Samsung Experience 10: Früher Build zeigt dunkles Theme und Pixel-ähnlichere Oberfläche

Die Kollegen von den XDA-Developers experimentieren unter anderem mit einem frühen Firmware-Build für das Samsung Galaxy S9 herum, welcher auf der Samsung Experience 10 und somit Android 9.0 basiert. Jener Build sei zwar bei Weitem noch nicht perfekt, dennoch zeigt er wohl schon ganz gut, wo für Besitzer aktueller Samsung-Smartphones die Reise hingehen wird.

Allem voran ist gut zu erkennen, dass sich Samsung noch mehr dem Look aktueller Pixel-Oberflächen annähern will. Viele abgerundete Schaltflächen und die dargestellten Karten weisen laut XDA ebenso viel weiße Fläche auf, wie Google es mittlerweile auch gerne handhabt. In den Einstellungen, sowie der Benachrichtigungsleiste prangen nun einige abgerundete Buttons, die Uhrzeit im Sperrbildschirm ist nun noch weiter in die Bildschirmmitte gerückt worden. Außerdem habe auch die Kamera-App optisch ein paar kleinere Anpassungen erhalten.

Neu ist im Build außerdem das sogenannte „Night Theme“, also ein speziell dunkles Design, welches vor allem in den Abendstunden augenschonender ist, als die helle Variante. Dieses soll sich final manuell, nach Zeitplan oder auch automatisch mit Einsetzen der Dunkelheit aktivieren lassen. Eine neue Gestensteuerung gibt es auch, diese funktioniert aber bei Weitem nicht so prächtig, wie es Google mit seinen Pixel-Geräten vorgemacht hat.

Die drei üblichen Navigationsbuttons verschwinden als schmale Leiste am unteren Bildschirmrand. Hier wischt ihr dann ab sofort vom entsprechenden Button aus nach oben, um die übliche Funktion dahinter auszulösen. Neu ist dann schon eher, dass das Galaxy S9 mit dem Testbuild über eine Lift-to-Wake-Funktion verfügt, das Display also aktiviert, wenn ihr das Gerät anhebt. Schauen wir mal, wie sich das Ganze bis Veröffentlichung dann noch so ändern wird. Samsung wird wohl noch einiges an Arbeit eingeplant haben, bis die breite Masse auf eine entsprechende Aktualisierung zugreifen dürfen wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Soll das ein Witz sein?
    Diese komischen runden Bereiche passen ja überhaupt nicht zum Rest. Das sieht aus, wie mit MS Paint realisiert.. Uff..
    Wow, ich wünsche mir mein iPhone zurück…

    • Dann hol dir doch ein Iphone, wo ist das Problem? Designgeschmäcker sollen ja verschieden sein, besonders wenn man von einer Pre-Alphaversion spricht. manmanman….

  2. Immer noch diese Potthässlichen Icons. Wer designt sowas?

  3. Also ich nutze Grad wirklich reines Pie auf dem Handy dank Custom Rom. Ich frag mich, wie man da hier im Artikel bereits von Pixel-ähnlicher schreiben kann. Da liegen Welten dazwischen ….

  4. Da können sich dann S9 Nutzer Anfang 2019 und S8 Nutzer so ab April 2019 drüber freuen.

    Einfach peinlich, wie Samsung gerne über andere (Apple) herzieht und nicht einmal ein Update für ein!! Gerät zeitnah hinbekommt. Trotz langer Beta Phase.
    Man muss halt sämtlich Bloatware anpassen. Samt Bixby.

    • Hast du ein S9 oder S8 um dich über die Updatepolitik zu beschweren?
      Peinlich so Kommentare… muss SteveF iwie Recht geben…wem das hier nicht gefällt muss es ja nicht lesen.. bzw. kommentieren.
      Zudem habe ich kein „herziehen“ seitens Samsung über Apple´s Updatepolitik.

      Viele können einfach nur meckern, kenn ich aber…tu ich auch gern…is einfach eine Mentalität die man sich angewöhnt wenn man hier lebt. Wer aber mit „programmiertem“ zu tun hat, das auch noch ne Menge Leute nutzen, weiß das Updates, Bugfixing und Anwenderfreundlichkeit nicht so einfach sind.

      Selbst größere Konzerne brauchen, aufgrund der Vielseitigkeit, eine gewisse Zeit um ein Update herauszubringen das dann auch einwandfrei funktioniert. Klar hat Apple das leichter… is ja auch alles gleich.. Aber wo soll das Problem sein ein Update für Geräte herauszubringen die zu 90% IDENTISCH sind. Viel testen muss man da ja nicht…

      Ich wünscht manche könnten über den eigenen Tellerrand hinaus denken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.