RSS-Dienst Feedly migriert Google Reader-Artikel mit Schlagwörtern ins Feedly-Backend

Etwas sperrige Überschrift, ich weiss. Momentan gibt sich Feedly richtig Mühe, die neue Heimat der Google Reader-Gestrandeten zu werden, nachdem Google sich ja dazu entschlossen hat, Millionen Benutzern die Tür zu weisen, indem man den Google Reader im Juli abschaltet. Feedly hat nun bekannt gegeben, dass man mit der Migration von getaggten – also mit Schlagworten versehenen Artikeln begonnen hat. Diese werden vom Google Reader final in das Feedly-Backend migriert.

Feedly

Gerade für Menschen, die sich im Laufe der Jahre ein Wissensarchiv aus Artikeln im Google Reader aufgebaut haben, dürfte diese Information wichtig sein. Wer allerdings seine Feeds nur liest, maximal markiert, der muss weiterhin nichts beachten. Alle anderen finden im Feedly-Blog frische Informationen. Übrigens auch sehr spannend zu beobachten, wie das Team von Feedly jede Frage im Blog beantwortet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Ich nutze inzwischen am PC nur noch Feedly und vermisse den Google Reader nicht mehr. Einzig für iOS und Android Apps brauche ich den Google Reader noch, da mir die Feedly Apps nicht gefallen. Bin mal auf die Feedly API gespannt und hoffe das viele App-Entwickler darauf setzen werden.

  2. Ganz einfache Frage zu der ich bislang keine Antwort gefunden habe:

    Wie bitte durchsuche ich in Feedly MEINE Feeds? Also nicht das Lupensymbol zur globalen Suche, sondern die Suche in Meinen Feeds, zum Beispiel im Ordner „Blogs“?

  3. Heinz Ketchup says:

    @tito
    DITO!
    Das wüsst ich auch gerne

  4. Ich bin bei http://selfoss.aditu.de/ gelandet und sehr zufrieden. Eigen gehosted, läuft auf Android, iPad und sämtlichen Browsern (sogar Kindle).

  5. Die Lupe durchsucht doch auch deine lokalen Blogs, oder nicht?

  6. @Martin
    Danke für den Hinweis, da ich gerade versuche mich von größeren Anbietern so weit als möglich zu lösen und auf Eigenlösungen a la Owncloud, Roundcube etc. zu setzen finde ich das sehr interessant.

  7. @caschy Muss ich nochmal prüfen, bei meinen bisherigen Versuchen wurden auf den ersten Blick nur große englischsprachige Seiten ausgegeben…

  8. Leberman (@svennibenni_de) says:

    Mich hat feedly mittlerweile auch komplett für sich gewinnen können.
    Und zur Suche: bei mir durchsucht die alles, nicht nur meine abonnierten Blogs.

  9. Mich nervt das man auf einen Import von nur 250 starred items beschränkt ist. Ich habe leider ein paar hundert mehr. Jetzt muss ich doch sehen wie ich die absichern tue 🙁

    Das Problem ist das bei manchen die Webseiten nicht mehr Existieren…

  10. Heinz Ketchup says:

    @cashy

    also ich weiß zb. das vor einer Stunde ein Feed vom schnäppchen blog war mit einem Dell im Angebot
    drücke ich nun auf die Lupe und gebe dell ein
    bekomm ich irgendwelche blogs mit dem schlagwort angezeigt…

    beim Greader war die suche richtig gut … ^^

  11. @Heinz Ketchup: Feedly arbeitet an der Suche innerhalb eigener Artikel! https://twitter.com/feedly/status/327451413615620096

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.