Sony Camera Remote SDK ermöglicht es Kreativen, eigene Remote-Apps zu erstellen

Sony will Entwicklern und Kreativen noch mehr Möglichkeiten an die Hand geben. Deswegen haben die Japaner just ein neues Software Development Kit für Kameras (Camera Remote SDK) veröffentlicht. Das SDK geht über die bisherige Camera Remote API hinaus und soll mehr Optionen bieten, um eigene Apps für die Fernsteuerung von Sony-Kameras zu entwickeln. Entsprechende Anwendungen können Profis Möglichkeiten bieten, um bei Fotosessions die Kamera über einen Host-PC fernzusteuern.

Das neue Camera Remote SDK ermöglicht es auch, z. B. die Kameraeinstellungen über die externe App zu ändern, die Verschlussauslösung anzupassen und die Live-View-Überwachung zu verwenden. Zunächst funktioniert das SDK aber nur in Verbindung mit den beiden Modellen Sony Alpha 7R IV und Alpha 9 II. Die Unterstützung für weitere Modelle solle innerhalb der nächsten Monate hinzugefügt werden.

Interessierte unter euch können das neue Camera Remote SDK an dieser Stelle herunterladen bzw. den Zugang beantragen. Hinweis: Die bisherige Camera Remote API wird zugunsten des neuen SDKs eingestellt. Weitere Einzelheiten könnt ihr auch auf dieser Website für Entwickler nachlesen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Hoffentlich bekommt die Aplha 7 III dann auch ein Update und ich kann von meinem PC Wireless Testhering nutzen so wie es die Alpha 7R IV kann.

  2. Leider bin ich bzgl. der Software sehr enttäuscht von Sony. Ich habe mir zu Weihnachten die A6600 gegönnt und bin von meiner alten A65 umgestiegen. Grund war die (für mich wichtige) Übernahme der GPS Daten vom Smartphone statt vorher mit eingebautem GPS mit inakzeptabler Startzeit) sowie die Möglichkeit, endlich per WiFi die Fotos auf meinen Mac zu übertragen. Genau dies geht überhaupt nicht. Seit Monaten schafft es Sony nicht, die Software unter macOS 10.15 lauffähig zu bekommen und mit der A6xxx zum Laufen zu bringen. Das bisherige PlayMemories Home wurde abgekündigt (weil kein Catalina Support) und die neue Sony Remote bekommt keine Verbindung. Der Sony Support konnte bisher auch nur Coming Soon antworten. Fast ein halbes Jahr nach Release und jahrelanger Vorankündigung ein Armutszeugnis.

    Vielleicht hofft man mit dem SDK ja nun auf Drittanbieter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.