Synology: DSM 7.0 wird ab heute verteilt

Heute ist es so weit: Nach langem Warten und der letztwöchigen Ankündigung wird Synologys neues Update DSM 7.0 ab heute verteilt (DSM 7.0-41890). NAS-Geräte von Synology sind auch bei uns im Team zahlreich vertreten. Während Olli DSM 7.0 bereits seit der Beta erprobt, bin ich nun auch ganz heiß drauf das Update endlich einzuspielen. Das Update auf DSM 7.0 stellt den wohl größten Entwicklungssprung für den DSM (DiskStation Manager) dar. Im Vordergrund der neuen Entwicklungsstufe stehen Sicherheit, Speicherverwaltung sowie Tools für eine verbessertes, kollaboratives Arbeiten. Die neuen C2-Cloud-Lösungen, unter anderem ein kostenloser Passwort-Manager, werden sukzessive ab dem 13. Juli zur Verfügung stehen.

Schön zu sehen, dass Synology für seine NAS-Geräte einen recht langen Update- und Support-Zeitraum anbietet. So wird auch Hardware aus 2013 noch mit einem Update bedacht.

DSM 7.0 steht für die folgenden NAS-Geräte bereit:

  • 21-series: RS2821RP+, RS2421RP+, RS2421+, RS1221RP+, RS1221+, DS1821+, DS1621+
  • 20-series: RS820RP+, RS820+, DS1520+, DS920+, DS720+, DS620slim, DS420+, DS420j, DS220+, DS220j, DS120j

  • 19-series: RS1219+, RS819, DS2419+II, DS2419+, DS1819+, DS1019+, DS419slim, DS119j

  • 18-series: RS2818RP+, RS2418RP+, RS2418+, RS818RP+, RS818+, DS1618+, DS918+, DS718+, DS418, DS418play, DS418j, DS218+, DS218, DS218play, DS218j, DS118

  • 17-series: RS217, DS1817+, DS1817, DS1517+, DS1517

  • 16-series: RS2416RP+, RS2416+, RS816, DS916+, DS716+II, DS716+, DS416, DS416play, DS416slim, DS416j, DS216+II, DS216+, DS216, DS216play, DS216j, DS216se, DS116

  • 15-series: RS815RP+, RS815+, RS815, DS2415+, DS1815+, DS1515+, DS1515, DS715, DS415+, DS415play, DS215+, DS215j, DS115, DS115j

  • 14-series: RS2414RP+, RS2414+, RS814RP+, RS814+, RS814, RS214, DS414, DS414slim, DS414j, DS214+, DS214, DS214play, DS214se, DS114

  • 13-series: DS2413+, DS1813+, DS1513+, DS713+, DS213j

  • Others: Virtual DSM

Beim Update gibt es einiges zu beachten: So verschmelzen Moments und die Photo Station. Viele Einstellungen werden in Synology Photos beim Umstieg auch beibehalten. Eine Auflistung, was neu eingestellt werden muss und was migriert wird, findet sich an dieser Stelle. Mit DSM 7.0 lässt sich im Übrigen auch die Synology-Photos-Anwendung über Hyper-Backup sichern.

Verschmelzen werden auch der Cloud Station Server und Cloud Station Share Sync. Jene werden im Synology Drive Server aufgehen. Durch den vollständigen Umschwung auf Drive, welcher sich bereits seit Jahren abzeichnet, ist es nicht mehr möglich Dateien auf dem NAS und einem Ordner auf dem Smartphone synchronisiert zu halten. Man erwägt dies jedoch wieder in einer zukünftigen Drive-Version einzuführen. Die Cloud Station ist mit DSM 7 nicht mehr verfügbar.

Profitiert werden kann mit DSM 7.0 auch von zahlreichen neuen Funktionen. So bietet man mit Active Insight eine Lösung zur Geräteüberwachung, die wichtige Leistungsmetriken und Telemetriedaten der Hardware (CPU- und Arbeitsspeicherauslastung, Netzwerkverkehr, etc.) aufbereitet. Mit Secure Signin hat man eine Authentifizierungslösung parat, welche einen Login ohne Passwort oder eine zusätzliche Absicherung als zweiter Faktor anbietet. Zur Anmeldung am NAS können damit auch Windows Hello, macOS Touch ID oder ein kompatibler USB-Sicherheitsschlüssel verwendet werden.

Ein guter Rat: Erst einmal das Feedback derjenigen abwarten, die früh installieren.

Die Neuerungen im Detail und weiteres Wissenswertes gibt es in folgenden Beiträgen:

Sonstiges:

Um mögliche Kompatibilitätsprobleme zu vermeiden, sollten Benutzer, die Active Insight, Synology Photos und Secure SignIn mobile Anwendungen während des DSM 7.0 Preview/Beta-Programms installiert haben, die Anwendungen nach dem DSM-Update auf die neueste Version aktualisieren.

USB-Geräte (Wi-Fi-Dongle, Bluetooth-Dongle, 3G/4G-Dongle, USB-DAC/Lautsprecher und DTV-Dongle) werden nicht mehr unterstützt. Wenn euer Synology NAS derzeit über einen WLAN-Dongle verbunden ist, wird dieser nach dem Update getrennt.

DSM 7.0 wird die Unterstützung für ext3 beenden. Wir empfehlen dringend, die auf euren ext3-Volumes gespeicherten Daten zu sichern und die Daten vor dem Update auf Volumes mit unterstützten Dateisystemen zu übertragen.

DSM 7.0 deaktiviert standardmäßig NTLMv1 und aktiviert nur NTMLv2, sodass SMB-Clients (z. B. Windows XP-Geräte, Mediaplayer, Netzwerkdrucker, Smart TVs und IP-Kameras) nicht auf das Synology NAS zugreifen können. Um die Verbindung nach dem Update wiederherzustellen, geht zu Systemsteuerung > Dateidienste > SMB > Erweiterte Einstellungen > Andere und aktiviert die NTLMv1-Authentifizierung.

Python3 wird als integrierter Dienst in DSM eingebunden. Das ursprüngliche Python3-Paket wird in der Paketverwaltung nicht mehr verfügbar sein.

Die folgenden DDNS-Anbieter werden aus der Dienstanbieterliste unter Systemsteuerung > Externer Zugriff > DDNS entfernt: CloudNS, DNO-O-Matic, DNSEXIT, Dynamic DO!.jp, Joker.com, RU-CENTER, TwoDNS.de, Variomedia, Zoneedit.com

Die Videokonvertierung in die Formate FLV und MPEG-4 Part 2 wird bei den folgenden Modellen nicht mehr unterstützt.
20-er Serie: DS120j
19er-Reihe: DS119j
16er-Reihe: DS216se
15er-Reihe: DS215j, DS115, DS115j
14-er Serie: RS814, RS214, DS414, DS414slim, DS414j, DS214+, DS214, DS214se, DS114
13er-Reihe: DS213j

Die folgenden Pakete werden nicht mehr unterstützt:
Cloud Station Server (ersetzt durch Synology Drive Server), Cloud Station ShareSync (ersetzt durch Synology Drive Server), Discourse, DokuWiki, Drupal, Drupal8, DVBLink, GitLab, GLPI, Hasplm, Java7, Java8, LimeSurvey, Logitech® Media Server, LXQt, Magento, Magento2, MantisBT, Moments (ersetzt durch Synology Photos), Mono, Moodle, Node.js 0.10, Node. js 0.12, Node.js v4, Node.js v6, Node.js v8, Odoo 8, OpenERP 6.1, OpenERP 7.0, OrangeHRM, Orthanc, osCommerce, osTicket, PHP PEAR, Photo Station (ersetzt durch Synology Photos), phpBB, Piwik, Podcast Generator, PrestaShop, PrestaShop1. 7, PythonModule, Redmine, Ruby, Spree, SugarCRM, SVN, Synology File Manager, Tomcat6, Tomcat7, TVMosaic, Webalizer

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

77 Kommentare

  1. Hallo,
    weis jemand ob inzwischen Resilio Sync wieder mit der DSM7 funktioniert? In der Beta war das leider nicht der Fall, weshalb ich wieder auf DSM6.* zurueck gegangen war.

    • Danke für die info, das wäre für mich auch sehr interessant. Gibt es dazu einen topic irgendwo in dem man nachverfolgen kann ob es support gibt?

    • ja, das geht. hab das Paket aber neu installieren müssen

    • N1TeSH1FT says:

      Gab vor etwa 2 Wochen ein Update des Paketes. Seit dem geht es. Habe es aber inzwischen in einen Docker Container migriert.

    • Habe nun auch das Update gemacht, danach wird angeboten Resilio zu Reparieren, das habe ich zugelassen. Anschließend läuft Resilio wieder aber alle Einstellungen und shares sind weg und müssen neu erstellt werden.

  2. Schade, die 213/413 ist wohl auch beim Release raus. Die kleinste 213j drin. Verstehe wer will.

  3. Habe hier gerade gelesen, dass DokuWiki nicht mehr unterstützt wird.
    Hat jemand eine Anleitung wie ich DokuWiki dann über Docker installieren kann?
    Mit den Anweisungen von https://mariushosting.com/how-to-install-dokuwiki-on-your-synology-nas/ konnte ich mich nämlich nicht unter DokuWiki anmelden um die weitere Konfiguration vorzunehmen.

  4. Puh, aktuell seh ich fast nur Einschränkungen statt Neuerungen?
    Kein DVB USB Stick mehr, viele Pakete fallen weg, Plex läuft (noch) nicht richtig

    Ich glaub da kann man ruhig noch einige Wochen warten bis man das Update installiert…

  5. „Um die Verbindung nach dem Update wiederherzustellen, geht zu Systemsteuerung > Dateidienste > SMB > Erweiterte Einstellungen > Andere und aktiviert die NTLMv1-Authentifizierung.“

    Echt jetzt?
    Warum sollte man etwas unsicheres aktivieren? Sollte man nicht eher die Clients auf NTLMv2 bringen?

    • Ich verwende SMB1 noch um von meinem ca. 6 Jahre alten HP Drucker/Scanner. Auch damals hätte es schon SMB3 oder wenigstens SMB2 gegeben, aber das wurde halt nicht implementiert und Updates gab es auch nie.
      Ich vermute mal so ähnlich wirds den meisten gehen, die das noch verwenden.
      Die einzigen Optionen sind also wegwerfen und neukaufen oder in irgend einer Form einen SMBv1 Server weiterlaufen lassen.

  6. Hat sich eigentlich bzgl. Drive irgendwas geändert?
    Momentan benutze ich sehr gerne das Web-Interface + die Clients für Windows und Android um Dateien zu synchronisieren/bearbeiten. Kann man die Clients einfach weiterbenutzen?

    • Synology Drive für Android konnte noch nie syncen. Das ging nur mit DSCloud für Android. Letzterer Client funktioniert aber nicht mehr mit DSM 7 Drive Server.

      • Gibt es da eine gute Alternative?
        Möchte von meinem Handy einige Ordner synchronisieren.

      • Gibt es gute Alternativen? Möchte gern weiterhin Ordner von und auf meinem Smartphone synchronisieren.

        • Man könnte mit Apps arbeiten, die via smb syncroniseren. FolderSync zB. Hatte ich früher Mal genutzt, inzwischen syncronisere ich über Bande (Google Drive und Sciebo). Ich hoffe das Cloud Sync Tool funktioniert mit DSM 7 noch weiter, aber da hab ich auch nix gegenteiliges zu gelesen…

      • Ich@da.de says:

        Das wäre für mich dann ein show stopper, der mich bei DSM 6 bleiben lässt.

        • dito – ich habe meine kleine Syno die ich als Cloud nutze nach wie vor nicht auf Drive geupdated, weil die Sync Funktion von Cloudstation einfach besser erfüllt was ich benötige (einzelne Ordner verschiedener Geräte und Konten miteinander zu synchronisieren).
          Wenn das nun nicht mehr möglich ist, ist wohl bei beiden NAS Schluss bei DSM 6…

          • Christian says:

            Dito. Ohne die Synchronisation auf meine Android-Geräte kommt mir DSM 7 nicht auf meine NAS und sollte es so bleiben, dann fliegt die Synology komplett raus, denn Schrott gibt es günstiger auch von anderen Herstellern. Völlig am Bedarf der Kunden vorbeiprogrammiert.

  7. Ich habe etwas Angst, dass mein 8GB Crucial-RAM von meiner 220+ nicht mehr akzeptiert wird nach dem Update. War jemand bereits so mutig und hat das getestet?

  8. Die Synology Photos braucht bei mir ewig zum Aktualisieren der Datenbank. Konnte die Anwendung bisher noch nicht starten. Habt ihr auch den Effekt?

    • Hat bei mir auch knapp einen Tag gedauert, bis der mit den Thumbs fertig war.

      • Vielen Dank. Inzwischen ist es gestartet. Bei mehr als 100k Fotos hatte längere Wartezeit erwartet. Sieht top aus. Im Moment läuft die Migration der Gesichtserkennung. Mal schauen, ob das wirklich erhalten bleibt…

    • ich habe gesehen, dass die Gesichtserkennung rausgeschmissen wurde?
      > Verworfene Features
      > Ergebnisse der Gesichtserkennung (Personenmarkierungen) und Bewertungen von Fotos
      Kannst du zufällig dazu was sagen?
      Das war für mich eines der wichtigsten Features, dass es automatische Alben mit den entsprechenden Personen gibt und ich habe enorm Zeit reingesteckt, dass korrekt aufzusetzen…
      Wäre für mich ein Show Stopper…

      • Engelhuber says:

        Gesichtserkennung funktioniert bei mir, jedoch keine Objekterkennung. Die scheint wirklich rausgeflogen zu sein. Absolut unverständlich.

  9. Hat schon jemand Erfahrung, ob Docker und Plex problemlos laufen nach dem Update?
    Ich habe Plex auf einem zweiten NAS mit dem letzten RC getestet und ziemliche Probleme gehabt.

  10. Es juckt in den Fingern, aber ich warte sicherheitshalber mal 1-2 Wochen ab, wie das allgemeine Feedback so ist.

  11. Christian M says:

    Läuft schon eine ganze Weile mit 7.0

  12. Ich habe die letzte Beta auf meine 213j installiert. Beim Update auf die Release kommt immer die Fehlermeldung, dass Webalizer nicht unterstützt wird und entfernt werden muss. Ich habe das nie bewusst installiert. Hat jemand eine Erklärung, wie ich das deinstallieren kann? Ich sehe keine Systemdateien wenn ich per Putty o.ä. per sftp auf die 213j zugreife. Danke!

  13. Normalerweise freue ich mich immer, wenn es etwas neues gibt. Diesmal hält sich meine Freude doch sehr in grenzen. Es sind einfach zuviele Einschränkungen, welche mich stören. Eventuell wird das eine oder andere ja noch verändert aber die Einschränkungen schmerzen doch sehr.

  14. Kein funktionierendes Sync App mehr (Synology Drive auf dem Handy kann es nicht) , Synology Photo bietet nicht anähernd PhotoStation Funktionialitäten.

    Ne, ne, von dem Speedup der GUI habe ich nix. Benötige diese nicht.

    Bin da erstmal raus.

  15. Hat schon jemand ausprobiert, ob Emby problemlos weiter läuft?

    • Emby läuft bei mir Problemlos.
      Allerdings kann man leider nicht einfach ein Update druchführen oder man muss alles neu einrichten.
      Im Emby forum gibt es eine kurze anleitung wie man das Update druchführen muss um keine Daten zu verlieren.

      Und du musst dem Emby nutzer das leserecht für die Ordner neu geben.
      Der Nutzer ist jetzt allerdings unter „Interenutzer“ oder so zufinden.

  16. Synology Moments wird aktuell von mir genutzt. Bleibt es weiterhin bestehen? Auf der Webseite vergleicht Synology aktuell noch Moments und Photo Station und nicht Synology Photos.

  17. Jetzt faellt Mono raus. Wie soll ich dann mit einer NAS, die keine Docker-Unterstuetzung hat, meine Anwendungen laufen lassen?
    Das ist echt richtig doof, dass der Nutzer jetzt einfach so hart beschnitten wird.

  18. Martin Meier says:

    ich glaube kaum, dass meine DS414j damit klar kommt, hab selbst Drive deinstalliert, weil dann die Syn in die Knie ging…. ich glaube ich belasse sie auf der 6er Version

  19. Was klappt denn bei Plex nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.