Sky Deutschland stellt neue Sky Originals vor

Sky Deutschland hat heute neue Originals vorgestellt, die von den Sky Studios realisiert werden. Dass man da selbst produzieren muss, dürfte klar sein. In den letzten Jahren sind die Rechte-Inhaber dazu übergegangen, ihre Inhalte nicht mehr an Dritt-Unternehmen zu geben, sondern mit eigenen Streaming-Diensten zu starten. Das zwingt natürlich auch Sky dazu, weiter für eigene Inhalte zu sorgen. Solltet ihr euch für kommende Inhalte interessieren, dann reichen wir euch mal die drei Projekte mit ihren Beschreibungen durch – ich bin tatsächlich mal auf Helgoland 513 gespannt.

Helgoland 513: – 2034. Nach einer globalen Apokalypse ist die Nordseeinsel Helgoland zum letzten sicheren Hafen der Menschheit geworden. Entstanden ist eine totalitäre Gesellschaft, die nur 513 Menschen auf der Insel duldet. Da die Ressourcen knapp sind, bewertet ein unmenschliches „Ranking“-System das Leben der Bewohner nach ihrer „Nützlichkeit“.

In der Zwischenzeit bereitet sich auf dem Festland eine gefährliche Macht auf die Eroberung und Besetzung Helgolands vor.

Die siebenteilige Serie, bei der Robert Schwentke („Der Hauptmann“, „R.E.D.“) Regie führt, soll noch in diesem Jahr gedreht werden „Helgoland 513“ ist eine UFA Fiction („Deutschland83/86/89“, „Der Medicus“) Produktion für Sky nach einer Idee von Veronica Priefer und Florian Wentsch. Produzenten sind Veronica Priefer, Johannes Kunkel, Benjamin Benedict, Ulrike Leibfried und Sebastian Werninger. Ausführender Produzent ist Oliver Ossege. Die Redaktion liegt bei Andreas Perzl und Florian Handler (SKY). Für die Drehbücher zeichnet Robert Schwentke zusammen mit Veronica Priefer, Florian Wentsch (jeweils auch Co-Creator), Yves Hensel, Marcus Hug und Matthew Wilder verantwortlich.

Frankenstein Untold: ist die radikale Neuinterpretation von Mary Shelleys Fantasy-Klassiker. Ein intensives und emotional komplexes Drama, erzählt aus der Perspektive von acht verschiedenen Hauptfiguren. Die Serie erforscht die epische, philosophische und politische Tiefe des Romans, handelt von der Suche nach Liebe und Zugehörigkeit und ist gleichzeitig fesselnde Revenge-Story. Angesiedelt im Jahr 1816 führt uns „Frankenstein Untold“ von den verdreckten Straßen Ingolstadts zur üppigen Schönheit des Genfer Sees bis in die riesige Eiswüste des Nordpols.

Philipp Stölzl („Schachnovelle“, „Der Medicus“, „Nordwand“) ist Creator dieser visuellen, character-driven 8-teiligen Serie und wird bei allen Folgen Regie führen. Die Drehbücher schreibt er zusammen mit Caroline Bruckner. Für die Entwicklung zeichnet die Neue Schönhauser Film („Sein letztes Rennen“) verantwortlich.

Huntsville AL: Die Serie, die auf wahren Begebenheiten beruht, ist ein mitreißendes, charaktergetriebenes und emotionales Drama, das in den 1950er Jahren im Süden der USA, in Huntsville, Alabama, angelegt ist.

Hundert ehemalige deutsche Nazi-Ingenieure und ihre Familien werden von der US-Armee für ein geheimes Raketenprojekt rekrutiert. Dabei verändern sie nicht nur die verschlafene Kleinstadt radikal, sondern bringen auch die amerikanische Raumfahrtindustrie auf den Weg. Sie träumen davon, den Mond zu erreichen, aber die verspätete Ankunft einer weiteren Familie droht das gesamte Projekt zu gefährden…

Schöpfer der Idee sind Regisseur und Autor Achim v. Borries („Babylon Berlin“), Nadav Schirman („Der grüne Prinz“), Ron Leshem und Amit Cohen („Euphoria“, „Valley of Tears“). „Huntsville, AL“ wird von Zeitsprung (Michael Souvignier, Till Derenbach), Wildside (Mario Gianani, Lorenzo Gangarossa), einem Fremantle-Unternehmen, und der Beta Film (Koby Gal-Raday, Ferdinand Dohna) entwickelt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Sky sollte besser in neue Apps investieren. WOW TV auf dem Apple TV kann immer noch kein Dolby Digital und hat einen grusligen Player. Den Standard-Player von Apple zu nehmen wäre zu einfach. Netflix macht das übrigens jetzt auch. Auf meinem neuen LG OLED C2 habe ich keine Probleme, denn die App glänzt durch Abwesenheit.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.