PDFs in Word konvertieren

Dieser kurze und knappe Artikel soll euch die Frage beantworten, ob man kostenlos und ohne Vorkenntnisse PDF-Dateien in das Word-Format bringen kann. Ja, kann man – habe ich zumindest eben selber ausprobiert. Ach ja, ich meine damit nicht das heraus kopieren aus einem PDF, sonder eine echte Umwandlung. Möglich macht dies der kostenlos abzugreifende PDF to Word Converter (hier in deutsch)von AnyBizSoft. Ricky, einer der Mitarbeiter, hat mich auf die Software aufmerksam gemacht.

Die Version 2.5.3 bekommt ihr kostenlos. Seriennummer muss per E-Mail (Trashmail & Co funktionieren) angefordert werden. Nach der Installation könnt ihr ganz normal per Drag & Drop PDFs in den Konverter ziehen. Diese PDFs werden dann in Microsoft Word-Dokumente umgewandelt. Welche Seiten dabei umgewandelt werden sollen, könnt ihr selber einstellen. Solltet ihr PDFs umwandeln wollen, die mit einem Passwort versehen sind, so könnt ihr diese Passwörter direkt im Konverter eingeben. Also: wer so etwas eh suchte und gebrauchen kann: zuschlagen!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Wieso sollte ich ein Tool installieren, wenn es Word auch von alleine kann?

  2. Sauber!
    Hab ich glatt mal gezogen.

  3. Also von den Programmen die ich bisher gesehen habe waren die Ergebnisse nicht so überragend. Mal schauen wie es mit diesem Programm ist.

  4. Die Krönung wäre nur noch, wenn es sich als Plugin in Word integrieren würde

  5. Oh, sorry! Man(n) sollte auch mal richtig lesen! 😉

  6. Danke für den Tipp 🙂 Aber eine bessere Alternative ist die Webseite http://www.pdfonline.com/pdf2word/index.asp
    1. komplett kostenlos
    2. nix installieren
    3. super Ergebnisse!!

    Hab das ganze mal hier kurz vorgestellt http://selfblog.de/pdf-in-word-umwandeln/
    Gruß Matze

  7. Steve Gates says:

    Das Programm scheint Word vorauszusetzen. Ich bekomme unter Win 7 immer die Meldung „Please install Microsoft Office first!“.

  8. Das ist mal ein Hammer-Software-Tipp. Gleich gezogen. Danke für die Info, Ricky und Caschy.

  9. Schade.. nicht für Open Office 🙁

  10. Danke für den Tipp!
    Aber warum zeigt dein Word trotz docx Datei Kompatibilitätsmodus an? Hat sich das Format von 2007->2010 geändert?

  11. @Matze: PDF Online liefert wirklich gute Ergebnisse. Habe ich mir abgelegt. Danke für den Tipp.

  12. Danke für den Tipp!

  13. Sorry, schlechter Tipp. Ohne Microsoft Office geht da leider nix. Somit…Software gleich wieder runter.

    Gleich mal Matze’s Tipp testen…

  14. Paul Peter says:

    Für OpenOffice gibt es schon seit langem ein Plugin:
    http://extensions.services.openoffice.org/project/pdfimport
    und somit für alle Nicht-µ$-User (wie mich 😉 ) und auch für Linux, MacOS, Solaris User 😉

    Kann auch geschützte PDFs (nach Eingabe des Passwortes) konvertieren 😉

  15. chardonnens says:

    @Matze: hab gerade getestet. PDF Online funzt wirklig gut. Habe ich mir auch abgelegt. Vielen Dank für dein Tipp.

  16. Hammo .. Danke!! 😀

    Hatte schon eine Löhnware, jedoch ohne diese sehr guten Erbebnisse.

  17. DerSeemann says:

    @Matze: Super, vielen Dank…habe ich schon lange nach gesucht!

  18. Sorry – aber dieser Artikel ist IMHO absoluter Hirnfurz…

    Ok, Word 2 PDF macht Sinn – aber PDF 2 Word ??? Weshalb bitte sollte / will man eine Datei von einem plattformübergreifenden, vektorskalierenden und „internet-konformen“ Format in ein propieritäres Dateiformat (rück-)wandeln? Zumal wenn dieses Tool, wie hier in den Kommentaren bereits erwähnt, ein installiertes M$-Office voraussetzt.

    Texte in PDF-Dokumenten lassen sich mit dem Texttool eines jeden beliebigen PDF-Viewers herauskopieren! Wer die Formatierung unbedingt beibehalten möchte, kann entweder in eine Datei drucken oder nimmt einfach einen der vielzähligen PDF-Editoren (DAS wäre hier mal einen Artikel wert!!) – und fertig ist die Sache. Aber wozu braucht man diesen „Schrott“ (sorry), wo noch eine !Seriennummer! per Thrash-Mail bestellt werden muss?

    Schade, das Niveau lässt in letzer Zeit etwas nach.

  19. Aber das kann ich doch auch mit Open Office

  20. stardust says:

    kurios: die Firma Wondershare von der Caschy kürzlich TimeFreeze vorgestellt hat, bietet ebenfalls ein PDF2Word an, das genau so ausschaut etc. guckst du: http://www.wondershare.com/pro/pdf-to-word-converter.html

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.