Sonos und AirPlay 2: Sonos One, Play:5 und Playbase sind gesetzt

Im letzten Jahr kündigte Sonos an, die Lautsprecher um Unterstützung für Apples AirPlay 2 zu erweitern. AirPlay 2 ist eine wichtige Funktion, die es iPhone- und iPad-Nutzern ermöglicht, Audio von praktisch jeder Anwendung an die Lautsprecher von Sonos zu senden – und dies können sie sogar über Siri realisieren. Neu ist auch die Mehrfachauswahl von Lautsprechern mit Apple AirPlay 2. Muss man bisher die Lautsprecher via App in Gruppen zusammenfügen, so ermöglicht es die neue Variante, mehrere Geräte auszuwählen, direkt aus iOS heraus.

Ebenso sollen eventuelle Aussetzer weniger werden, da AirPlay 2 einen größeren Cache nutzt, der für nötigen Puffer auf den Abspielern sorgt. Momentan geht man davon aus, dass AirPlay 2 zeitnah startet, vielleicht schon mit iOS 11.4. Einige Anbieter haben sich schon zur Unterstützung von AirPlay 2 gemeldet, beispielsweise Bang & Olufsen oder auch Libratone.

Was viele vielleicht ahnten: Der Hersteller Sonos wird nicht alle Lautsprecher mit AirPlay 2 ausrüsten. Das sind nur halbgute Nachrichten.

Sonos teilte bisher nicht mit, wann mit der AirPlay 2-Integration zu rechnen ist. Apple selbst hat AirPlay 2 für iOS noch nicht offiziell eingeführt –  es befindet sich noch im Betatest. Laut macobserver werden Sonos One, Play:5 und Playbase mit AirPlay 2-Unterstützung ausgestattet. Ältere Sonos-Produkte – wie Play:1, Play:3, die alte Play:5 sowie die Playbar – werden es nicht sein.

Nun zum Part mit „halbgut“: Hat man einen Lautsprecher von Sonos im Hause, der AirPlay 2 unterstützt, so kann man auch die „alten“ Kisten AirPlay-fähig machen. Das funktionierte schon immer, ich hatte beispielsweise damals eine alte Play:5 mit einem AirPort Express gekoppelt um AirPlay zu nutzen. Momentan setze ich auf AirConnect und bin zufrieden, wenn man aber auch anmerken muss, dass es über manche Bastel-Lösungen auch zu Latenzen kommen kann, was bei Musik vielleicht wenig stört, bei Video aber schon.

Update: Das offizielle Statement ist raus, ich häng es euch an:

Aber wie bei Laptops und Handys erfordern anspruchsvolle Funktionen manchmal neue Hardware. Um Voice in Sonos zu integrieren, mussten wir z. B. Mikrofone in den Sonos One einbauen. Und dennoch kannst du mit nur einem einzigen Sonos Gerät mit Sprachfunktion dein gesamtes System mit deiner Stimme steuern. Auch die Speaker ohne Mikrofon, die wir schon vor vielen Jahren auf den Markt gebracht haben. Das liegt an der Art und Weise, wie wir das System aufgesetzt haben.

AirPlay 2 funktioniert so ähnlich. Die Prozessorplattformen und die Software-Architektur einiger älterer Sonos Speaker, wie dem Play:3 und dem Play:1, haben einfach nicht die nötige Power, um AirPlay 2 zu unterstützen. Der ursprüngliche Play:1 beispielsweise hat im Vergleich zum moderneren Sonos One nur etwa 1/16 der Rechenleistung. Doch die neuere Sonos Hardware macht es möglich, Inhalte über AirPlay 2 auf alten und neuen Speakern im gesamten Zuhause wiederzugeben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Ich hatte jetzt nur einmal einen AirPlay Lautsprecher und war schockiert wie schlecht das AirPlay funktioniert, sogar auf meinem Apple TV 3 gab es ständig Verbindungsprobleme. Der Lautsprecher war ein B&W Zeppelin Air2 Mini. Es war praktisch nie möglich auf anhieb Musik zu hören. Man musste erstmal alles neu starten um irgendwann eine Verbindung hin zu bekommen die dann nach ein paar Minuten hören wieder abbrach. Meist half dann immer wieder mal neu starten und Stecker ziehen, irgendwann hat man dann die Schnauze voll. Selbst mehrfache Reset des Lautsprechers brachte keine Verbesserung. Ich war froh das Ding letztendlich in der Bucht losgeworden zu sein. Leider liest man auch hier und da davon das AirPlay eher schlecht als recht funktioniert, weshalb ich von einem nicht B&W spezifischen AirPlay Problem ausgehe, auch andere Hersteller funktionieren anscheinend nicht so gut. Bose baut AirPlay erst garnicht mehr in seine SoundTouch Serie ein. Ob AirPlay 2 eine richtige Verbesserung sein wird?

    • Also ich tippe bei dir eher mal auf ein Netzwerk Problem. Da ist Airplay sehr eigen. Wenn es dann aber läuft, läuft es eig ohne Probleme. Ich nutze Airplay seit Jahren in der Family und wir haben da Störungs Technisch null Probleme. Die Latenz ist für meinen Geschmack ein wenig zu hoch aber das soll ja mit AIrplay 2 deutlich besser werden.

      • Biff Tannen says:

        Solche Verbindungsprobleme hatte ich früher auch. Woran es wirklich lag, weiß ich nicht. Hat jedenfalls keinen Spaß gemacht. Meine Abhilfe: Umrüstung auf Chromecast Audio. Für mich die sehr viel bessere Alternative…

  2. Ich bin selbst nur ein Android Nutzer, aber wo ist denn der Sinn in Airplay und eier Box?
    Ist es nicht besser, die Box macht die ganze Magie (wie z. B. Sonos) alleine und ich sage nur „Alexa spiel mir Playlist 123 von Spotify“?
    Wenn ich den Raum verlasse und meine Frau ist noch da, ist doch die Airplayverbindung mit meines Handy weg und die Musik ist aus.
    Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber irgendwie sehe ich den Vorteil nicht.
    Oder ist der Vorteil einfach nur, das man jede Quelle per Airplay wiedergeben kann?
    Das scheint ja bei Legemio nicht so gut gelaufen zu sein.
    WIe sind denn Deine Erfahrungen Caschy?

    • Genau das ist der große Vorteil. Egal aus welcher App du kannst es auf der Box abspielen. Sonos hat zwar viele zuspieler und Streams aber ein wenig fehlt dann doch.
      Und gerade in einer Family mit 5 Leuten oder mehr, hat man nicht alle Spotify / Apple Music Accounts in Sonos gespeichert und da ist es einfach chillig, wenn jeder im Bad einfach seine Musik streamt 😉

  3. Die Offizielle Sonos Ankündigung ist draußen
    https://blog.sonos.com/de/airplay2-coming/

  4. Finde ich echt schlecht von Sonos. Ich bin eig. Davon ausgegangen, das sie eher wie Apple Updaten und die alten Geräte mit Supportet werden.

    Und das es Technisch nicht möglich sei ist quatsch. Einfach nur Traurig.

  5. Caschy hätte erwähnen sollen, das ein kompatibler Airplay2 Lautsprecher ausreicht, um auf allen gruppierten Geräten Musik abspielen zu können.

    Im letzten Absatz mit halb gut fehlt ein nicht.

    „Hat man einen Lautsprecher von Sonos im Hause, der AirPlay 2 unterstützt, so kann man auch die „alten“ Kisten AirPlay-fähig machen.“

    • Irgendwie verstehe ich deinen Kommentar nicht. Hilf mir auf die Sprünge.

      • Entschuldige meine Nachfrage, was genau, der erste Teil mit dem Airplay2 oder der zweite Teil, in dem ich behaupte, du hättest ein „nicht“ vergessen?

        Zum ersten Teil:
        Sonos spannt sein eigenes WLan-Mesh auf, du brauchst also nur ein „Input“ Gerät, was die Informationen im Mesh verteilt. Es reicht also, einen Lautsprecher zu haben, der sich auf AirPlay2 versteht. Wer also geil auf AirPlay2 ist und nur alte Sonos Lautsprecher hat, kann sich ein Play One holen. Damit kann er auch auf ältere Geräte die in der Gruppe sind Musik via AirPlay 2 anhören.

        Zum zweitem Teil:
        „Hat man einen Lautsprecher von Sonos im Hause, der AirPlay 2 *nicht* unterstützt, so kann man auch die „alten“ Kisten AirPlay-fähig machen.“

  6. Andreas in HH says:

    Hoffe, Sonos unterstütz bald auch das Chromecast-Audio-Protokoll. Über Airfoil kann ich so vom Mac schon auf Google-Home -Lsp. streamen. Z. B. von TuneIn oder Spotify auch wenn ich das Smartphone ausschalte der Stream wird vom CC-Gerät selbständig „geangelt“ und das Phone ist nur noch Remote. Telefon ist übrigens iOS -Gerät von wegen Apple blockiert Drittanbieter-Protokolle … smile ! Sonos könnte für mich wieder interessant werden wenn es ausser seinem eignen Streaming-Netz auch AP 2 und CC Audio unterstütz , dann wäre es echt Spitze ! Bluetooth braucht dann niemand mehr für Streaming zu Hause .

  7. Puh, man muss die nun echt gruppiert haben.

    Q: Hi As you’ve revealed how Airplay 2 would work on SonosNet recently, maybe you’ll be able to clarify something to me. I don’t clearly understand how AP2 will work. For example I have two Sonos Play 1s and a Playbase. Play 1s are paired in my kitchen and Playbase is under my TV in bedroom. Will Play 1s support AP2 when I want to stream something from iPhone while watching TV (i.e. while Play 1s are ungrouped with Playbase)?

    A: Hi, thank you for reaching out. No the PLAY:1s would need to be paired to the PLAYBASE to receive the Airplay audio. If you have a Sonos One Airplay will be able to send to this directly, but all older players will need to be paired to either the PLAY:5 Gen II, PLAYBASE or Sonos One.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.