Opera Max: Neue Version soll für mehr Sicherheit sorgen

artikel_opera_maxOpera verteilt aktuell eine neue Version der App Opera Max. Opera Max kann den Datenverbrauch reduzieren, indem die App aufspürt, welche Anwendungen im Hintergrund mobil Daten übertragen. Als Nutzer könnt ihr dann entscheiden, ob ihr die Übertragung auch in Zukunft genehmigen oder lieber abstellen wollt. Kann unterwegs sinnvoll sein, wenn das Datenvolumen knapp oder die Verbindung am Limit ist. In der neuen Version von Opera Max wird nun eine Privacy-Timeline eingeführt, welche die Zeitleiste zum Datenverbrauch ergänzen wird. Dazu gibt es einen „Privacy Mode“, welcher Datensicherheit bzw. Datenschutz App-übergreifend verbessern soll.

Laut Opera werde die neue Version von Opera Max schrittweise ausgerollt und werde nach und nach alle Nutzer und Android-Smartphone-Modelle erreichen. Der neue Privacy Mode kann dabei erfassen, welche Apps im Hintergrund Daten weitertratschen und diese für jede individuelle App darstellen bzw. in Echtzeit mit Benachrichtigungen auf Transfers hinweisen. Für Nutzer soll auch deutlich sein, was genau die jeweilige App da gerade weitergereicht hat und an wen. Auch Tracker und Cookies soll Opera Max auf Wunsch blockieren, damit das Targeting für Werbing nicht komplett überhand nimmt. Als Basis dient dabei, wie auch bei vielen AdBlockern, der EasyPrivacy-Filter.

opera-max-banner

Letzten Endes soll Opera Max also besonders datenhungrige bzw. austauschfreudige Apps offenlegen und Nutzern die Möglichkeit geben das Getratsche einzuschränken. Zudem ist der Privacy Mode für diejenigen unter euch interessant, die ab und an offene Wi-Fi-Netzwerke verwenden. So ist es möglich, über den neuen Modus die App-Daten und den Traffic des Browsrs über einen einzigen Tap zu verschlüsseln. Das sollte für etwas mehr Sicherheit sorgen.

Herunterladbar ist die neueste Version von Opera Max direkt über Google Play. Haltet nach den neuen Features Ausschau. Denkt aber wie gesagt daran, dass die neuen Funktionen laut Opera erst nach und nach alle Nutzer und Smartphones erreichen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Empfehle Lektüre des Kleingedruckten. Opera Max sammelt fleißig Userdaten.

  2. Wer (welcher Browser) nicht?

  3. Zeigen das nicht auch schon die Standard-Datennutzungseinstellungen?

  4. bruderlustig says:

    Wäre für iOS auch sehr schön, nur es wird wegen der Beschränkungen seitens Apple nicht klappen.

  5. Es wäre schon gewesen, hier auch davon zu erfahren, dass das Dateneinsparvolumen jetzt kontingentiert ist, auch wenn man ein neues Kontingent noch einfach per Klick freischalten kann. Vielleicht probiert Ihr Apps erstmal aus, bevor Ihr aus Promo-Texten abschreibrt. Laut Kommentaren im Play-Store ist jetzt auch Werbung drin. Kann nicht mehr lange dauern, bis die Bezahlversion kommt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.