OnePlus Nord 2: Teaser bestätigt kommendes Smartphone mit MediaTek Dimensity 1200

Habt ihr schon Lust auf das nächste Smartphone aus dem Einstiegsbereich mit sparsamer Ausstattung? Dann könnte das bald erscheinende OnePlus Nord 2 etwas für euch sein, welches man aus Leaks kennt, dessen baldiges Erscheinen aber mittlerweile schon vom Unternehmen auf Twitter bestätigt wurde. Zu den technischen Daten gibt es seit längerer Zeit Gerüchte. Demnach weise das AMOLED-Display eine Diagonale von 6,43 Zoll auf und biete eine Bildwiederholrate von 90 Hz sowie eine Auflösung von FHD+. Auch der Fingerabdruckscanner stecke im Display. Im Inneren soll der MediaTek Dimensity 1200 als SoC arbeiten. Die Vorstellung des OnePlus Nord 2 erwartet man noch für diesen Monat. Weiterhin sagt man dem OnePlus Nord 2 bis zu 12 GB RAM und 256 GB Speicherplatz nach. Was die Details zur Kamera betrifft: angeblich handelt es sich um einen Aufbau mit 50 (Weitwinkel) + 8 (Ultraweitwinkel) + 2 (Tiefensensor) Megapixeln. Die Frontkamera komme auf 32 Megapixel.

Update: Der Chip wurde nun bestätigt:

„Bei OnePlus haben wir uns verpflichtet, die beste Technologie mit der Welt zu teilen. Die OnePlus Nord-Linie bekräftigt diese Mission in einer zugänglicheren Preiskategorie“, sagte Pete Lau, Gründer von OnePlus. „Das schnelle und reibungslose Smartphone-Erlebnis ist ein wesentlicher Bestandteil dessen, was OnePlus einzigartig macht, und wir sind immer auf der Suche nach neuen Wegen und Technologien, die es uns ermöglichen, dieses Erlebnis mehr Nutzern zugänglich zu machen.“

„Der Dimensity 1200-AI ist das erste Beispiel für die Dimensity Open Resource Architecture-Initiative von MediaTek, die den leistungsstarken Dimensity 1200 5G-Chipsatz optimiert, um OnePlus Nutzern ein maßgeschneidertes Erlebnis zu bieten“, sagte Dr. JC Hsu, Corporate VP und GM der Wireless Communications Business Unit von MediaTek. „Da KI die Zukunft der Chipsatztechnologie umgestaltet, gibt diese Initiative Marken wie OnePlus Zugang zu den neuesten KI-gestützten Fähigkeiten mit der Flexibilität, neue und aufregende Innovationen zu entwickeln.“

Die kommende Ergänzung des OnePlus Nord Portfolios, das OnePlus Nord 2 5G, wird die folgenden KI-unterstützten Weiterentwicklungen integrieren: KI-unterstützte Fotografie für die Bildgebung, Display-Verbesserungen für ein erstklassiges Nutzererlebnis, bessere Reaktionszeiten für schnelleres und flüssigeres Gaming und vieles mehr.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Adrian B. says:

    da bei oneplus nur faule leute „arbeiten“, war der griff zu mediatek klar.
    damit kann man nämlich noch weniger updates ausliefern (mediatek und treiber support, LOL).

  2. OnePlus ist somit auch raus, wie kann man nur so blöd sein und so viel Arbeit in das Standing und die Marke investieren, und dann eine falsche Entscheidung nach der anderen treffen. Die sollten sie am besten mit Firefox verbünden, dort arbeiten die gleichen Luschen im Management.

  3. Wolfgang D. says:

    MTK mögen hin oder her, Chinabrands werden immer mehr da hin wechseln, um nicht die Mondpreise für Qualcomm zahlen zu müssen. Konkurrenzfähig ist man zuletzt wohl, bleibt die Frage nach der jetzt möglichen Updatedauer, wenigstens bei Sicherheitspatches, verglichen mit Samsung.
    QC wird gleichzeitig von den USA gegen Kartellverfahren geschützt, daher wird sich an deren Chipsatz Verkaufspreisen nicht so schnell was ändern.

  4. Schade, akkutechnisch ist mir das OP7T machmal etwas zu schwach. Ein sparsamer Mittelklasse SoC mit einem ordentlichen Akku wäre eine gute Kombi. 120Hz sollte es mittlerweile auch schon sein. Bei Mediatek bin ich definitiv raus. Solche Phones hinterlassen bei mir immer den Eindruck von billigen Elektroramsch.

  5. Mit dem MediaTek Chipsatz wars das dann wohl für mich. OnePlus Nord ist somit gestorben für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.