Nanu? LG bestätigt den iMac 8K

Normalerweise reden Zulieferer nicht viel über ihre Kundschaft. Samsung geht für gewöhnlich nicht damit hausieren, dass man für Apple und viele andere Firmen Bauteile liefert und auch LG hat bislang nicht großartig kommuniziert, dass man für Apple und Co Display-Panels. In einem Beitrag über die Zukunft der Display-Technologie nennt LG Apple zwar nicht als direkten Kunden, man lässt aber verlauten, dass Apple in diesem Jahr noch einen iMac mit einer Auflösung von 8K auf den Markt bringen will.

Bildschirmfoto 2015-04-06 um 12.53.32

Interessante Äußerung, denn ein iMac mit 8K ist meines Wissens bislang nicht bestätigt worden, sondern lediglich ein Gerücht. Warum LG im eigenen Newsroom kommuniziert, dass Apple einen iMac 8K bringt, ist bislang nicht bekannt. Sicher dürfte sein, dass auch LGs Displaysparte wieder die entsprechenden Panels produziert. Die technischen Grundlagen sind zumindest vorhanden, da ein im Februar 2015 verabschiedeter DisplayPort-Standard Auflösungen von 7680 x 4320 Pixeln erlaubt. Zum Vergleich: der aktuelle iMac mit Retina-Display verfügt über 5120 x 2880 Pixel.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. @HO,

    4k bei 27″ entspricht 176PPI und 8K bei 30″ entspricht 293PPI – schon ein Unterschied.

  2. *bei 5K sind es 218PPI 😉 Bin heute nicht ganz bei der Sache..

  3. @Jon: wird denn der 5K iMac schlechter dadurch, dass ein größeres, teureres Modell dazu kommt? Ich finde nicht…

    Zum Thema: finde ich interessant – aber halt tatsächlich nur für den Produktiveinsatz geeignet. Nur müsste Apple dann tatsächlich auch mal aktuelle Grafikkarten in den Dingern verbauen… Da würde mich interessieren, wie sie die Wärmeabfuhr geregelt kriegen, ohne dass er abhebt 😉

  4. @Iowista,
    natürlich nicht, aber ich denke, viele Kunden, die einen 5K kauften, hätten noch auf den 8K gewartet, wenn sie von dem zum Zeitpunkt des Kaufs gewusst hätten.
    Ich hätte das zumindest getan (ich besitze keinen, aber hypothetisch…) und mich sicher geärgert.

  5. @jon
    wieso sollte sich jemand ärgern? denkst, dass der preislich in der gleichen region angesiedelt sein würde? wohl nicht.

    zudem war das mit den 30 zoll nur eine vermutung, da ich gerade keine lust hatte nachzurechnen… man würde also wohl bei über 30 zoll landen, wenn man die durchschnittliche retina-dpi und 8k in zoll umrechnet.

  6. Der 5K iMac war doch Retina also letztendlich doch wieder die alte Auflösung von 2566×1440, oder? Dann wird der 8K wohl letztenedlich eine 4K Auflösung anzeigen, was für Video-Bearbeiter wieder interessant ist.

  7. Falls der größer als 30 würde, wäre er in einer anderen Gerätekategorie, mit einer anderen Zielgruppe.
    Und ja, ich denke, dass Menschen, die sich ein Gerät der Oberklasse für im Schnitt 4000 EUR kaufen, für ein besseres auch 5000 EUR ausgeben würden. Weil es in der Klasse meiner Erfahrung nach(!) nicht mehr so aufs Geld ankommt.
    Ich würde mich jedenfalls sehr ärgern, wenn kurz nach Erscheinen meines 3000 EUR 15″ Retina ein 16″ Superretina für 4000 EUR erschienen wäre, weil ich mir natürlich lieber den gekauft hätte. 😉

  8. Christoph B. says:

    @Jon – Meiner Erfahrung nach auch.
    @Mike – richtig, und Fotobearbeitung. 8K würde ich alle Fotos Pixelgenau sehen. Etwa 300 DPI, ähnlich wie der Richtwert im Druck. Das wäre schon toll.

    Ich glaub dieses Retina ist die Zukunft. Mehr Auflösung und je nach Bedarf skalieren.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.