Polarlichter bei Google Street View

Polarlichter_StreetView

Polarlichter (Aurora Borealis / Australis) sind so eines der Naturschauspiele, die mich seit meiner Kindheit faszinieren. Von der Faszination ist bis heute nichts verloren gegangen und irgendwann werde ich hoffentlich noch die Möglichkeit haben, Polarlichter live zu erleben. Dafür würde ich mich als Sommertyp sogar in die kälteren Regionen dieser Welt begeben. Diese bunten Formationen am Himmel, die nur zu bestimmten Jahreszeiten sichtbar sind, kann man ab sofort auch über Google Maps erkunden. Aufgenommen wurden sie in Finnland, wo man sie auch bei Google Maps findet. Wer nicht suchen mag, springt direkt in die Google Maps Galerie und klickt sich durch die wunderschönen Bilder der Leuchterscheinungen über dem Himmel Finnlands.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Hi Sascha,
    mir geht es genau so. Aber in den dunklen Monaten kann man zumindest auf
    auroraskysation.com
    ein bischen aus der Ferne zusehen, bei dem grünen Lichtspektakel.

  2. der Plattdeutsche Strand liegt doch eh scho am Polarkreis ?

  3. Cool waren die videoaufnahmen von Alexander Gerst als dieser mit der ISS durch die Polarlichter flog. Sollte auf der ESA HP zu finden sein.

  4. @woife: der Neid eines Bayern (=Hamburg und südlich)?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.