Synology DSM 7.0: Moments und Photo Station werden verschmelzen

Dass Synology einen neuen DiskStation Manager vorstellen wird, dies war so klar wie das Amen in der Kirche. Das Unternehmen wird voraussichtlich zwischen dem vierten Quartal 2019 und dem ersten Quartal 2020 die erste Betaversion von Synology DSM 7.0 auf mutige Tester loslassen. Und mittlerweile gibt es auch schon einige Informationen dazu, was Synology unter anderem für Neuerungen plant. Bis zur Fertigstellung ist es natürlich noch ein weiter Weg. Doch für den einen oder anderen dürfte sicherlich interessant sein, was da später kommt – wenn auch noch die letzten Details fehlen.

Unter anderem will man an der Optik schrauben und Menüs ein neues Design spendieren. Da gab es bereits 2018 mal Konzepte von Synology, die ganz nett aussahen. Auch an der Unterstützung für den SSD-Cache will man geschraubt haben, ferner will man mit Synology Active Insight alle NAS-Ressourcen durch den Benutzer über die Cloud überwachen lassen.

Eine weitere Entwicklung ist es wohl, dass man bei Synology die Dienste Photo Station und Moments zusammenlegen möchte und dies zur vollumfänglichen Lösung „Synology Photos“ umbaut. Hiermit will man sich an „normale“ als auch an professionelle Anwender richten, Funktionen wie Upload, Sortieren, Verwalten, Suchen, Freigeben und intelligentes Sortieren sollen weiterhin einfach nutzbar sein.

Solltet ihr euch für DSM 7.0 interessieren, dann empfehle ich euch diesen Beitrag (Google Translate), der auch noch die neue DS420j zeigt, ein neues Einsteiger-NAS mit vier Einschüben.

  • Danke Manuel

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Lieber wäre mir, wenn die altbackenen Apps mal aktualisiert würden.
    Synology Drive ist keine native Mac app. DS File und Drive sind schlecht in die Files App integriert und es mangelt an Basis-Funktionen.

  2. Ohje, die Rechteverwaltung in Moments und Drive ist ziemliche Kraut und Rüben – selektives Freigeben und vor allem Syncen ist schlecht gelöst, schlechter auf jeden Fall als mit den gemeinsamen Ordnern und Nutzer sowie Gruppenrichtlinien…
    Und dann wollen sie Fotos mit Moments verschmelzen? Die beiden Apps arbeiten so grundverschieden…
    Ich nutze Moments aktuell für meine Fotos und die Photos App für alle anderen Bilder auf der NAS – eben weil hier entsprechend die Rechte respektiert werden…
    Naja, warten wirs mal ab…

  3. Ich fänd es gut, wenn beides zusammen geführt wird und ich denke schon, daß Synology das sauber hin bekommen wird.

    Ich habe jetzt schon alle meine Foto Alben die in meinem Drive Ordner liegen, per MOUNT auch in die Photo Station gehievt.

    Wenn man diese ganzen Klimmzüge nicht mehr machen müsste und auch endlich das Hochladen zu YT besser läuft, wäre schon schön.

    Ich habe eine 213+ als Backup Ziel, die ist immer ein perfektes „Opfer“ um Beta Versionen zu Testen.

  4. aktuell überzeugt Synology nicht gerade. Wenn man das YT-Video von idomix von Synology-HQ ansieht.
    schneller Ports – der User braucht die nicht. Aktuellere Proz – auch keine Bewegung.
    Ich warte z.b. auf eine DS219+, vielleicht gibt es ja heuer eine DS220+

    • Bei was überzeugen die denn nicht?
      Du darfst dir natürlich kein „j“ Modell kaufen, wenn du Power willst.
      GB LAN Reicht dir nicht? Evtl. mußt du zu den RS Modellen wechseln, also bei mir läuft Ubuntu super in der VM, ein paar Docker Sachen (Pi Hole, fhem usw.) laufen permanent, und das auf meiner 916+.

      • Sehe ich ähnlich. Habe eine 218+ mit 10 GB RAM. Die Kiste läuft fluffig 24/7 …
        (OnlyOffice , pihole/unbound, openvpn im Dicker Container plus Photostation und WebDAV). Wenn Du eine Syno jetzt brauchst, dann gibt es keinen Grund auf morgen zu warten ….

    • Ich wäre auch gerne wieder auf die jährliche Synology Info Veranstaltung gegangen.
      Wieso ein Unternehmen mit Europa Zentrale in Düsseldorf, daß diese Veranstaltung seit Jahren auch in Düsseldorf macht, letztes Jahr in Köln gemacht hat, hat schon jeden gewundert, aber jetzt plötzlich Berlin?

      Echt schade, war immer sehr interessant mit den Leuten mal persönlich zu sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.