Portable Thunderbird 2.0.0.22

Kaum zu glauben aber wahr – man werkelt tatsächlich noch an Thunderbird. Meiner Meinung nach der einzige vernünftige Mailer im kostenlosen Bereich. Postbox hatte viel Potential, wird aber wohl kostenpflichtig werden. Auch Projekte wie Spicebird kommen nicht wirklich in Tritt – trotz verheißungsvoller Ankündigungen. Heute erschien dann endlich nach langer Zeit wieder eine aktuelle Version von Thunderbird (danke für deine E-Mail Abdul). Die herkömmliche Version zum installieren findet ihr auf den Servern von Mozilla. Wie immer gibt es das Paket für Windows, Mac OS X und Linux.

Das Changelog für die Version 2.0.0.22 war zum Zeitpunkt meines Beitrages noch nicht online.

Zum Aktualisieren eurer portablen Version müsst ihr einfach den Profilordner sichern und in die Version 2.0.0.22 einfügen.

Download Portable Thunderbird 2.0.0.22 deutsch für Windows

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

59 Kommentare

  1. Ich stimme absolut zu, Thunderbird ist nicht nur der einzige kostenfreie E-Mail Client, sondern auch der einzige, der überhaupt was taugt. Als portable Version noch komfortabler, ich nutze den portable Thunderbird schon geraume Zeit auf dem USB-Stick. Keine Installation nötig, einfach Ordner rüberkopieren und überall ist der E-Mail Client verfügbar. Hoffentlich macht das Mozilla-Team noch ewig kostenlos weiter.

  2. Ist es möglich mein Profil einer nicht-portablen Version auf diese portable Version zu schieben?

  3. Ja natürlich. Beschrieb ich auch bereits einige Male. Backup machen trotzdem. Einfach Inhalt deines Profilordners in den der portablen Version ziehen. Ideal zum Ausprobieren.

  4. Irgendwie schade, dass Mozilla den Donnervogel nicht stärker pusht. Ist auch bei mir der Standardmailer. Früher hatte ich die Mozillasuite und bin dann auf FF+TB umgestiegen. Gut, das Ding war von Anfang an recht komplett und in Sachen Textnarichten oder HTML-Mails gibt es keine großen Neuerungen, trotzdem könnte man z.B. die interne Suche optimieren, einen anständigen Support für Mailsignaturen (getrennt nach Mailservern wäre optimal) integrieren oder vielleicht auch die Zusammenarbeit mit Firefox verbessern. War es bei der alten Mozilla-suite nicht so, dass eingehende Mails im Browser angezeigt wurden und man da direkt den Mailclient öffnen konnte?

    Jedenfalls ists still geworden um den Thunderbird, und auch die Theme- und Addonentwickler bringen wenig Neues.
    Postbox wäre für mich nur eine alternative, wenn es eine (abgespeckte) Free-Edition gibt. MS Livemail hab ich nicht groß getestet, weil mir die mozilla-basierten Mailer einfach besser gefallen. The Bat! hatte ich früher mal, war mir aber auch zu doof dafür zu zahlen…

  5. @Dade + @caschy
    Das ist ja das geniale an Caschy’s Portabelen FF+TB. Du kannst die Dinger portabel und mit setup.exe in dieselben Ordner installieren, also z.b. nach C:PortableAppsPortableThunderbirdthunderbird.
    Resultat: Einerseits kannst Du es an Deinem Hauptcomputer fest installiert mt automatischem öffnen z.B. von mailto:-Links benutzen, zum Anderen kannst Du die Dateien 1:1 einfach auf Deinen USB-Stick kopieren und unterwegs mit dem PortableLoader starten.
    Mit den Programmversionen von http://www.portableapps.com ging es nicht, als ich zuletzt vor Jahren beide miteinander verglichen habe.
    DANKE Caschy, Dein PortableLoader funktioniert genial (und ist genial klein)

  6. @Alex:
    Thunderbird ist keineswegs der einzige kostenlose Client. Allerdings ist er der einzige kostenlose Client mit IMAP-Unterstützung, abgesehen vielleicht noch von Windows Live Mail oder Apple Mail (sofern OS X vorhanden). Habe mich mal ein paar Stunden totgesucht und bin dann doch bei Thunderbird geblieben.

    Ganz früher hatte ich den Netscape Communicator genutzt (Version 4), ein sehr schönes Teil. Bin dann irgendwann auf PostMe 2.0 umgestiegen (so ein Graus im Nachhinein, aber ich war jung), und ein Jahr später auf The Bat!, den ich in der 2er-Version sehr lange genutzt habe. Erst die fehlende IMAP-Fähigkeit bewog mich Ende 2007 zum Umstieg auf Thunderbird.

    Zwischendurch unternahm ich einen Ausflug nach Opera, weil mir Firefox2 einfach zu lahmarschig war, und da hatte ich gleich den Mailclient verwendet. Gar nicht so übel: alles wird über virtuelle Ordner verwaltet, jede Nachricht ist indexiert, was die Suche (falls man sie doch noch braucht) sauschnell macht. Sowas sollten sie mal bei Thunderbird einführen und vor allem auch jede Mail einzeln speichern wie Opera.

    Die virtuellen Ordner vertragen sich andererseits wiederum nicht so gut mit der IMAP-Struktur echter Ordner. Da hat man dann beides gemischt in Opera drin, und die Bedienung war eher Käse. Da ist Thunderbird, auch wegen der Erweiterungen, um Längen besser. Also mir fehlt da wirklich nur noch ne schnelle Suche.

  7. Oh ja, The Bat!, das war noch was 😉 Das hatte ich damals auch drauf und war davon begeistert.

  8. Weil einige Kommentare so ein „Thunderbird verreckt“ mitschwingen haben – es war tatsächlich kurz davor, aber dann hat Mozilla sich doch entschieden ordentlich weiter zu machen und für die Entwicklung „Mozilla Messaging“ gegründet, wo jetzt auch gewerkelt wird (nur hat TB halt weniger Mitarbeiter als Firefox). Aktuell in der Beta 2, die Beta 3 kommt wenn die Suchfunktion verbessert ist, wird TB 3 die von Adrenalize gewünschte Verbesserung der Suche bekommen, ebenso wie zB die von GMail beliebt gewordene Archiv-Funktion. IMAP ist übrigens schon in der Beta 2 ziemlich schnell. Falls jemand die Entwicklung näher verfolgen möchte, hier einer Übersicht der Angestellten von „Mozilla Messaging“: http://www.mozillamessaging.com/en-US/about/staff/

    Und „The Rumbling Edge“ berichtet über die Entwicklung von TB und dem Kalenderprojekt (so wie „The Burning Edge“ über Firefox).

  9. Merowinger says:

    Wie war das noch gleich, die portable updatet sich auch nach ein paar Tagen selbst via Auto-Update, oder? Scheint wohl derzeit noch nix online zu sein auf den Update-Servern…

  10. ahnungslos says:

    Abend. Kann mir jemand verraten wie ich mit der Portablen Version einen „publik-link“ erstelle? Mit dem rechts-klick auf die Datei finde ich nur in der Installation-Version die folgende beschriebene Funktion:

    „You can get a public link for any file in your Dropbox’s Public folder.
    Simply right click (or control click) on a file, click the Dropbox submenu,
    and then click ‚Copy public link.“

    Danke.

  11. JürgenHugo says:

    @Caschy (oder andere Schlaue):

    Ich habe mir das Setup für die installierte Version vom Mozilla-Server runtergeladen – die deutsche Version. Kommt auch alles in Deutsch.

    Aaber, kann mir irgendeiner erklären, warum bei einer deutschen Version die Standart-Homepage auf Englisch kommt? Is ja nicht das erste mal – bei einem der letzten Updates kam sie auf Polnisch

    Ich kann zwar einigermaßen Englisch – und ich hab´ sogar zur Not auch (eingeschränkte) Polnischkenntnisse – aber eigentlich sollte das doch nich sein, oder? Trinken die bei Mozilla vielleicht manchmal einen zuviel? 😛

    Man kann das natürlich einfach zurückstellen, indem man 21 anstatt 22 hinschreibt – aber ´n bißchen merkwürdig ist das doch. Bei der „Polenseite“ hat sich das damals irgendwann von selbst erledigt – die war dann auch standardmäßig wieder deutsch…

  12. @ahnungslos: hast du dich im Beitrag verlaufen? Wenn es um Dropbox geht – die portable kann keine Kontextmenüeinträge haben.

    @Jürgen-Hugo: Dauert immer bis die Freiwilligen übersetzt haben. Das muss auch bei Mozilla alles sozialistisch korrekt gemacht werden.

  13. JürgenHugo says:

    Da braucht man nix zu übersetzen – niemand! Die Seite ist doch längst da! In Version 21 – und denen davor…

    Ach ja, eine Bitte hab ich: Caschy, sag mir bitte wann ich 1000 hab – dann kann ich endlich mit meiner Strichliste aufhören… 😛

  14. JürgenHugo says:

    Gott sei Danke schön, dann brauch ich nur noch 5 Striche machen – das hier is ja 995. 😛

  15. So das Changelog für Version 22 http://www.mozilla-europe.org/de/products/thunderbird/2.0.0.22/releasenotes/ ist auch schon da und auch auf deutsch. Allerdings ist die Seite nichtssagend und die verlinkte Seite um 22:55 noch nicht aktuell.

  16. was mich tierisch nervt, ist, dass man
    1. nicht nach Anhängen suchen kann.
    2. Wenn lightning den iCalendar updated, dar ganze Donnervogel blockiert

    Edit:
    Bin mal gespannt, wenn endlich ne finale 3er Version kommt

  17. JürgenHugo says:

    Das einzige, was mich so richtig stört, ist folgendes: Man kann das Adressbuch ausdrucken (oder in einer Datei abspeichern) – so weit, so schlecht…

    In Thunderbird ist das auch alles schön alphabetisch – wenn man das aber abspeichert, ist das wild durcheinander – ohne jede erkennbare Ordnung. Bei meinen nich so vielen Kontakten kann ich das ja zur Not noch finden. Wenn aber jemand wirklich viele hat, dem wünsch ich Spaß beim Suchen… 😛

  18. Thunderbird ist tatsächlich nicht schlecht. Aber gewiss nicht der einzige gute kostenlose Mailer – mir fallen spontan zwei wirklich gute Mail-Programme ein, die gut und kostenlos sind: Opera (benutze ich selbst, weil ich gerne Mailer und Browser in einem habe – das einzige was fehlt ist die Unterstützung für PGP) und KMail (gut, der ist linuxspezifisch – gibt’s aber auch für Win und Mac mittlerweile, aber noch Alpha und buggy).

  19. Leicht Off Topic :
    Kennt jemand einen kleinen guten Mailticker, den man mit TB zusammen für diverse Mailkonten benutzen kann? TB in die Leiste minimieren ist nicht so mein Fall.

  20. Wenns nur darum geht, dass TB nicht einfach nur in der Leiste zwischen den anderen Fenstern ist kannste Minimize to Tray nutzen.
    Ressourcen verbraucht der ja praktisch eh nicht.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.