Samsung Galaxy S6 und S6 Edge: Android 5.1.1 erstmals als Early Build im Video zu sehen

Während viele Android-Nutzer wohl nach wie vor auf ein Update auf Lollipop sehnsüchtig warten, flucht die andere Hälfte über die recht vielen Bugs, die sich durch das OS ziehen. Mit Android 5.1.1 soll sich alles ändern, denn Google soll viele der hartnäckigen Bugs gefixt haben. Die ersten Glücklichen, die sich über das Update vielleicht bald schon freuen dürfen, sind Besitzer eines Samsung Galaxy S6 oder S6 Edge.

Die Jungs von Sammobile haben offenbar eine Early Build von Android 5.1.1 für Samsungs Galaxy S6-Reihe in die Finger bekommen und zeigen, worauf sich Nutzer bald schon freuen können. Allen voran soll die bereits starke Kamera des S6 weitere Funktionen erhalten. So soll eine Aufnahme von Bildern im RAW-Format und ISO-Werte unter 100 möglich sein. Dadurch könnte das Bildrauschen deutlich reduziert werden.

Zudem wurden einige kleine UI-Tweaks festgestellt und eine Möglichkeit zum deaktivieren des Parallax-Effektes beim Wallpaper wurde hinzugefügt. Ein exaktes Datum für einen Release von Android 5.1.1 für das Galaxy S6 und S6 Edge steht aktuell noch nicht fest. Die Gerüchteküche spricht jedoch bereits von einem Release im Juni oder Juli. Beachtet zudem bitte, dass die Build im Video eine Early Build ist und es keine Garantie gibt, ob manche Features am Ende tatsächlich Bestandteil des Updates sind oder noch verändert werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich besitze zwar kein Samsung sondern ein Nexus 5, aber seit dem Update auf 5.1.1 läuft das Handy wieder stabil und flüssig. Ich muss nicht mehr alle 3 Tage mein Handy neustarten.

  2. So richtig nur an Googles Android-Version kann das nicht liegen.
    5.0.2 auf dem Sony Xperia Z2 Tablet läuft beispielsweise sehr gut und problemlos.

  3. Ich hatte noch keine Probleme mit der 5er Version.
    Weder 5.0 noch 5.1 oder 5.1.1
    Nexus4 aus der ersten Lieferung.

  4. Interessant, wie jede Seite etwas anderes berichtet:
    Giga schreibt, dass es wohl kein Update da Kamera geben wird (Vermutung)
    Denke, ich / wir, die S6 Besitzer müssen einfach abwarten und schauen, was da kommt. Aber ich finde es gut, dass man die beiden Buttons für S Finder und Quick Connect verbergen kann 🙂

  5. Wie sieht es mit der Akkulaufzeit aus? Soll die nicht auch mit 5.1.1 besser werden?
    Vielleicht kann mir auch jemand sagen wann circa Cyanogenmod fürs S6 kommt?

  6. sandtiger says:

    Naja. Eigendlich ist es egal welches OS man hat, wenn es nur seitens der Hersteller gepflegt werden würde. Habe ein Samsung S3. Im laufe der letzten 3 Jahre konnte ich die verschiedensten And. OS auf den Handy’s meiner Kollegen ausführlich begutachten. Es wurde nicht wirklich immer alles vereinfacht. Oft verschlimmbessert oder nur optisch geändert. Die meisten User beherschen ihr OS einfach nicht und hoffen dann auf ein Update. Offensichtliche Mängel wie das weglassen von Standardfunktionen od. Sys.abstürze mal ausgenommen.
    So. Nun kurz zu meinem Telefon. Mit 4.3 läuft es sehr stabil. Es beinhaltet eine 32GB Speicherkarte für das Offlinenavi und alle Apps sind im Menü in Heftern durchsortiert. Applikationen welche ich nie brauche ausgelendet.
    Abstürze habe ich nicht zu verzeichnen. Es braucht halt mal etwas läger als eine Sekunde. Es kann kein 3D und Sicherheitslücken kann man noch duch einen Appwechsel beheben.
    Ich bin übrigens der typische Internetzeitungsleser, Mailer, Cloudenutzer und Zufußnavigator.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.