SmartThings: Großes Update mit Unterstützung für Philips Hue Sync in Arbeit

Samsung hat mit SmartThings eine eigene Smart-Home-Plattform am Start, die alle gängigen Protokolle unterstützt. Bei Sammobile will man erfahren haben, dass ein großes Update in Planung ist. Dieses soll diverse neue Funktionen im Bauch haben, wie unter anderem die Unterstützung für das Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4 und damit verbunden auch die Möglichkeit zur Nutzung im Multi-Window-Modus und der Veränderung der Fenstergröße.

Technisch gesehen wird sich das Android-API-Level wohl von 30 auf 31 verändern und man möchte nativ Philips Hue Sync unterstützen. Ein entsprechender Fernseher von Samsung könnte im Zusammenspiel mit Hue-Lampen dann ohne die Sync-Box Ambilight imitieren. Auch eine Aufsteh-Routine, die die Lichter langsam heller macht, soll integriert werden. Zu guter Letzt sind noch diverse kosmetische Änderungen geplant.

Sammobile geht davon aus, dass die Aktualisierung im August verteilt wird.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Alex Riml says:

    Wenn Samsung jetzt noch Dolby Vision unterstützen würde, könnte man deren Fernseher tatsächlich wieder kaufen. Aber ein TV ohne Dolby Vision ist doch absolut indiskutabel, egal, was der sonst noch für Schnickschnack an Bord hat.

  2. Das wäre dann also nach Jahren endlich der erste Anbieter, der die dafür seinerzeit geschaffene „Hue Entertainment Streaming API“ nutzt… Ich drücke die Daumen dass es wirklich so kommt!

    https://developers.meethue.com/develop/hue-entertainment/philips-hue-entertainment-api/#getting-started-with-streaming-api

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.