Sony stellt Cloud Remote für PS4 vor

Sony hat sich mit dem Hardware-Hersteller Performance Designed Products zusammengetan und in den USA eine neue Cloud Remote für die Playstation 4 vorgestellt. Die 4,98 x 15,39 x 1,83 Zentimeter große Fernbedienung kann über die vorhandene Cloud Remote-App von PDP einfach eingerichtet, programmiert und benutzt werden.

PDP benutzt Cloud-Technologie um die an die PS4 angeschlossenen Geräte zu erkennen und die Remote sofort und ohne großen Aufwand automatisch einzurichten. Damit soll lästiges manuelles Einrichten der Fernbedienung der Vergangenheit angehören. Für den Fernseher stehen euch Buttons für An/Aus, den Input und die Lautstärke zur Verfügung. Das schlanke Design soll weiterhin dafür sorgen, dass alle Steuerelemente sehr leicht erreicht werden können.

Im Gegensatz zu klassischen Fernbedienungen verbindet sich die Cloud Remote nicht per Infrarot mit der PS4, sondern stellt eine Bluetooth-Verbindung her. Einmal verbunden könnt ihr problemlos durch die Menüs oder PS4-Apps navigieren.

Aktuell wurde das Gerät nur in den USA vorgestellt, ist dort für 29,99 US-Dollar verfügbar, dortige Käufer erhalten außerdem 30 Tage Zugriff auf Sony Vue. Der deutsche PS4-Blog hält noch keine Informationen zur Verfügbarkeit in Deutschland bereit. Sollte sich das ändern, erfahrt ihr es an dieser Stelle.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Na dann öffnen sie hoffentlich auch bald auch die Tore für Logitech Harmony. Come on Sony!

    • Da kannst du lange warten, wenn es nicht wirklich für PlayStation zertifiziert ist, dann keine Chance. Es lassen sich nicht mal Sony eigene Kopfhörer die ein Mikrofon besitzen via Bluetooth koppeln, nur die offiziellen PlayStation Kopfhörer.

      • das ist mir auch aufgefallen, als ich von der PS3 zur PS4 gewechselt bin und die Sony sbh 20 weiternutzen wollte, allgemein sind sie bei der ps4 ja relativ eigen geworden 😀

  2. Cloud für eine Fernbedienung? So ein Schwachsinn

    • Bluetooth statt Infrarot? Hä, und was genau ist jetzt dabei Cloud-Technologie?
      Das wäre noch einen netten Hinweis im Artikel wert gewesen. 😉

      • Oliver Posselt says:

        „PDP benutzt Cloud-Technologie um die an die PS4 angeschlossenen Geräte zu erkennen und die Remote sofort und ohne großen Aufwand automatisch einzurichten. “

      • Vermutlich ladet sich die Fernbedienung neue Informationen/Konfigurationen über die „Cloud“ runter. Für Marketingteams hört sich Cloud eben innovativ an.

        „Hassle-free Cloud-assisted technology for programming remote; Uses advanced Cloud technology to auto-detect devices connected to the PS4 for hassle-free remote programming.“

  3. Verstehe ich nicht. Was muss denn da groß Konfiguriert/Programmiert werden? Wie die offizielle Fernbedienung der PS3 ist es doch nur ein Bluetooth-Input-Device mit ein paar Commands der Controller, welches verbunden werden muss.
    Bei der PS3 musste ich hierfür auch nur ins Menü, verbinden, Fertig.
    Da musste man nichts „programmieren“.
    Hauptsache der Hersteller kann wieder das Buzzword Cloud zücken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.