Opal C1: 4K-Webcam mit lichtstarkem Sensor angekündigt

Ein Team aus ehemaligen Mitarbeitern von Apple, Uber und Beats hat die Opal C1 vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine 4K-Webcam, welche das neue Flaggschiff des Segments darstellen will. Der Preis liegt allerdings bei satten 300 US-Dollar. Aktuell ist der Kauf aber nur auf Einladung möglich, weil man noch von der Beta-Phase spricht.

Bei Interesse könnt ihr euch hier registrieren und auf eine Einladung hoffen. Die Vergleiche, die man da so mit etwa einer MacBook-Webcam sowie einer Sony A7 auf der Website anstellt, stießen jedoch direkt auf Kritik. So hat man da offenbar für die Opal C1 via Software eine Tiefenunschärfe angelegt, denn eigentlich müsste jene bei der A7 von Natur aus größer sein. Zumal der Vergleich ohnehin hinkt, da an der A7 viele unterschiedliche Objektive verwendbar sind.

Die Opal C1 soll eine Linse mit einer Blende von f/1.8 verwenden, die Stimme isolieren können und den bisher größten Sensor einsetzen, den man so in einer Webcam erlebt hat. 300 US-Dollar sind aber eben kein Pappenstiel. Ich selbst würde da bei jenem Preis wohl doch einfach auf eine noch höherwertigere Systemkamera setzen oder bei einer günstigeren Lösung bleiben. Das ist aber eben auch eine Nische, an die man sich hier wendet. Was meint ihr?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.