Super Mario Run für Android veröffentlicht: So klappt es mit Toad Rallyes und Königreich

Android-Nutzer mussten eine ganze Weile warten, bis Nintendos erstes richtiges Mobile Game auch für sie verfügbar wurde. In der Zwischenzeit gab es sogar schon Fire Emblem Heroes, ein ebenfalls gut gemachtes Game, das aber natürlich nicht so die große Masse anzieht wie ein kleiner, italienischer Klempner namens Mario. Super Mario Run heißt die für Touchscreens optimierte Version des legendären Jump and Runs, das auch einen Online-Modus mit Gegnern aus aller Welt bietet.

Nintendo lässt die ersten drei Level des Games kostenlos spielen und auch der Online-Modus ist kostenlos nutzbar. So richtig Spaß macht das Game aber tatsächlich erst, wenn man die 9,99 Euro investiert und das komplette Spiel freischaltet. Es bleibt auch bei diesen 9,99 Euro, es lauern keine weiteren Kauffallen, wie man es heute oftmals selbst bei bereits zum Download kostenpflichtigen Titeln sieht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/pS3FRgZAsH0

Der „Welten“-Modus bietet 6 Welten mit je 4 Leveln. In jedem Level ist das Ziel, die farbigen Münzen einzusammeln. Hat man eine Farbe erfolgreich eingesammelt, ändert sich der Levelaufbau ein wenig und man kann die nächste Farbe sammeln. Die rosa Münzen zu sammeln ist einfach eine Frage der Zeit, aber nicht weiter schwierig.

Bei den lila und schwarzen Münzen sieht das schon anders aus. Es ist machbar, erfordert aber wohl jede Menge Geduld. Hilfreich kann hier der Übungsmodus sein, den aktiviert man, indem man in einem Level alle „Leben“ verliert. So kann man sich in Ruhe nach dem optimalen Weg umschauen und dann hoffentlich auch umsetzen, wenn es darauf ankommt.

Wie erwähnt, durchgespielt ist der Welten-Modus schnell, die Komplettierung der Münzsammlung kostet aber durchaus Zeit – und Nerven. Bringt einen aber auch super in das Spiel, sodass man nicht ganz unbeholfen in die Toad Rallyes starten muss, da man zumindest die groben Fallstricke der Level bereits kennt.

Toad Rallyes sind der Dreh- und Angelpunkt, wenn es um Münzen verdienen und Gegenstände freischalten geht. Ihr müsst gegen andere Spieler antreten. Je nach Level erhaltet Ihr unterschiedliche Toads, im „ersten“ Level – also dem, das man auch ohne Kauf spielen kann – erhält man beispielsweise nur rote Toads.

Im Shop könnt Ihr nachsehen, welche Toad-Farben Ihr für die einzelnen Objekte benötigt, sinnvoll ist hier, so schnell wie möglich die Gebäude mit den Bonusspielen freizuschalten, diese bringen Euch mit etwas Glück nämlich mehr Tickets für weitere Toad Rallyes. An Münzen sollte es Euch generell nicht mangeln, sie lassen sich relativ leicht erspielen und die Bebauung des Königreichs ist zu Beginn sowieso begrenzt.

Das Königreich stellt das dritte Spielelement dar. Es beherbergt nicht nur optische Hingucker in Form von Statuen und Gebäuden, sondern man stellt hier eben auch die Bonusspiele und Fragezeichen-Würfel auf. Außerdem bringen Gebäude alle paar Stunden Münzen ein.

Fünf Mal lässt sich das Königreich erweitern, auch hier ist wieder eine bestimmte Anzahl diverser Toads nötig. Dadurch, dass man sich keine weiteren Vorteile erkaufen kann, ist der Spieler automatisch gezwungen, immer wieder zum Spiel zurückzukehren, der Ausbau des Königreichs nimmt eine ganze Weile in Anspruch.

Der Ausbau des Königreichs bringt keine weiteren Vorteile im Spiel, dennoch bin ich der Meinung, dass es sich hier um ein gut platziertes Spielelement handelt, das Welten- und Toad Rallye-Modus elegant verbindet. Gut ist hier eben auch, dass man beide aktiven Spiel-Modi ohne das Aufbau-Element spielen kann. Alles kann, nichts muss.

Es gibt auch immer wieder Aktionen, in denen man mehr Münzen oder mehr Tickets erhält. Diese können ganz hilfreich sein, um schneller voranzukommen. Außerdem lohnt sich die Verknüpfung eines Nintendo-Accounts, hier gibt es nette Bonusgegenstände wie goldene Statuen und andere Deko, die Ihr dann im Königreich verbauen könnt.

Von mir bekommt Super Mario Run eine ganz klare Kaufempfehlung. Man sollte sich auch nicht von „Rezensionen“ verunsichern lassen, die von Nutzern stammen, die das Game kaum gezockt haben. Allerdings sollte man sich schon bewusst sein, dass es ein begrenztes Spiel ist. Das heißt, ist man einmal durch (und hat zum Beispiel alles ausgebaut, was man wollte), gibt es wenig Anreiz, noch weiter zu spielen. Bis man an diesem Punkt ist, kann allerdings eine sehr lange Zeit vergehen.

Auch wenn 9,99 Euro für ein Mobile Game teuer erscheinen mögen, man bekommt selten diese Qualität geboten, wie man sie bei Super Mario Run sieht.

Super Mario Run
Super Mario Run
Entwickler: Nintendo Co., Ltd.
Preis: Kostenlos+
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot
  • Super Mario Run Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

43 Kommentare

  1. Das ist weder mit dem OnePlus One noch 3 kompatibel? Weiss jemand warum?

  2. „Nicht gefunden“ 🙁

  3. Wie ist das jetzt mit der Familienbibliothek. Die in App Käufe sind dann nicht für alle verfügbar? Und meine Frau müsste das Spiel dann auch nochmal selbst kaufen?

  4. @seb
    Habe auf meinem OnePlus 3T keine Probleme.

  5. OnePlusX scheint auch nicht kompatibel zu sein.

  6. Xiaomi Redmi Note 3 auch nicht kompatibel 🙁

  7. Finde es auch nicht mit meinem OP3

  8. Hat jemand eine APK? APK Downloader wollen auch irgendwie nicht.

  9. Hab es zwar auf dem OPO aber läuft nicht 🙁

  10. das game hat 10-50 installationen… bin mal gespannt was morgen da steht…
    aber ich kanns am opo auch nicht installieren.

  11. Pustekuchen says:

    Samsung SM-G935F – Diese App ist mit keinem deiner Geräte kompatibel. – Läuft bei Android!

  12. Also bei mir findet er auch nichts. Kann aber auch an den gerooteten Geräten liegen…

  13. Läuft hier mit root einwandfrei …

  14. Herr Hauser says:

    Samsung Galaxy S7 und Android 7.0 keine Probleme. Spiel wurde über den Play Store installiert.

  15. www(dot)apkmirror(dot)com hat die apk 😉

  16. Redmi Note 3 Pro geht, Shield K1 nicht Kompatibel….^^

  17. Soeben auf einem Oneplus 3 installiert, ohne Probleme.

  18. Gut programmiert, Menü und Gameplay flüssig, Spiel ansich auch super, mir dennoch keine 10€ wert.

  19. oblivionevil says:

    Um das Spiel spielen zu können müsst ihr den SafetyNet check von google bestehen sonnst beendet sich das spiel noch einigen Sekunden wieder

  20. Ich habe das Spiel über den Playstore am PC auf mein Pixel XL installiert. Läuft soweit gut.
    Bzgl dem Kauf des Spiels frage ich mich aber auch wie es mit der Familienbibliothek aussieht.

  21. Ist den Hype nicht wert. Und der Marketing-Deal mit Apple (3 Monate exklusiv) hat Nintendo nur unsympathisch gemacht.

    Es ist einfach nicht mehr zeitgemäß, ein Spiel für das führende Mobilsystem (Android) 3 Monate künstlich zurückzuhalten, nur damit Apple und Nintendo im Weihnachtsgeschäft gegenseitig Werbung füreinander machen konnten. Zumal das Spiel selber nur Durchschnittskost ist.

  22. Nicht verfügbar auf dem S7 Edge mit root

  23. @Volker
    Das war wahrscheinlich eine rein wirtschaftliche Überlegung, die kannst Du keinem gewinnorientiert denkenden Unternehmen verübeln.
    Android mag zwar deutlich höhere Marktanteile haben, trotzdem verdienen Entwickler auf der iOS Plattform (trotz deutlich geringerem Marktanteil) immer noch erheblich mehr Geld als auf der Android Plattform. Das war schon immer so, und daran hat sich auch im Jahr 2017 nichts geändert. Das ist auch der Grund wieso weiterhin viele Apps entweder zuerst oder sogar nur exklusiv für die iOS Plattform kommen. Android wird erst bedient, wenn sowieso Entwickler Kapazitäten frei sind.

  24. Funktioniert auf den xperia Geräten ohne Probleme. Vergesst nicht, dass Japan von Apple erobert wurde und gerade Android und viele Hersteller zu unterstützen fällt Nintendo halt schwer.

  25. Für Kinder ganz nett, aber 10€? Familienfreigabe muss dann aber mindestens dabei sein. Hab’s wieder deinstalliert …

  26. Läuft bei mir mit root. Aber naja, muss ich nicht haben. Läuft alleine, springt alleine über Hindernisse und kleinere Monster. Man muss nur noch Hüpfen.

    Kann man mal zwischendurch mal spielen wenn man auf den Bus wartet.

    Schade, da wurde einiges an Potenzial verschenkt, da hätte man deutlich mehr rausholen können.

  27. Playstore zeigt an, dass weder mein OnePlus X, noch mein Galaxy Tab A 10.1 (2016) kompatibel sind. Habe es dann von ApkMirror geladen und auf dem Tablet installiert. Läuft erst, aber nach der ersten Rally ist Feierabend. Mal schauen, ob Updates nachgeschoben werden.
    Erster Eindruck: Ganz nett, aber ein klassisches Mario mit dieser Grafik wäre mir lieber.

  28. Ich finde die Preisgestaltung ganz gut. Bedenkt man den Aufwand der Entwicklung und das keinerlei weitere Käufe für das Spiel notwendig sind, sind 10€ nicht zu viel.

    Das Spiel selbst kann mich nicht wirklich begeistern. Ich bin aus dem Jump ’n Run Ding irgendwie raus. Meine Reflexe taugen dafür nicht mehr.

  29. Carsten Lorenz says:

    Leider gem. Google Playstore nicht mit meinem OnePlus 3T (7.1.1) mit root nicht kompatibel.

  30. Dr. Husten says:

    Na toll, hab auch root auf Nexus 9 und OnePlusOne und nicht kompatibel. Na doll, tja dann muss wohl die gecrackte Version her halten. Danke Nintendo, wenn ich nicht kaufen darf dann muss ich halt anders dran kommen

  31. Shield Tablet K1 Stock 7.0.1 ohne Root, keine Probleme.
    Auf dem OnePlus 3 CyanogenMod 13 (Android 6.0.1) wird es im PlayStore nicht angezeigt und bei direkten Links kommt „Nicht gefunden“.
    Eine selbst extrahierte APK von dem Tablet startet auf OP3 zwar, schließt sich aber nach dem weißen Nintendo-logo auf rotem Bildschirm sofort wieder. :/

  32. S7 Edge Android 7.0 Stock, ohne probleme ausm Store gezogen

  33. Root + aktuellster SuperMan Rom + SafetyNet Pass = Läuft hier und war ganz normal über den PlayStore installierbar. Kenne das Game ja schon von iOS, aber habe mich nicht weiter damit befasst.

    Finde aber 10 € etwas zu viel. Für die Hälfte hätte ich es mir wohl ernsthaft gekauft. So tüftel ich momentan selbst herum, um die 10 € zu umgehen oder warte, bis es die Full Paid irgendwo im Netz bei MyGully oder boerse gibt 😉 10 € für ein Spiel, wo man nicht wirklich selbst steuern kann, ist zu viel des guten. Egal ob da ein Markenprodukt rumrennt oder nicht. Und Super Mario ist ja mittlerweile keine Figur mehr, sondern eine Marke.

  34. Also der PlayStore zeigt sich mal wieder von seiner besten Seite. 10-50 Installationen bei über 50000 Bewertungen. Läuft.

  35. @Tidi

    Man kann nur Rezensionen schreiben wenn das Spiel installiert ist. Dürfte also schon hinhauen. Die 10-50 Installationen sind halt gecached und werden im Laufe des Tages erst aktualisiert. Sind also keine „wilden“ Rezensionen wie bei Amazon und co.

  36. Habe es mir gekauft und nicht bereut.
    10 Euro sind nicht die Welt und wenn es für paar Stunden Spielspass reicht,ist es mir das vollkommen wert.
    Zahle ja auch auf der Playstation tewilweise bis zu 60 Euro für ein Spiel,mit dem ich dann eventuell sogar weniger Spass habe.

  37. Wer eine Custom ROM hat und diese SafetyNet und dessen Tests nicht besteht, hat die Absturzprobleme. Root macht das selbe in grün. Wer seinen Root und Custom ROM behalten will, sollte sich in Sachen SELinux enforcing und suhide oder Magisk etwas einlesen. Hier läuft alles: OxygenOS 4.1.0, Unlocked BL, TWRP 3.1.0-x blu_spark v24, blu_spark kernel r81, Magisk v11.7 + MagiskSU

  38. Jetzt habe ich so lange drauf gewartet und nun geht es nicht… Oneplus one mit aktuellstem lineage os und root.

  39. wer sich irgendwelche apps piratiert, darf sich nicht wundern, wenn er gehackt wird.

  40. Charles Francis says:

    läuft auf oneplus one, bin noch bei 6.0.1

  41. @Daniel Reimer: Vielen Dank, mit Magisk läuft es jetzt bei mir auf dem OPX mit Lineage und Root 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.