde geilo geilissimo sagen – würde er WordPress nutzen. Wer Gizmodo, Lifehacker und die ganzen anderen Gawker-Blogs ab und an mit einem Besuch beehrt, dem wird aufgefallen sein: die haben alle ein neues Theme verpasst bekommen – und als ich es das erst Mal sah, da hatte es mich vom Stuhl gehauen, einfach richtig gut.

Jetzt hat sich jemand dran gemacht und hat das Theme für WordPress umgesetzt. Heißt Qawker und kann hier einmal live betrachtet werden. Hier könnt ihr noch ein paar warme Worte des Coders lesen und das Theme herunterladen. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Also ich muss sagen (und da steh ich sicher nicht alleine mit)… das neue lifehacker ist furchtbar!

    Das Bookmark wurde mal schön in ca.lifehacker.com geändert um das alte Layout zu sehen!

  2. Das ist ja mal cool!

    Ich finde die neuen Themes von Lifehacker und Co. auch ziemlich gut, aber die langjährigen Fans regen sich darüber auf^^

  3. Also ich muss auch ehrlich sagen, dass ich das Layout nun nicht so der Burner finde.
    Kann aber auch sein, dass man sich erstmal daran gewöhnen muss.
    Und ich bin kein langjähriger lifehacker-leser 😉

  4. Ich finde, der beim Scrollen stehenbleibende rechte Kasten sieht furchtbar aus.

    Durch die aneinanderschlagenden 1-Pixel-breiten Rahmen wirkt die Trennung so fett. Und wenn man etwas scrollt, zerreißt es die fette Linie am oberen Rand.

    Über den Scrollbalken im rechten Kasten zu lamentieren, fange ich gar nicht erst an… 🙂

  5. Naja ich teile dein Euphorie nicht wirklich. Sieht lieblos aus und wirklich ne schöpferische Höhe erreicht das auch nicht.
    Das wirkt einfach zu steril, selbst dein Blog strahlt mehr wärme aus 😉

    Wobei eh jeder einen anderen Geschmack hat

  6. Ich finde das Design genauso „bescheiden“ wie Jimmy Breuer.

  7. Ne also, das Layout ist total fürn Hintern.

    Die Leute die das Entwickelt haben, haben mit Sicherheit nie etwas von Softwareergonomie gehört.

    Links, rechts, oben, unten, nix stimmt am Layout.

  8. @cashy: Mach das mal bei kleinerer Auflösung auf und nicht am 27″ … dann siehst du vielleicht auch eher was hier manch fertig macht 😉

  9. ich finde das neue theme auch wesentlich übersichtlicher … gefällt mir und wenn ich mich mal wieder optisch im blog verändern will, ist das sicherlich eine möglichkeit!

    danke für die info!

  10. Ich find das neue Lifehacker-Layout auch nicht so toll. Wirkt total „leer“. Und die Suchfunktion seh ich auch nicht.

    Danke für den Tip mit ca.lifehacker.com. Du hast meinen Tag gerettet! 🙂

  11. @heiko: ich häng am Notebook.

  12. Ich hoffe nur, dass dieses Design hier keinen Einzug erhält. Es ist einfach nur Furchtbar!

  13. Also die Usability mit den beiden unterschiedlichen Spalten ist echt mal völlig für den Hintern. Hab schon ne menge Themes gesehen, in der hand gehabt, eingesetzt. DAS ist eines der fiesesten!

  14. @cashy: Ok, das wundert mich zwar, aber gut 🙂 Einen Versuch war es ja Wert!

  15. Also ich finds auf Lifehacker, Kotaku, etc. auch gewöhnungsbedürftig bis furchtbar. Vielleicht muss man sich auch erst dran gewöhnen.

    Nicht falsch verstehen: Das Design ist wirklich hammer. Aber die Navigation etc. geht irgendwie so gar nicht.

  16. Mit dem neuen Gawker/Lifehacker kann man am iPhone aus dem Feed keine Artikel mehr aufmachen, absolutes Nogo.

    Wenn Gawker das nicht hinbekommt fliegt Lifehacker und Kotaku aus dem Reader.

  17. Hi,

    die Idee ist gut. Aber leider sind da ein paar Dinge die man noch mal Überdenken sollte. Bei dem WordPress Theme kann man zwar durch die Artikel „fliegen“, aber leider fehlt vollkommen die Browser Hostory da die URL immer die selbe bleibt. Bei Lifehacker is die Seite kaum lesbar da beim Laden das Overlay bleibt und die Lade Animation irgendwie nicht verschwindet. Tested under Chrome…

    gruß
    Markus

  18. membersound says:

    gar nicht mal so hübsch…

  19. Ich schließe mich auch all denen an die das Design schlecht finden.
    Dass zum scrollen der Beiträge die Maus über dem Streifen stehen muss ist ätzend, gerade bei großem Bildschirm.
    Außerdem vermisse ich die „Schnellansicht“ für Windows/Linux/Mac und auch den Gizmodo-Link oben habe ich oft genutzt.
    Weiß nicht ob die da dem Zwang der Veränderung erlegen sind aber das wäre dann so nach dem Motto: „Wir müssen sparen, koste es was es wolle“. – Bitte nicht nachmachen.

  20. Jetzt nicht so der Burner. Und Jimmy Breuer kann ich nicht leiden. Jedes mal, wenn ich den morgens im Radio höre, überfällt mich das Bedürfnis den Wecker aus dem Fenster zu werfen.

    Sicherlich ist die Idee mit dem feststehenden rechten Bereich nicht schlecht. Aber dann hätten sie den Header auch feststehend machen sollen, damit es das Design nicht zerreist, sobald man scrollt. Also da müssen die auf jeden Fall noch mal ran.

    Und Gizmodo scheint ja doch ein anderes Design zu haben – was mir wiederum gefällt 😉

  21. Ich war letztens erst auf LH, nachdem ich die Artikel immer über den Google Reader lese, und finde das neue Design eine Katastrophe. Die Seite reagiert sehr behäbig und weite Teile der Inhalte werden ohne JavaScript gar nicht erst angezeigt. Ich finde das ziemlich mau.

    Anschließend bin ich bei meiner damaligen Recherche immer auf die Seite von LH Australien gegangen, die zum Glück noch das alte Design haben. 😉

  22. @fellowweb: Wie gesagt ca.lifehacker.com gibt dir auch das alte layout

  23. @KChristoph mir stellt sich die Frage, ob man noch offensichtlicher und peinlicher Kommentarspam betreiben kann.

  24. Das Theme ist in der Tat totaler Müll, siehe auch Lifehacker-Diskussion darüber. Keine Vorschau mehr in Speed Dial, Vor/Zurück „kaputt“, hardwarehungrig, usw. Keine Ahnung, was man daran toll finden kann, Usability ist etwas anderes.

  25. Also ich finde die neuen Designs auch zum Kotzen. Das tu ich meinem armen Blog sicher nicht an. 😀

  26. Ich scheine ja nicht der Einzige zu sein, bei dem das Theme einfach nicht richtig dargestellt wird, sobald gescorllt wird…

    siehe hier:
    http://www.imgbox.de/users/public/images/pqEXHKwd9J.JPG

    Das kann doch nicht ernsthaft so gewollt sein.

    Abgesehen davon finde ich die Schriftgrößen insgesamt zu groß für ein solch schmales Layout…grässlich.

  27. Hermann Schwiebert says:

    nee, lass mal sein…

  28. @Nym: Sieht bei mir in Chrome genauso aus. Dazu die schreckliche Scrollbar in der Sidebar.

    Den Ansatz bzgl. „weg vom klassischen Blogdesign“ (Aufzählung) finde ich gut (abhängig von den Inhalten des Blogs/der Seite). Aber weder Optik noch die technische Umsetzung können mich überzeugen. Da gibt es deutlich schönere Designs.

  29. bis ich den Tipp mit ca.lifehacker.com bekommen hab, war ich auf und dran LH zu kicken. so sehr hat mich das neue design genervt.

  30. Nippelnuckler says:

    hässlich

  31. aufn 1. blick siehts nice aus mit vielen kleinen Innovationen
    aufn 2ten blick leider unfertig

  32. Nunja, wie toll das Redesign bei den Usern ankommt sieht man hier sehr schön auf TechCrunch:

    http://techcrunch.com/2011/02/17/gawker-redesign/

    50(!) Prozent weniger Unique Visitors. Wir sind mit unserem Bauchgefühl nicht alleine Leute 😉
    Langsam erholt sich der Spaß aber wohl wieder, siehe weiter unten im Text.

  33. Warum nimmst du das nicht als Theme im Blog?

  34. Also ich finde es gruselig, schon alleine der Scrollkasten rechts. ^^ Aber das alte war eben noch schlimmer, finde ich. Aber ne Seite mit PR8, scheint ja gar nicht so schlecht zu laufen, dafür muss doch aber mal bissl Geld übrig sein für ein vernünftiges Theme. Verstehe ich grad ne.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.