Musk will Twitter nach Insider-Informationen nun doch kaufen – zum ursprünglichen Preis (Update)

Update 21:00 Uhr: Musk hat die Pläne in einer Pflichtmeldung an die Börsenaufsicht bestätigt. Text von 19:00 Uhr: Erst wirkte die Twitter-Übernahme durch Elon Musk recht zielstrebig. Man bekam da durchaus das Gefühl vermittelt, dass der Deal nun schnell über die Bühne gehen werde. Dann Musks Rückzug und der Versuch, vom Übernahmevertrag zurückzutreten. Musk witterte da Zweifel an den Nutzerzahlen: er behauptete, dass es mehr Fake- oder Spam-Accounts geben würde als von Twitter angegeben. Es gab Querelen rund um die Einsicht von Daten und am Ende schmiss Musk hin und ließ den Deal platzen. Doch Twitter pocht auf die Übernahme und hat auch gegen Musk geklagt – Musk erwiderte mit einer Gegenklage.

Geht es nach einem Bloomberg-Bericht, dann könnte das Hin und Her jetzt doch einen neuen Twist nehmen. Nach Bloomberg vorliegenden, vertraulichen Informationen aus Insider-Kreisen soll Musk Twitter den Vorschlag unterbreitet haben, Twitter zum ursprünglichen Angebotspreis von 54,20 US-Dollar pro Aktie zu kaufen. Die Informationslage zur Wendung spricht von einem per Brief an Twitter unterbreiteten Vorschlag zur Übernahme.

Angebot
Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
6,1" Super Retina XDR Display; Fortschrittliches Kamera System für bessere Fotos bei jedem Licht
−64,01 EUR 1.324,99 EUR
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse,...
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse,...
Das größte und hellste Apple Watch Display für bessere Lesbarkeit bei allen Bedingungen
999,00 EUR
Angebot
Apple Watch Series 8 (GPS, 41mm) Smartwatch - Aluminiumgehäuse Product(RED),...
Apple Watch Series 8 (GPS, 41mm) Smartwatch - Aluminiumgehäuse Product(RED),...
Miss den Sauerstoffgehalt in deinem Blut mit einem leistungsstarken Sensor und einer App; Mach ein EKG – jederzeit,...
−14,00 EUR 485,00 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro (2. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase...
Apple AirPods Pro (2. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase...
Die Aktive Geräuschunterdrückung reduziert unerwünschte Hintergrundgeräusche; Verschiedene Silikontips (XS, S, M, L)
−8,04 EUR 298,90 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Nächste Woche sagt er wieder die Übernahme ab, je nach Laune….

    Twitter braucht das Geld und ist auf dem absteigenden Ast. Die werden das Angebot annehmen…

  2. wenn er dann auch noch realdonaldtrump wieder aktiviert wirds dunkel.

  3. Hoffe es. Twitter entwickelt sich nicht weiter aber könnte so viel mehr sein. Es bräuchte z.B. eine Youtube-Konkurrenz die sich mehr um die Creators kümmert und nicht mit immer mehr Werbung verseucht wird. Musk hätte das finanzielle Potenzial den Dienst in dieser Hinsicht auszubauen. TwitterTV oÄ.

    • Musk kann sich die Übernahme von Twitter nicht aus eigenen Mitteln leisten. Er hätte viel mehr Aktien seiner Firmen verkaufen müssen, um überhaupt genug für die Übernahme zu haben. Das hätte dann bestimmt auch die Kurse beeinflusst und einiges an Steuern wären angefallen. Wo das finanzielle Potential für den Ausbau herkommen soll?

  4. Musk sollte die Menschheit fortbewegen, so wie er es bisher mit Tesla, SpaceX und Starlink gemacht hat, und nicht ausbremsen, wie es die Social Media tun!

  5. Klar, weil ihm seine Anwälte inzwischen klargemacht haben, dass ihn die SEC sonst in Stücke reißt. Ja genau, dass ist die Behörde, die zusammen mit dem IRS das Schweizer Bankgeheimnis beerdigte.

    • DragonHunter says:

      Das Schweizer Bankgeheimnis, das gar nicht mal so gut ist, wie sein Ruf? 😀

    • das. außerdem kann er dann dafür sorgen, dass er nicht so peinliche Umfragen wie gestern „verliert“.
      Nichts ist so fragil wie das Ego des narzisstischen Techgenie.

    • Die US-Börsenaufsicht? Warum? Musk hat ein zivilrechtliches, vermutlich sauteures und langwieriges Verfahren am Hals, weil er einen gültigen Vertrag mit Twitter brechen will — und da hat er wohl eine Kosten-Nutzen-Rechnung angestellt, die zu seinen Ungunsten ausfiel. Er würde vermutlich als Ergebnis des Verfahrens eh kaufen mussen. Also kauft er lieber gleich. Und erspart sich, ein paar Dutzend Millionen Dollar den law firms zählen zu müssen.

  6. Was für ein ernstes Problem hat Musk denn gerade, irgendwas mit Tesla? Immer, wenn er mit solchen Schlagzeilen auftaucht, will er eigentlich nur von etwas anderem ablenken …

  7. Der reichste Clown der Welt…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.