Samsung Quartalszahlen: Schlecht wie erwartet


Samsung hat Quartalszahlen veröffentlicht. Die für das Quartal, das am 30. Juni dieses Jahres endete. Samsung erklärte im Vorfeld bereits, dass diese nicht so rosig aussehen werden, was nun auch bestätigt wurde. Der Gewinn ist im Vergleich zum Vorjahresquartal nämlich um 56 Prozent eingebrochen, rund 5 Milliarden Euro bleiben von einem Umsatz in Höhe von 42,6 Milliarden Euro hängen.

Während es in den einzelnen Bereichen durchaus positive Ausblicke gibt, werden sie von anderen Produkten in den Bereichen wieder zunichte gemacht. Insgesamt kämpft Samsung mit einer schwachen Nachfrage – nicht nur bei Smartphones, sondern auch im Geschäft mit Speicherchips. Hoffnung hat Samsung aber für das kommende Quartal, zum Beispiel durch den Verkauf des Galaxy Fold (wie auch immer das so ein Nischengerät bewerkstelligen soll) und des Galaxy Note 10, das ja bald kommt.

Aber auch 5G soll Samsung wieder ein Stück nach vorne bringen, ebenso wie Lifestyle-Produkte aus dem Bereich „weiße Ware“. Man kann gespannt sein, man sieht ja bei vielen Firmen im Tech-Sektor aktuell eher eine Stagnation beziehungsweise einen Rückgang der Zuwächse. Details zu den Ausblicken und den einzelnen Bereichen im letzten Quartal findet ihr hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Also ich habe mir gerade ein Wearable von Samsung zugelegt und am Freitag kommt auch ein neues MIttelklasse Smartphone aus dem Hause. Grundsätzlich ist die Konkurrenz im gesamten Bereich inzwischen sehr groß. Die chinesischen Anbieter unterbieten permanent im Preis und was sich Verbraucher künftig einfach fragen müssen ist, will ich die Software & Updates für mein Smartphone aus einer Meinungsdiktatur bekommen oder zahl ich das extra für die Marken Sony, Samsung oder Apple?

    Ja die kosten mehr… aber das werden die chinesischen Anbieter (Nokia (HMD Global), Xiaomi, Oppo, Oneplus, Motorola (Lenovo), Vivo und Huawei) auch tun, wenn sie die Konkurrenz ausgestochen haben. Geräte mit einem deutlichen Verlust in Europa und den USA zu verkaufen, um den Markt zu erobern, verzerrt definitiv das Geschäft und ist mit machtpolitischen Hintergedanken verwoben. Derzeit sind unsere Geräte Spyware frei, aber jedes Gerät für den chinesischen Markt wird mit einer Backdoor konzipiert und in China überwacht. Jeder der schonmal in China war, kennt es. Du gibst dein Gerät ab, musst es noch entsperren und die Überwachungssoftware wird installiert.

    • Ich war schon zwei Mal in China (2018 und 2019) und musste nie mein Smartphone abgeben…

    • Blödsinn.

    • > Du gibst dein Gerät ab, musst es noch entsperren und die Überwachungssoftware wird installiert.

      Das ist bisher vereinzelt aus dem Inland an Grenzübertritten in Uigurenregionen vorgekommen. Würde mich doch stark wundern, wenn das „jeder‘ kennt.

      Dein Argument (also Aufpreis als Zugeständnis für Markenreputation) in allen Ehren, aber das wird durch falsche Zusätze nicht besser.

    • Donald Dumb says:

      Jaa, die bösen Chinesen. Unglaublich was für ein Müll man von sich geben kann. Das hat man davon von der guten alten Gehirnwäsche aus den USA. Wohl kostenloses Backdoor ins Gehirn eingebaut.

  2. Was soll ich denn in China? Hat das Land außer der chinesischen Mauer irgendwas zu bieten als Urlaubsziel? mir fällt nix ein

  3. Ich habe seit langem -in diesem Jahr- mal wieder Samsung Geräte gekauft und siehe da die sind richtig gut. Ich habe zwei Tablets gekauft und meine Schwester hat sich ein A70 gekauft. Ein Harman und Kardon Allure ist auch schon geordert. Ich finde die aktuelle Situation von Samsung richtig gut, wenn man sich umschaut kann man ganz schöne Schnäppchen machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.