ok.: Eigenmarke von Saturn und MediaMarkt veröffentlicht drei neue Smart TVs mit integriertem Fire TV

Wenn man der Pressemail von ok. Glauben schenken darf, dann hat sich der „erste Smart-TV des Unternehmens mit integrierter Fire-TV-Experience“ so gut verkauft, dass es nun dringend an der Zeit gewesen ist, ein neues Modell in drei unterschiedlichen Größen zu veröffentlichen: den ODL 850UV-TFB Fire TV. Jenen gibt es sowohl mit 43-Zoll-, 50-Zoll- als auch 65-Zoll-Diagonale. Preislich startet man hier bei 349 Euro. Durch die Fire-TV-Integration sind die Geräte natürlich ideal geeignet, um sich den Abend vorm TV gemütlich zu machen und diesen vielleicht bei Netflix, Disney+ oder auch Amazon Prime beim Suchen nach Inhalten ausklingen zu lassen.

Alexa ist natürlich auch integriert und hilft mit ihren Features, wo sie kann. Zudem unterstützen die Geräte Ultra High Definition 4K, sind mit einem Triple Tuner ausgestattet und beherrschen auch Dinge wie Dolby Vision, DTS und Micro Dimming. Letzteres ist allerdings kein echtes Local Dimming, sondern eine umstrittene Software-Notlösung. Mit an Bord sind vier HDMI- und zwei USB-Anschlüsse, sowie ein CI+-Slot. Die Modelle sind ab sofort in den Märkten von MediaMarkt und Saturn, in Kürze dann auch auf Amazon.de erhältlich. Die Preise gliedern sich wie folgt:

  • ok. ODL 65850UV-TFB Fire TV -> 599 Euro
  • ok. ODL 50850UV-TFB Fire TV -> 419 Euro
  • ok. ODL 43850UV-TFB Fire TV -> 349 Euro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Naja, ich bleibe weiterhin Fan davon den „smarten“ Teil auf externe Geräte, wie den Stick, auszulagern. Im Gegensatz zu dem reinen Bildschirm veraltet der smarte Teil der Hardware recht schnell. Und da ist es nicht nur vom reinen Umweltgedanken her unsinnig gleich das ganze TV Gerät auszutauschen, wenn es ein Stückchen Hardware in Form eines größeren USB Sticks auch macht.

    • das denke ich auch, find aber keine Non-Smart TVs mit guten Display. Hast Du einen Tip?

      • War da nicht kürzlich mal eine Meldung, dass man bei diversen AndroidTV-Geräten in einen „Nur TV“-Modus ohne „Smart“ umschalten kann? Oder war das ein kommendes Feature??
        Aber wie auch immer, bei den meisten Geräten musst du den „Smart“-Teil doch gar nicht nutzen. Kein Netzwerkkabel reinstecken, kein WLan konfigurieren. Mein Chromecast-GoogleTV schaltet den Fernseher ein, wechselt auf HDMI1 und am Ende schaltet er den TV auch wieder aus. Da sieht man nichts vom TV-Betriebssystem…

    • Rein von der Anzahl der Geräte bist du natürlich besser dran, wenn du dir einen smarten Fernseher kaufst und dann später, wenn der smarte Teil veraltet ist, einfach ein externes Gerät verwendest. So sparst du dir zumindest das erste externe Teil.
      Aber findet man denn überhaupt noch Fernseher ohne „smart“? Ich erinnere mich, als ich meinen 2014 gekauft habe, war das nahezu unmöglich, sonst hätte ich so einen vermutlich genommen.

      • Ich habe meinen auch non-smart TV auch 2014 oder 2015 gekauft. Da war es wirklich schon schwer was ohne smart zu finden. Beim nächsten mache ich mir da aber auch keinen Kopf mehr. Ist ja auch im Endeffekt egal. Dann bekommt der smarte TV eben kein Internet und es wird ein Raspberry Pi oder eben Fire TV dran angeschlossen. Das Smarte im TV stört ja soweit nicht.

        Und es ist auch nicht so, dass non-smart Geräte jetzt auf einmal besseres Bild für einen kleineren Preis haben – da ist man dann oft zu sehr in der Nische.

    • Naja es spricht ja nichts dagegen, dann einfach in ein paar Jahren das aktuellste Stück smarter Hardware zu kaufen und in dem TV über HDMI zu nutzen.

  2. Christian says:

    Bei 43 Zoll findet man des öfteren Mal bessere Angebote wenn man den FTV Stick extra dazu kauft. Aber für Leute die eh alle 2 bis 3 Jahre ihren TV austauschen ist das sicherlich eine Alternative. Fragt sich nur wie lange der integrierte FTV die Entwicklung mit macht.

  3. 4 HDMI ist mal ein Wort, da hat man echt ansonsten häufig weiterhin nur 2.

  4. Kann man den 43er als PC-Monitor verwenden?
    Ist er dafür scharf und schnell genug?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.