OnePlus One: 5,5 Zoll CyanogenMod Smartphone ab 269 Euro

Heute wurde das lang erwartete OnePlus One vorgestellt. Schon im Vorfeld wurde nicht mit Seitenhieben an die großen Hersteller gespart, auch der Preis wurde von OnePlus in den Fokus gerückt. Aber man kennt das, oft kommt dann nur heiße Luft. In diesem Fall konnte OnePlus allerdings tatsächlich ein Gerät präsentieren, das die großen Hersteller erst einmal schlucken lassen dürfte. Das OnePlus One kommt mit einer starken Ausstattung und zu einem absoluten Hammerpreis – auch nach Deutschland.

OnePlusOne_01

Hier die nackten Spezifikationen des OnePlus One:

  • 5,5 Zoll FullHD IPS-Display
  • Qualcomm Snapdragon 801 (2,5 GHz, Quad-Core)
  • 3 GB RAM
  • 16/64 GB interner Speicher
  • 13 MP Kamera hinten
  • 5 MP Kamera vorne
  • 3.100mAh Akku
  • CyanogenMod 11S
  • 2G/3G/4G
  • 152,9mm x 75,9mm x 8,9mm

Und nun die Besonderheiten, die das OnePlus One zu bieten hat. So sind zum Beispiel Stereo-Lautsprecher von JBL verbaut. Nach Aussagen von OnePlus ist die 13 Megapixel-Kamera, die mit 6 Linsen und f/2.0 Blende ausgestattet ist, die beste, die auf dem Markt erhältlich ist. Außerdem ist das OnePlus One mit 162 Gramm das leichteste 5,5 Zoll Gerät.

Als Betriebssystem kommt beim OnePlus One CyanogenMod 11S zum Einsatz, das war ja aber bereits bekannt. Hier finden sich Personalisierungs-Optionen mit Themes und Wallpapern, um seinen eigenen Style auf das Smartphone zu bringen.

Aber kommen wir zum interessantesten Punkt. Preis und Verfügbarkeit. Ab dem 25. April verfügbar sein. Der deutsche Preis beträgt 269 Euro für die 16 GB Version, für die 64 GB Version werden 299 Euro fällig. Wenn das keine Ansage ist. In Deutschland werden die Geräte übrigens aus europäischen Lagern versendet, man muss sich also keine Gedanken über Zoll und Einfuhr machen. Großartig!

Wer von Euch wird bei dem Gerät denn zuschlagen? Ich bin wirklich gespannt, ob das OnePlus One ein Verkaufsschlager wird, das Preis-/Leistungs-Verhältnis dürfte aktuell schwer zu überbieten sein. Oder sind Euch 5,5 Zoll dann doch zu groß?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

55 Kommentare

  1. Hast du eine Ahnung ob die Preise mit oder ohne Mwst sind?

  2. Hol’s mir sofort

  3. Dual SIM ?!

  4. Ich habe das Teil lange beobachtet, als es dann hieß kein wechselbarer Akku und keine SD Karte, war die Enttäuschung groß. Mit dem 3100mAh Akku hielt es sich dann aber in Grenzen und wenn ich jetzt die 30,- Aufpreis für 48GB internen Speicher sehe, wuhu.

  5. Leider ohne LTE 800. Ansonsten, v.a. auch wegen der direkten CyanogenMod-Ausstattung neben der beeindruckenden Hardware top!

  6. Kauf ich sofort.
    Link zum Shop?

  7. @Autor

    Das ist mir in deinen Artikeln schon öfter aufgefallen – nicht nach jedem Komma ist ‚das‘ eine Konjunktion

    http://www.duden.de/rechtschreibung/dass

  8. Da mein derzeitiges HTC One X+ zur Zeit mit der berühmten „Spiderapp“ ausgestattet ist, würde ich SOFORT zuschlagen!!! Leider leider benötigt man eine Einladung für den Erwerb des Geräts.
    Bin gespannt, wann das gelockert wird. Meine eMail-Adresse hab ich vor zwei Wochen schon mal hinterlegt und warte sehnlichst auf eine Meldung von OnePlus, dass ich mir das One bestellen kann.

  9. Wäre nett gewesen auch Infos über externe SD-Card sowie einer ausstauschbaren Akku zu lesen. Beim Sascha genausoooo!

  10. passoninja says:

    Für Kinderhände ist es zu klein, und manche haben halt Kinderhände 🙂

    Sweetspot ist halt mal 5.x zoll, auch wenn es immer randgruppen nach Oben UND nach Unten gibt ( die meistens aggressiv in foren unterwegs sind )

    Wann starten die Einladungen und wo ?

    Das SD-Karten Thema ist ähnlich, und auch nur bei Leuten mit einem Haupt-Device zu finden. Der Rest hat (privat/SAN/public) cloud….

  11. Wenn mir jemand einen Eiladungslink für ne Bestellung sporsorn könnte wäre ich dankbar! 🙂
    @Phadda: Nein

  12. auf der webseite steht ab quartal 2 und bisher kein genaues datum und dann kommt das friendinvite system.

  13. Für mich leider zu groß 🙁 muß ich wohl weiter nach einem passenden smartphone suchen

  14. Verbraucherendpreise

  15. @passoninja
    Naja, ich würde sagen, dass 5 Zoll schon eher oben angesiedelt ist. Ich schätze im Durchschnitt wird um die 4,5 Zoll verkauft.
    Ab 5 Zoll ist mir persönlich zu groß, dann benutze ich lieber gleich ein richtig großes Tablet.

  16. 5,5″ würden schon gehen aber die Gehäusegröße ist echt viel zu groß.

    Und die besonderen Rückseiten wurden gar nicht erwähnt?

    Lg

  17. Ich tendiere eigentlich zu dem neuen HTC One M8. Die 5,5″ sind mir definitiv zu groß, mehr als 5″ dürfen es auf keinen Fall sein. Preis ist natürlich grandios.

  18. Wie so oft, mir völlig unverständlicherweise viel zu große Abmessungen. Nein, ich habe keine Kinderhände, aber bisher hat es nur Sony geschafft, vernünftige Technik in annehmbare Größe zu verpacken (z1 compact). Ich versteh nicht, was alle Leute mit halben Handtaschen als Smartphones wollen? Oder ist es tatsächlich doch nur wieder das Argument „meiner is größer also is meiner besser als deiner“, das seit Jahrtausenden zieht?

    Ich will doch nur n praktisches Handy, das ich ohne Probleme in die Tasche stecken kann. Von der geliebten Qwertz-Tastatur meines derzeitigen Milestone 2 bin ich ja schon bereit, mich zu trennen, weil da in Deutschland ja auch nix nachkommt weil irgendwelche Marketingfuzzys den Markt für De hochgerechnet haben (aber das Wetter in 30 Tagen vorraussagen ist zuviel verlangt 😉 ) und die Zielgruppe als irrelevant abgestuft haben.

    naja, to make a long story short: mal wieder schade. Hatte gehofft, das oneplus one würds besser machen, aber… nicht für mich.

  19. shut up and take my money!!!

  20. Ist der Akku wechselbar? Kann man den Speicher mit SD Karte erweitern? Das sind für mich sehr ausschlaggebende Argumente für oder gegen den Kauf, Neben der HW. Darum kauf ich mir auch kein Nexus 4/5… Ich bin mal auf Projekt Ara gespannt, wie das wirklich wird. Das wär für mich ein Smartphone. Kann man immer wieder nachrüsten und man muss nicht gleich das ganze Ding wegwerfen, weil die Kamera/Akku etc. kaputt ist…

  21. Aber die Tasten unten haben sie echt verbockt (sieht man nicht in diesem Artikel, aber das Teil hat unten kapazitive Buttons):

    Menü – Home – Back

    Menü ist deprecated und wurde selbst von Samsung durch die Recents-Taste ersetzt.
    Außerdem ist die Reihenfolge nicht AOSP-Standard. Eigentlich hätte es Back – Home – Recents sein müssen.

  22. Ich seh im Netz überall vergleiche mit Galaxy S5, Note 3, Htc One 2, usw. Kann mal jemand ein Vergleich in der gleichen Preisklasse machen ?????? 299/349….

  23. Sehr schade, dass es so ein riesen Oschi ist. Das Ding ist fast so groß wie ein Galaxy Note 3. Wer bitte bekommt das noch in die Hosentasche? Hmpf!

  24. @john
    Es gibt die Möglichkeit On-Screen Buttons einblenden zu lassen.

  25. Wunderschönes Gerät, aber auch mir ist es viel zu groß. Das gleiche in 4,5-5 Zoll und ich kaufs es sofort.

  26. @Mi: Ist mir klar, aber dann verschenkt man ja wieder Bildschirmplatz und hat zusätzlich nutzlose, wenn auch unsichtbare Buttons unten.

  27. Und den Start so richtig verkackt! Das wird zu meinem mittleren bis riesigen PR-Desaster.

  28. Christoph B. says:

    Auch für mich ist der nicht wechselbare Akku ein Totschlag-Argument.
    Kam bei mir schon oft genug vor, dass ich den Akku wechseln musste.

    Ansonsten ist das Ding schon ziemlich Overkill

  29. Leider viel zu groß das Ding.

  30. Name unwichtig says:

    Wenn’s davon eine Mini-Variante geben wird, würd’s für mich auch interessant. 5,5 Zoll sind mir zu groß, den kleinen Händen sei Dank.

    @Jon
    Im obigen Fall ist „das“ ein Relativ-Pronomen, keine Junktion. Ein Komma davor ist kein hinreichendes Zeichen für eine Junktion!

  31. Klingt auf jeden Fall gut, mal sehen, wie einfach man da am Freitag ran kommt.

  32. Gerry Temple says:

    Dies wäre 100 %ig genau was ich suche! – unter einer Voraussetzung: Cyanogenmod 11 ist ein Android-Derivat, wenn ich nicht irre? Wäre die Installation von Ubuntu-Phone möglich? Hat hier jemand Infos dazu? Als iPhone-User der ersten Stunde bin ich die überteuerten Geräte leid. Aber Google / Android möchte ich auf gar keinen Fall…

  33. passoninja says:

    @Tuto naut, sony exmor 13mp sensor. Davon gibts massig reviews….

  34. Markus Bro says:

    habenwill

  35. Es ist weiss , ich hasse weiss. geht gar nicht! Und viereckig !11EinsElf

  36. @Dominik: Da spricht wohl der Neid. Selbst ein Note 3 kann man locker mit einer kleinen Männerhand bedienen und angenehm in einer normalen Hose tragen, sogar angenehmer als ein kleines iPhone mit den ausgeprägten Kanten.

    Ein großes Display bringt bei der Bedienung und dem Konsum erhebliche Vorteile, weil man nicht fast den ganzen Bildschirm bei Eingaben verdeckt. Es ist eben ein Smartphone, wo der Konsum von Medien im Vordergrund steht, wenn du so ein Gerät nur wie ein normales Telefon benutzt hast du den Sinn nicht verstanden.

  37. *vote for mini-version*
    4,5-4,7″ bei gleichbleibendem Preis fände ich für den nächsten Kauf voll akzeptabel (sobald das aktuelle S2 defekt ist). Eventuell könnte mich der Akku abhalten, da ich bei meinem S2 schon merke, dass der Akku nicht mehr so hält und ich den demnächst günstig ersetzen werde.

    Thalon

  38. Super Teil. Würde ich mir sofort holen, wenn mein S3 (auch mit Cyanogenmod) den Geist aufgibt 😉

  39. kann das Ding NFC :)?

  40. LinuxMcBook says:

    @John
    Ich gehe mal davon aus, dass man die Tasten wie zB HTC frei belegen kann. bzw. zB den Menübutton durch den „letzte Apps“-Button.

  41. @LinuxMcBook
    Gehe ich auch von aus. Geht ja momentan auch schon in CM für Geräte mit kapazitiven Buttons. Ist aber rein optisch hinterher doch recht bescheiden, wenn man seinen Menüknopf als Back konfiguriert, und seinen Back-Knopf als Recents, damit man die AOSP-Reihenfolge hat, die Cyanogen von Anfang an hätte in Auftrag geben sollen.

  42. Ich frage mich wie die Jungs den Preis realisieren?! Rein theoretisch geht das nur über den Massenverkauf (und optimale Produktions- /Prozessabläufe). Dennoch begrenzen sie den Verkauf zunächst über Einladungen. Wollen sie die Begierde nach oben treiben oder einen Engpass vermeiden?! Gibt es irgendwo Hintergrund-Informationen zu den Produktionsbedingungen bzw. Aussagen, wie die den Preis so hinbekommen?! Spannend ist es allemal.. 🙂

  43. Fast unbrauchbar für den deutschen (LTE) Markt, da kein LTE Band 20 (800 MHz) genutzt wird:
    „Mit den LTE-Bändern 1, 3, 4, 7, 17, 38 und 40 deckt das One nur teilweise die deutschen LTE-Netzwerke ab. Es fehlt Band 20 (800 MHz), das sowohl die Deutsche Telekom als auch O2 und Vodafone verwenden.“ [Quelle: http://www.computerbase.de/2014-04/oneplus-one-cyanogenmod-smartphone-ab-270-euro/ ]

    Unbedingt darauf achten, wer vor hat sich eins zu kaufen!!

  44. Akku nicht wechselbar ? Schlechter Deal!

  45. @pepe
    Wie viele Smartphones haben denn einen wechselbaren Akku? Im großen Stil fast nur Samsung oder?
    Und wie viele Menschen wechseln auch dann noch den Akku? Ich glaube es sind nicht gerade viele…
    Irgendwo muss man immer Kompromisse machen.

  46. Leider viel zu groß. Mein G2 ist schon groß, aber mehr muss es wirklich nicht sein. So große Hosentaschen hat man ja gar nicht. Und unhandlich wird es allemal. Der Trend muss langsam mal ein Ende finden. Sonst halten wir uns wirklich bald Pads ans Ohr. Selbst das HTC M8 ist schon ne Spur zu groß, wie ich finde. Nönö, das soll nich.

  47. Wenn ich den Invite bekommen, probiere ich das 5,5″-Monster auf jeden Fall aus, auch wenn mein Nexus 4 immer noch top ist.

  48. Für die faulen unter euch: http://oneplus.net/one#specifications

  49. Mit wechselbaren Akku und Dualsim wär es mir auch 50Euro mehr wert… aber so… nein sry…