Telegram Beta: Test von Voice-Chats in Channels beginnt

Telegramm will offenbar ein wenig Clubhouse-Flair für sich beanspruchen: In der Beta hat man damit begonnen Voice-Chats in Channels zu testen. Weitere Informationen gibt es dazu aber dann leider noch nicht. Wann somit eine breitere Einführung geplant sein könnte, ist offen.

Ich selbst zähle zu den Leuten, die an Clubhouse keinerlei Interesse haben und Audio-Chats und Sprachnachrichten selbst in Einzel-Chats nur minimal nutzen. Somit wäre das für mich in Telegram-Kanälen ein verzichtbares Feature. Es war aber angesichts des Hypes um Clubhouse damit zu rechnen, dass da auch andere Anbieter nachziehen.

Zusätzlich ist auch eine Chat-Lists-Swipe-Gesture geplant, die schnellere Wechsel ermöglichen soll. Auch hier ist unklar, wann eine breitere Einführung anstehen könnte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich verstehe die Leute nicht, die Sprachnachrichten verschicken. Man muss doch nur einen anderen Button drücken, damit man in die Tastatur diktiert und sauberen Text versendet. Sind die alle zu doof ihre Handys zu bedienen, oder machen die das aus Rücksicht auf eventuelle Analphabeten?

    • Es gibt halt kein vertrauen in Spracherkennung

    • Ach was, das ist halt eine andere Art der Kommunikation. Ich bin ein Fan davon, auch mal asynchron per Sprache zu kommunizieren. Sowieso sind das meistens keine wichtigen Nachrichten, die man sofort hören muss.
      Wenn’s jemand nicht mag und ich weiß das, lass ich’s natürlich sein… Aber allgemein bin ich ein Fan von der Möglichkeit. Das kommt ja auch immer auf den Anwendungszweck an, und davon gibt es sicher viel mehr, als wir hier auflisten könnten.

      • Ja, Stichwort Möglichkeit: Die meisten sind da meiner Erfahrung nach auch sehr unideologidch.

        Wenn mir unbedingt jemand eine schicken muss, dann meinetwegen. Hab mal eine mit 15 Minuten bekommen und dem Sender gesagt, dass das zu lang ist. Das fand der jetzt auch nicht schlimm oder so. Hat dann einfach geschrieben was er wollte.

        Alles in Maßen und gut ist..

    • Das doofe ist ja, das Android Auto keine Sprachnachrichten (Whatsapp) abspielt, sondern nur ein Emoji als Benachrichtigung anzeigt…

      • Scheint aber ein WhatsApp-Ding zu sein, das geht nämlich in CarPlay auch nicht. Weil Sprachnachrichten können nämlich nicht einfach per Audio vorgespielt werden. Oder so.

      • Nicht nur das. Wenn man in lauter Umgebung ist, kann es schwierig sein, die Nachricht zu verstehen. Wenn man umgeben von (fremden) Menschen ist, kann es unhöflich bis peinlich sein, die Nachricht anzuhören. Und die Datenmengen sind auch ein Problem: Nicht jeder hat am Monatsende reichlich Volumen übrig. Ich habe auch schon Leuten geholfen, die keinen Speicherplatz mehr auf ihrem Handy hatten, Ursache: Gigabytes an Sprachnachrichten in Messengern. Wenn die wenigstens zuverlässig automatisch gelöscht werden würden…
        Das alles hat man mit Text nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.