Spotify: So funktioniert die Gruppen-Session

Aus der Beta in die finale Version: Spotify bringt den Partymodus für gemeinsames Hören, jeder in einer Gruppe kann zum DJ werden. Coole Sache, gerade, wenn man mich in der Nähe hat, denn ich bin als Captain Skipper bekannt, wenn es um Tracks geht.

Zwei oder mehr Nutzer von Spotify können sich nun von Nah oder Fern in eine Playliste einklinken und die Steuerung übernehmen. In der Vergangenheit konnte man zwar schon gemeinsame Playlisten führen, nun ist aber auch das gemeinsame Steuern möglich.

Wie funktioniert es? Ein „Gastgeber“ hat die Möglichkeit, einen scanbaren Spotify-Code zu erstellen. Gar nicht so einfach zu finden, denn man muss ins Play-Menü, wo man das Sharing mit anderen Geräten findet. Dort wird dann der Code angezeigt (bei mir unten links bei iMac):

Gäste, die diesen Code scannen, erhalten Zugriff auf die laufende Warteschlange – die freilich zwischen sämtlichen partizipierenden Personen aktuell gehalten wird – sowie auf die Steuerfunktionen (Play/Pause, etc.). Nach einer Stunde Inaktivität erlischt die Kontrollmöglichkeit, sodass diese dann wieder neu angefordert werden muss.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. cHefroCker says:

    geht das nur mit Premium?

    • Im letzten Beitrag zu diesem Thema:

      „Erste Berichte geben kund, dass ersten Beta-Nutzern von Spotify nun das Feature zur gemeinsamen Musikkontrolle zur Verfügung steht – vorausgesetzt sämtliche Nutzer verwenden die Beta-App und sind Premium-Abonnenten. Damit reiht sich eine weitere Funktion in die Liste an „Premium-Only“-Features bei Spotify ein. „

  2. Blacky Forest says:

    Captain Skipper?! rofl
    Hausverbot hiermit erteilt 😉

  3. Von “fern“ durfte nicht klappen wenn man den Code des Freundes scannen soll.
    Ich habe jedenfalls keine Idee, auch wenn ich auf diese Funktion ewig gewartet habe.

    • Telegram Desktop oder WhatsappWeb 😉

    • Es bringt aber auch nichts von „fern“.

      Ich habe die Funktion auch erst falsch verstanden und dachte, dass es möglich ist gleichzeitig eine Playlist Zu hören und zu skippen. Aber es kann lediglich EINE PERSON hören während die anderen kontrollieren. Somit also eigentlich nur bei Partys sinnvoll, wo alle Personen gleichzeitig vor Ort sind. Aus der Ferne würden die steuerer zumindest Akkustich nicht Mal etwas von ihren Handlungen mitbekommen.

  4. Rico Förster says:

    Wie bescheuert ist das denn? Ich suche die Möglichkeit, dass man zusammen und synchron Musik hören kann. Und am besten auch über Spotify. Das wäre gerade jetzt in der Coronazeit ein sinnvoller Zusatz. Momentan verwende ich watch2gether.com und dann Youtube. Hat jemand eine Idee, wie das mit Spotify machbar ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.