Spotify: Die gemeinsame Wiedergabekontrolle wird an erste Beta-Nutzer verteilt

Bereits im letzten Jahr entdeckte Jane Manchun Wong die „Shared Queue“ (vorher: Social Listening) in der Spotify-App. Wann, wenn nicht jetzt, wäre der optimale Zeitpunkt solch ein Feature auszurollen? Erste Beta-Tester erhalten nun die Möglichkeit eine gemeinsame Wiedergabenliste zu bespielen.

Erste Berichte geben kund, dass ersten Beta-Nutzern von Spotify nun das Feature zur gemeinsamen Musikkontrolle zur Verfügung steht – vorausgesetzt sämtliche Nutzer verwenden die Beta-App und sind Premium-Abonnenten. Damit reiht sich eine weitere Funktion in die Liste an „Premium-Only“-Features bei Spotify ein. Zum derzeitigen Zeitpunkt ist es noch unklar, wann die Funktion sämtlichen Nutzern zur Verfügung steht.

Ein „Gastgeber“ hat die Möglichkeit, einen scanbaren Spotify-Code zu erstellen. Sämtliche Gäste, die diesen Code scannen, erhalten Zugriff auf die laufende Warteschlange – die freilich zwischen sämtlichen partizipierenden Personen aktuell gehalten wird – sowie auf die Steuerfunktionen (Play/Pause, etc.). Nach einer Stunde Inaktivität erlischt die Kontrollmöglichkeit, sodass diese dann wieder neu angefordert werden muss. Die Anzahl an teilnehmenden Personen scheint unbegrenzt, sodass auf einer Party wirklich jeder Spotify-Premium-Nutzer zum „DJ“ werden kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich bin kein Beta Nutzer, aber bei mir taucht die Option bereits auf

  2. Bei mir auch. Scheint keine beta Option zu sein.

  3. Hab ich auch bekommen. Hat mal jemand getestet, ob man die zugelassenen Nutzer auch wieder rauswerfen kann?

  4. Und ich warte immer noch auf die Songtexte … :/

  5. Ich würde mir wünschen dass man das ganze Playlisten Ding in ein „Team“ Profil umwandelt. Vl muss Google hier einen Vorstoß mit PlayMusic/YT Music wagen. Google hat in seinen Diensten so gutes „Team Invite“ Handling – hier bei Spotify klingt das ganze eher Komplex und nicht sehr intuitiv beim lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.