Sonos, AirPlay 2 und die Steuerung im Sperrbildschirm

Einige Lautsprecher von Sonos beherrschen mittlerweile Apples neues Protokoll AirPlay 2. Das bedeutet, dass man von jeder App aus iOS heraus die Lautsprecher ansprechen, diese auch über das Kontrollcenter steuern und gruppieren kann. Das war vorher nicht möglich, man musste Sonos über die Sonos-eigene App steuern oder AirPlay in der ersten Generation mittels Software nachbasteln.

Nun ist das Ganze nativ verfügbar und sorgt nicht nur für Freude. Mit dem Erscheinen der neuen App für iOS hat Sonos nämlich eine Änderung eingeführt, die das Steuern der Lautsprecher über den Sperrbildschirm entfernt. Konnte man vorher einfach bei iPhone oder iPad den Sperrbildschirm aktivieren und dort die Sonos-Lautsprecher regeln, so ist das nun nicht mehr möglich, wenn man AirPlay auf mehreren Lautsprechern im Netzwerk einsetzt. Sonos selber hat sich zu diesem Umstand auch schon geäußert und die Lösung dürfte für Anwender nicht zufriedenstellend sein:

Wenn du in deinem Haushalt ein AirPlay-fähiges Gerät verwendest, ist es ab Sonos-Version 9.0 nicht mehr möglich, das Sonos-System über den Sperrbildschirm deines iPhones oder iPads zu steuern, wenn du die Sonos-App zum Starten der Wiedergabe einsetzt. Dazu gehört auch die Verwendung der Lautstärketasten am Gerät bei Bildschirmsperre. Innerhalb der Sonos-App ist es weiterhin möglich, die Sonos-Lautstärke über die Lautstärketasten am Gerät zu regeln.

AirPlay vom iPhone auf Sonos: Sperrbildschimsteuerung möglich

Bedeutet: Spricht man die Lautsprecher aus der Sonos-App an, startet also dort, dann gibt es keine Möglichkeit, über den Sperrbildschirm zu steuern. Anders sieht es aus, wenn man die Wiedergabe aus einer iOS-App beginnt und die Sounds via AirPlay überträgt – dann steht einem die Steuerung zur Verfügung (siehe Screenshot über diesem Absatz). Gibt es Abhilfe? Nun ja, Sonos nennt eine Möglichkeit, die man selber wohl nicht wirklich als zufriedenstellend bezeichnen kann:

Wenn du kein AirPlay verwendest, hast du die Option, AirPlay-Drittanbieterendpunkte zu deaktivieren und die Steuerung von Sonos über den Sperrbildschirm weiterhin zu nutzen. Wir wissen, dass diese Lösung nicht ideal ist für alle, die AirPlay regelmäßig zu Hause verwenden. Wenn du die Steuerung über den Sperrbildschirm weiterhin nutzen möchtest, findest du in den Anweisungen des Geräteherstellers Hinweise zum Deaktivieren von AirPlay.

Zufriedenstellend ist dies deshalb nicht, da man aus seinem Haushalt wohl nicht AirPlay verbannen möchte, wenn man unterschiedliche Lautsprecher einsetzt – denn das wäre ja auch eine Stärke von AirPlay 2.

Offenbar ist das Entfernen der Steuerung über den Sperrbildschirm keine bewusste Entscheidung von Sonos gewesen, wahrscheinlich eher eine Auflage oder eine Voraussetzung von Apple, bzw. AirPlay 2.

Weil: Bastelte man vorher AirPlay-Support via AirConnect oder anderer Lösungen nach, dann konnte man diese Lautsprecher auch aus dem iOS-Kontrollzentrum ansprechen, die Steuerung über den Sperrbildschirm durch Sonos blieb davon unberührt.

Auch Sonos lässt so etwas durchklingen. Auf Nachfrage antwortet man, dass iOS keine native Möglichkeit biete, Geräte im Heimnetzwerk vom Sperrbildschirm aus zu steuern. Die Sonos-Implementierung sei in einer Weise entwickelt, die mit der Einführung von AirPlay 2 nicht mehr realisierbar ist, so der Hersteller, der nach eigenen Angaben 19 Millionen Lautsprecher in 6,9 Millionen Haushalten platziert hat.

Und da ich weiss, dass wir jede Menge Leser haben, die auch Sonos und AirPlay-Lautsprecher setzen: Wie seht ihr die Neuerung? Stört diese euch nicht oder findet ihr das Wegfallen der Steuerung nervig? Des Weiteren würde ich wissen wollen, ob eure Lautsprecher von Sonos via AirPlay 2 angesteuert synchron funktionieren. Ich las im Internet von vielen Nutzern, da ist es wohl nicht der Fall. In meinem Test mit Sonos Beam und Apple HomePod war bei mir in der Gruppe bisher immer alles synchron.

Und falls ihr euch generell mal einlesen wollt, habe ich ein paar Themen für euch – vielleicht auch für Nutzer interessant, die alte Lautsprecher von Sonos haben, aber AirPlay dennoch ein Thema ist:

Apple HomePod Testbericht

Sonos Beam Testbericht

AirConnect macht Sonos AirPlay-fähig (Synology, macOS, Windows und Linux)

AudioBridge für macOS: AirPlay-Unterstützung für Sonos-Lautsprecher

Sonos ab sofort mit AirPlay 2

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Sanchez-1987 says:

    Super, ich dachte schon das wäre ein Bug. Habe die Funktion leider regelmäßig benutzt und ärgere mich aktuell massiv darüber, dass die Funktion weggefallen ist – zumal ich ausschließlich Play:1 im Haushalt habe, die ja laut Sonos gar kein AirPlay 2 können. Ich habe vorher ab und an mal AirPlay 1 via AirConnect genutzt, leider ist der Ton ja dabei locker um 15 Sekunden zeitversetzt. Anhand deines Artikels konnte ich jetzt noch nicht ganz erkennen, wie ich das Ganze (Steuerung im Sperrbildschirm) wieder nutzen kann 🙁

    Lange Rede, gar kein Sinn: Mich stört das Wegfallen der Funktion massiv. Ich habe die Steuerung täglich genutzt.

    VG

  2. Ach, Apple…

  3. Samsono39 says:

    Das dürfte eine Einschränkung von IOS 11.4 sein. Das hat schon mit der Sonos-Version 8.6 nicht mehr richtig funktioniert.
    Zumindest bei mir nicht, der ein ATV4 im Netz hat. Irgendwie gewinnt das Airplay2-Protokoll die „Oberhand“ über diese Regler.
    Es gibt aber Berichte von Nutzern der IOS 12-Beta, dass es wieder funktionieren soll…

  4. Mich stört das nicht, da es immer nur ein Hack war und es nie 100% funktioniert hat. Jetzt fallen Sie mit Ihrem Hack auf die Nase. Die hätte das niemals so einbauen dürfen, somit ist nun das Geschrei riesengroß.

    Ansonsten funktioniert bei mit Apple AirPlay 2 soweit einwandfrei. Auch ist alles Syncron, was aber bei den meisten am schlechten Netzwerk liegt (wie fast alle Problem mit Sonos). Lediglich die Gruppierung (per AP2) zickt hin und wieder rum. Dann muss ich alle Gruppierungen in der SonosApp aufheben, damit ich wieder sauber gruppieren kann. Aber für eine erste Version läuft das schon alles sehr sehr gut.

  5. Ich nutze eine Playbase (TV) und Airplay (AppleTV & Airpods). Bisher war es sehr angenehm die Lautstärke der Playbase über den Sperrbildschirm zu regeln – dies wird jetzt umständlicher.
    Der Mehrwert die Playbase jetzt auch via Airplay anwählen zu können,
    ist wesentlich geringer als die umständlichere Bedienung der Playbase ohne Sperrbidschirm.
    Momentan ist die Lösung für mich eher nachteilig.
    Sollte ich hier etwas nicht verstanden haben und mir jemand nen klugen Tipp geben können freue ich mich.

    • Erik Hoffmann says:

      Doch, die Steuerung der Playbase sollte eigentlich über den Sperrbildschirm möglich sein, wenn du nicht über die Sonos-App gehst, sondern direkt die jeweilige App über AirPlay an die Lautsprecher übergibst.

  6. Ich finde besonders ärgerlich, dass damit auch die Steuerung über die Apple Watch entfällt. Bisher konnte ich die Lautstärke der einfach über die Uhr steuern. Jetzt muss ich immer zum Handy greifen. 🙁

  7. Wie gesagt man darf halt nicht vergessen, dass dies über eine Hack realisiert wurde… der auch nicht immer klappte. Es gibt von Apple hierfür keine offizielle API für so eine Art der Implementierung. Somit kann man nur hoffen das

    a) Apple für sowas etwas integriert z.B. über HomeKit
    b) Sonos einen anderen Workaround/Hack findet das zu umgehen.

    „Der Mehrwert die Playbase jetzt auch via Airplay anwählen zu können,
    ist wesentlich geringer als die umständlichere Bedienung der Playbase ohne Sperrbidschirm.“
    Ich finde AirPlay 2 ist für mich hier wichtiger und nu ? 😀 Was soll Sonos nun machen?

    • Apple könnte HomeKit-Funktionalität auf den Sperrbildschirm bringen. Wäre aber riskant wegen Sicherheitskameras, Türschlössern und so. Oder sie integrieren AirPlay 2 in das Widget. Oder Spotify baut ein Lock Screen Widget.

  8. Matthias Kirchmann says:

    Meine Frau und mich stört der Wegfall der Steuerung auf dem Sperrbildschirm extrem, da dadurch auch die Steuerung über unsere Apple Watches entfallen ist. Gerade beim Fernsehen war er sehr angenehm die Lautstärke der Playbar vom Handgelenk aus zu steuern. Wir nutzten die Funktion täglich.

    Bei der Musik Wiedergabe behelfen wir uns momentan mit folgendem Workaround:

    Wir starten die Spotify App und wählen als Ziel (Audioausgabe) die Sonos Gruppe via Spotify Connect. So haben wir bei der Musikwiedergabe wenigstens noch die Möglichkeit vom Sperrbildschirm oder dem Handgelenk aus weiter zu schalten.

  9. Die Einschränkungen waren bisher immer ein Grund für mich nicht zu kaufen, da ich alles über iTunes mache… hatte nach dem airplay2 Update wieder drüber nachgedacht. Das hat sich wohl vorerst mal erledigt, zumindest bis die zicken sich nicht mehr in die Haare kriegen. Ist ja peinlich sowas :o)

  10. der Sonos-Account wird nun auch Pflicht ür die Updates. Echt super 🙁

  11. Ich verstehe die Aufregung nicht. Dann startet man die Musik halt von der Spotify App oder der Apple Music App, dann kann man auch weiterhin die Lautstärke steuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.