Twitter-Übernahme: Elon Musk reicht Gegenklage ein

Vielleicht hat der eine oder andere ja die Geschichte rund um Twitter und Elon Musk mitbekommen. Falls nicht: Musk wollte Twitter übernehmen und eigentlich galt das Geschäft als gesetzt. Allerdings warf Musk Twitter vor, falsche Zahlen zu Accounts gemacht zu haben. Musk behauptete, dass es mehr Fake- oder Spam-Accounts geben würde als von Twitter angegeben. Es gab Querelen rund um die Einsicht von Daten und am Ende schmiss Musk hin und ließ den Deal platzen. Doch Twitter pocht auf die Übernahme und hat auch gegen Musk geklagt. Neuestes Kapitel: Musk hat Gegenklage eingereicht – er reichte die Klage als „vertraulich“ bei dem Gericht im US-Bundesstaat Delaware ein, vor dem Twitter den Kopf des Elektroautobauers Tesla verklagt hat, wie das Gericht am Freitag gegenüber US-Medien mitteilte. Vermutlich werden die ersten Prozesstage Mitte Oktober stattfinden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Sehr gut. Twitter ist auch selten dämlich. Jetzt müssen sie vor Gericht offenlegen, was jeder insgeheim weiß: Spam-Accounts und Bots werden wohl mehr als 15% der Nutzer ausmachen. Ein schöneres Eigentor hab ich noch nicht gesehen.

    Go Musk!

    • Oder auch nicht dann muss Elon zahlen :D…

    • Wie man auch immer Musk.unterstüzen kann… Der nächste narzistische rechtspopulist, wird noch sxhlimmer als Trump werden.

      • Du scheinst eine ziemlich verblendete Sichtweise auf die Welt zu haben. Lehnst Du kategorisch alles ab, nur weil es Kritik zu einer Person gibt? Dann kannst Du demnächst Deine Bücher, Filme, Serien, Musik usw. selber drehen, weil Du ja nichts konsumierst, wo es Kritik am Künstler:in gab in der Vergangenheit.

    • wer zahlt diesen Kommentaren eigentlich die Miete? Ständig bei diesen Themen Bejubelung von Trumps Fail-Netzwerk und dann Beweihräucherung von Musk. Schrecklich, immer diese Konserven.

  2. Twitter sollte sehr vorsichtig sein. Eine Firma, die seit 15 Jahren nur Verluste schreibt. In Europa einen Marktanteil zwischen 3 und 5 Prozent hat und hauptsächlich von Politikern, Promis und Journalisten sowie PR und Kampagnenmanagern genutzt wird.

    Die Zukunft sieht wenig rosig aus und Investoren wollen irgendwann Dividende sehen.

    Sonst kommt der insolvenz Verwalter und der Vogel fällt vom Ast und zwitschert nicht mehr.

    Übrigens nach internen Dokumenten sind mindestens 25 Prozent Bots und Fake accounts. Wird spannend wenn sie vor Gericht die Hose runter lassen müssen und am Ende 90 Prozent fake sind.

    Das sollte für Meta und instagram eine Warnung sein..

  3. Bis Oktober ist Twitter eh pleite. Dann kann Musk es für einen Dollar übernehmen.

    15 Jahre und jedes Jahr Milliarden Verlust. Dir Kassen bei Twitter sind leer und das ist dir letzte Verzweiflungstat….

  4. Stephan S. says:

    Ich kann das sehr gut nachvollziehen Zweifel am Anteil der vorhandenen Spam-Accounts zu haben.

    Als prominente Person im Auto-, Bohr- und Flugsektor, nebst seinem Fable für Crypto, findet man in seinen Threads fast nur SPAM Nachrichten wieder.

    Da kann man sich pauschal sagen, wow, 99% Spam. Dann müssen die Zahlen von Twitter aber ungenau sein.

  5. Musk sollte schnellstmöglich seine Sachen packen und sich irgendwie auf dem Weg zum Mars machen. Da will er doch hin und sein Zeitplan hängt auch schon massiv.
    Dann werden wir auch von den nervigen Eskapaden eines gelangweilten Rich Kid verschont.

  6. Gibt es irgendein Browser Plugin das mir alles was sich um diesen Kantenfürsten dreht rausfiltert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.