OnePlus 5 / 5T: Camera M verbessert Bildqualität offenbar stark

OnePlus 5 und OnePlus 5T sind bereits zwei sehr gute Smartphones. Aber auch diese beiden Geräte sind nicht perfekt. Dem flexiblen Android-System sei Dank, kann man an dieser Stelle aber per Software nachhelfen. Zum Beispiel, um die Kamera zu verbessern. Diese überzeugte im Fall des OnePlus 5T auch unseren Benny nicht ganz, insofern könnte sich ein Blick auf Camera M, einem Mod, der die Bildqualität doch zumindest auf den ersten Blick um einiges steigern kann.

Wo Licht ist, ist bekanntlich auch Schatten, in diesem Fall bedeutet es, dass Ihr auf dem Smartphone Root-Zugriff benötigt, um Camera M nutzen zu können. Genauer gesagt kommt Camera M als Magisk-Modul, erfordert also auch Root per Magisk. Lohnen kann sich dies, wie man anhand der Beispielbilder gut erkennen kann. Gerade bei ungünstigen Lichtverhältnissen scheint Camera M noch einmal ordentlich eins draufzulegen.

Weitere Bilde rund wie Ihr das Ganze auf Euer OnePlus 5 oder 5T bekommt, erfahrt Ihr in diesem Artikel von xdadevelopers, dort sind dann auch alle benötigten Stellen verlinkt. Falls Ihr Camera M ausprobiert, lasst mal hören, ob sich für Euch dadurch etwas an der Qualität der Bilder verändert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Funktioniert Camera M auch mit anderen Geräten, wie zb dem Pixel XL?

  2. @Nemo
    Willst du dich ernsthaft so stark verschlechtern?

    Um die Frage zu beantworten: Nein, OnePlus koppelt ihr Postprocessing neben der App auch an das Framework ihrer Rom. Damit die App korrekt läuft müsste deine Rom auf dem Pixel dahingehend modifiziert werden.

  3. Die Bildqualität ist sichtbar ebsser, besonders im Dunklen und schlechten Lichtverhältnissen sind die Ergebnisse extrem beeindruckend! Heller, rauschärmer und schärfer.

  4. @Marian M: Es koppeln sehr viele Hersteller die Kamera-App an das Framework (LG, Samsung, …).
    Das ist auch der Grund, warum mit Custom-ROMs die Kameraqualität oft viel schlechter wird.
    Da sieht man, dass durch viel -auf den Sensor angepasstes- Postprocessing die Bildqualität steigt, und nicht durch einen so guten Sensor.

  5. @PAPPL
    Ist mir klar, wollte nur neben einem „Nein“ auch eine Begründung dalassen.

    Google macht das übrigens nicht. Da kann man mit einem Nexus oder Pixel noch immer HDR+ nutzen wenn man eine Custom Rom flasht und sich die Google Kamera installiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.