Kodi 17.1 Krypton Bugfix-Release verfügbar

Das beliebte Mediacenter Kodi ist in einer neuen Version verfügbar. Kodi 17.1 bringt allerdings keine großen Neuerungen, sondern konzentriert sich auf die Behebung von Fehlern. Das Kodi-Team ist bemüht so viele Fehler wie möglich auszumerzen, kann aber nicht auf alle eingehen, die von Nutzern eingesendet werden. Dazu fehlen einfach die Kapazitäten. Deshalb ruft man auch die entwickelnde Community noch einmal auf, sich an der Fehlerbehebung zu beteiligen. Welche Bugfixes in Kodi 17.1 genau enthalten sind, erfahrt Ihr an dieser Stelle, den Download der aktuellen Version gibt es hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

14 Kommentare

  1. Sind denn irgendwelche gravierenden Bugs vorhanden? Ich möchte meine Kodiversion upgraden, weiß nun nicht ob ich auf Krypton wechseln soll oder nicht.

  2. Schorni: Bei mir läuft Krypton ohne Probleme auf dem Amazon Fire TV. Was mich aber etwas stört ist, dass DTS Passthrough nicht mehr funktioniert. Ich glaube das liegt daran, dass Fire OS immer noch auf dem alten Android 5.0 basiert…

  3. Auf meinem FireTV habe ich wieder davon Abstand genommen, die Version 17 zu installieren. Ich hab das mal versucht, bin aber mit den Einstellungen gar nicht klar gekommen, nichts ist mehr so, wie es mal war. Sicherlich, vielleicht war das auch mal notwendig, die Dinge verändern sich eben, aber ich denke, solange die alte Version noch ihren Dienst tut, werde ich nicht wechseln.

  4. Ich hab bei der Krypton beta immer wieder Probleme mit der Installation von Addons.

  5. Leute die neue Kodi Version ist super! Menü ist viel intuitiver und es läuft wie Butter auf meinem AFTV V1…

    Wenn ihr zu lange auf den alten Versionen bleibt funktionieren viele Addons/PlugIns nicht mehr korrekt. Ich würde Euch echt empfehlen auf Krypton zu wechseln, es lohnt sich!

    Ich hatte vorher immer irgendwelche „kleineren“ Problemchen mit Kodi/XBMC – Seit V17 ist damit Schluss! Alles, wirklich alles läuft einwandfrei bei mir!

  6. AFTV-Stick funktioniert die 17er kein Passthrough mehr. Schade drum. Fand die 17er auch besser.

  7. Ich bin zurück auf 16.1. Menü und Einstellungen fand ich gut allerdings hat sich das Programm beim beenden immer in einem schwarzen Bildschirm eingefroren. Es half nix, außer der Resetknopf des HTPC. Auch die nightly von Version 18 half nicht. Ich werde es nochmal mit einer Neuinstallation der 17.1 Probieren, ansonsten bleib ich erstmal bis auf weiteres bei 16.1.

  8. @JH & Chris R.
    Man kann die Confluence Skin ganz einfach über die Skineinstellungen herunterladen. Dann hat man wieder die gewohnte Ansicht von Version 16 ohne dabei auf die neuen Features von Version 17 verzichten zu müssen.

  9. Ich häng immer noch auf der 13er. Kodi spielt alles ab und Amiblight mit Hue geht damit auch.

  10. @Mr.C
    Kannst du mal mehr über Ambilight mit Hue und Kodi schreiben?

  11. Kurt Göpel says:

    KODi 16.1 ist immer noch die schnellste Version.

  12. Bei Bedarf einfach das „alte“ Theme installieren. Dann sieht alles wieder aus wie vorher.

  13. Für den AFTV in der Stick Version ist Kodi 17 nicht geeignet. Schade, da die Oberfläche von Kodi 17 wirklich übersichtlich geworden ist.
    Von der Videoleistung ist für den kleinen Stick die 16.1 definitiv die bessere Wahl …. außer man lebt mit den kleinen Videolags beim abspielen oder kauft sich den Stick v2 oder gleich den FireTV in der Box.

  14. Mir persönlich fehlt irgendwie ein Import/Export der Einstellungen. Vielleicht bin ich auch Blind 😉 – Gefunden habe ich leider jedenfalls noch nichts. Sonst lief die 17.0 bei mir auch Prima. Ohne Probleme. Die neue Oberfläche gefällt mir sogar besser, als die von 15.

    Ich vermute, dass die auch das Oberflächen-Design von Netflix / Amazon übernehmen werden. Könnte durchaus passieren. Eine Annäherung gab es gefühlt irgendwie schon.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.