O2 will Kunden mit 100 Euro Wechselbonus locken

Das Telekommunikationsunternehmen O2 begibt sich auf Kundenfang. 100 Euro Wechselbonus bietet man da den wechselwilligen Kunden an. Bei Abschluss eines „O2 Free“- oder „O2 Free Unlimited“- Vertrages mit einer Laufzeit von 24 Monaten können Wettbewerbskunden die Portierung ihrer Rufnummer beauftragen. Diese muss bis spätestens vier Wochen nach O2-Vertragsbeginn erfolgt sein. Der Wechselbonus lasse sich mit den Tarifen für Junge Leute und 60 Plus kombinieren, die bereits 10 Euro Rabatt pro Monat erhalten, so das Unternehmen in seiner Mitteilung. O2 schreibt Neukunden den Wechselbonus in 20 Raten à 5 EUR als Rabatt auf die Grundgebühr der monatlichen Telefonrechnung gut. Flex-Tarife, die jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen kündbar sind, berechtigen nicht zum Wechselbonus.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. „Willkommen im sehr guten Netz“. Das klingt für mich wie „die sehr gute ARD-Mediathek“ bei Walulis. 😉

    • Ja hört sich wirklich fast so an, nur mit dem Unterschied, dass o2 wirklich aufgeholt hat zu Telekom und Vodafone während der Abstand der Mediathek zu Youtube oder Netflix immer größer wird 😉

  2. Wer sich mit lächerlichen 100,- zu DIESEM Verein locken lässt ist selber Schuld. NUR schlechte Erfahrungen mit O2 gemacht. Der Gipfel war, dass (wie bei diesen Unternehmen üblich) eine Schriftliche Kündigung ohne ein weiteres Telefonat nicht akzeptiert wurde. Habe dieses Unternehmen dann auf die Wirksamkeit einer Schriftlichen Kündigung (Einseitige Willenserklärung) hingewiesen. Und siehe da…. Kündigung akzeptiert.

    • Das haben eine Zeit lang allerdings fast alle Anbieter so gehandhabt.

      • Matthias___ says:

        Kenne ich auch so nur von o2. Würde ich auch nie wieder hinwechseln. Vom Netz passt es mittlerweile echt gut. Kein Vergleich zum letzten Jahr. Aber da gibt es ja genügend dritte Anbieter, die das Netz nutzen dürfen. Ohne 24 Monate-Knebel-Vertrag. Nie wieder o2 als Anbieter

        • Wenn man eine Apple Watch mit Cellular nutzen möchte, ist das leider der einzige Anbieter, der das zu bezahlbaren Preisen hinbekommt. Oder kennt jemand eine Alternative? Z.Zt. zahle ich 10,99€ für 8 GB inkl. Multicard. Oder kennt jemand eine Alternative?

      • ich kenne das bisher auch nur von O2 und fasse die seither nicht mal mit der Kneifzange an. Mag ja sein das ihr Netz jetzt wirklich besser ist, aber die Art wie man mit Kunden umgeht, die einen Vertrag kündigen wollen, durfte ich einmal selbst erleben.
        Das reicht mir fürs ganze Leben.

    • Keine Ahnung, was ihr da für Probleme hattet. Meine Freundin sich online ins Kundencenter eingeloggt, rechtzeitig 3 Monate vorher auf kündigen geklickt und das Ding war durch.

      Ich bin immer noch bei o2 (Free M (2018)) Vertrag, 20GB für 15,99€ und danach wird nur auf 1MBit/s gedrosselt + Top Handy über Sparhandy dazu. Und das Netz im Rhein-Main-Gebiet ist optimal.

  3. Aus den 24 Monaten 12 Monaten machen und alles ist super. Kommt doch sowieso bald

  4. Schade, irgendwie mag ich O2, hatte früher O2 bis ich merkte das hier kaum Versorgung vorhanden ist. Vor 3 Wochen hatte ich mir nochmal eine Test SIM bestellt. War groß in der Werbung, hab geschaut wie die Netzverfügbarkeit hier bei mir ist, sah echt gut aus. SIM getestet, was soll ich sagen, genauso schlecht wie vor Jahren, nichts hat sich geändert, 4G fünf Balken Download 2,1MBit/s Upload 10Mbit/s. Sehr gutes Netz sieht anders aus. Bei Vodafone 4G fünf Balken 88MBit/s Download und 14MBit/s Upload. Beides auf der Terrasse nicht im Haus uff 🙁

    • So unterschiedlich kann das sein. Ich wohne in Mecklenburg und habe mit O2 ein echt gutes Netz (seit diesem Jahr) auf meinen Hauptsrecken zwischen Rostock und Hamburg. Ich war gerade erst in Österreich in Urlaub und hab die ganze zeit im Auto Spotify oder online Radio gehört. Das hat bis auf wenige Ruckler gut geklappt. Ich zahle jetzt 17,49 für 40 GB und Multisimm, Festnetznummer….3 Handys gleichzeitig mit der gleichen Rufnummer betreiben 8davon aber nur eins mit SMS).
      Die telefonische Beratung war gruselig. Der Chat war jedesmal sehr gut und zuvorkommend. Ich würde keinem empfehlen die Hotline anzurufen und im Chat gleich klar machen das man eine Beratung möchte und nicht gleich kaufen. Weil ich mit meiner besseren Häfte zusammen gewechselt bin konnte ich am Oriority Programm teilnehmen und zahle deshalb weniger. Das gleiche gilt auch wenn man seinen DSL Anschluss bereits über O2 hat.

      • Ich hab mir im Urlaub an der Nordsee mal den Spass gemacht und draußen nachgemessen, was denn bei vollem 4G+ tatsächlich ankommt:
        o2: 86ms Ping – 0,9Mbps Download – 3,4Mbps Upload
        Telekom: 33ms Ping – 38,1Mbps Download – 7,4Mbps Upload

        Wohl dem, der sich größtenteils in den ausgebauten Gebieten bewegt – um mich zum Wechseln zu bewegen braucht es jedenfalls mehr als die 100€…

  5. Bei o2 sollte man wissen das es nur eine private IP Adresse aus dem 10.er Netz gibt und die öffentliche ipv6 unsinniger gefiltert wird.
    Somit kann es je nach Anwendung zu unnötigen Kommunikation s Problemen Kommen.
    Bei den beiden anderen grossen Providern gibt es öffentliche ungefilterte IP Adressen.

  6. Sagte ich schon mal, dass meine Erfahrungen mit dem Netzdurchsatz bei O2 (ja, auch bei voller Empfangsstärke!) über Jahre und trotz vieler Versprechungen zur Besserung so schlecht waren, dass ich mir O2 noch nicht einmal mehr aus der Nähe betrachte? Diese vielen Bekundungen, Versprechen und Zusagen, jetzt aber wirklich besser werden zu wollen, habe ich mir über viele Jahre angehört und vergebens gehofft. O2, ihr hattet eure Chance und ihr habt sie grandios verkackt! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.