OnePlus 6: So soll es aussehen

Als gäbe es heute mit dem Xiaomi Mi Mix 2S, den verschiedenen Huawei P20-Modellen und einem günstigeren iPad nicht schon zahlreiche Neuigkeiten, legt Evan Blass noch einen drauf und zeigt ein Smartphone, dessen Vorstellung noch in der Zukunft liegt. Das OnePlus 6 soll auf dem von ihm geposteten Bild zu sehen sein, zumindest teilweise. Sichtbar ist die Unter- und Rückseite, die aber auch schon interessante Details verraten.

So kann man einen 3,5mm Klinkenanschluss erspähen, ebenso wie den USB-C-Anschluss und die Aussparungen für Lautsprecher und Mikrofon. Die Rückseite offenbart außerdem einen Blick auf den Fingerabdruckscanner. Auch gibt es einen halben Blick auf die Kamera-Einheit, so richtig eindeutig lässt sich aber nicht sagen, ob es sich um eine Dual-Cam oder nicht handelt, sie gilt aber eigentlich als gesetzt. Das OnePlus 6 wird außerdem mit einem Snapdragon 845 ausgestattet sein und mit einem Display mit Aussparung versehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Mit der Rückseite wird’s wohl nichts mit Wireless charge

    • Ich war zum Release des 5T auf einem der „OnePlus Events“. Da wurde gesagt, dass man Qi zwar ganz nett findet, durch die SuperCharge-Funktion aber für verzichtbar erhält und SuperCharge als „vorteilhafter“ empfindet.

      • Das klingt so als müssten die Hersteller sich entweder zwischen kabelloses oder schnellladen entscheiden.

        • Das sicher nicht, aber wenn man auf Qi verzichtet, ist man freier bei der Gestaltung des Gehäuses. Zudem dürfte man noch etwas an Kosten sparen (wobei das sicher nicht der Rede wert ist).

  2. Sieht aus wie ein Samsung galaxy

  3. Ich dachte, es soll keinen Fingerabdruck-Scanner auf der Rückseite, sondern im Display verbaut haben!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.