Super Mario 64: Entwickler realisiert Demo im Browser

mario

Entwickler Roystan Ross ist pfiffig: um sein Plugin Super Charakter Controller für die Umgebung Unity zu bewerben, hat er etwas ganz Nettes auf die Beine gestellt: Super Mario 64 HD, spielbar im Browser. Doch bevor ihr nun in begeisterte Jubelstürme ausbrecht, lasst euch sagen: es handelt sich hierbei nur um ein Level (Bob-Omb Battlefield) zu Demonstrationszwecken und weitere sollen auch nicht folgen. Nutzer, die das Unity-Plugin für ihren Browser scharf geschaltet haben, können Super Mario 64 HD im Browser spielen, alle anderen können sich das Ganze auch offline anschauen, eine Downloadmöglichkeit gibt es für Windows, Mac und Linux. Schaut man sich das Video an, so ist das schon beeindruckend, was Roystan Ross auf die Beine gestellt hat.

https://youtu.be/e8-2TF3Okyw

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Naja, ich denke es ist keine Besonderheit, wenn ich dafür ein Plugin brauche um es im Browser zu spielen. Dachte es wäre eine WebGL Umsetzung, …

  2. Und tschüss Projekt! Nintendo versteht keinen Spaß beim Verstoß von Markenrechten. So einen Hinweis finde ich übrigens auch für diesen Blog als rechtlich sehr bedenklich.

  3. @GongGonzo
    Deswegen gibt es ja so viele FanMade Projekte von Mario, Zelda, Pokémon etc
    gegen die Nintendo ja so hart durchgegriffen hat, jaja! 😀

  4. Ein Level komplett nachbauen ist nunmal ein Urheberrechtsverstoss und der wird hier beworben.
    Hier kann ja demnächst dann auch Werbung über Warez gemacht werden.
    Die Marke Mario wird hier eindeutig dazu missbraucht um Aufmerksamkeit zu generieren. Wenn es um die Machbarkeit gehen würde, hätte man etwas anderes machen können.

  5. So das Projekt wurde mittlerweile wie vorausgesagt von Nintendo verboten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.