Mozilla Firefox 63.0.1 ist da

Mozilla hat für seinen Browser Firefox ein kleines Update veröffentlicht: Die neue Version 63.0.1 stellt nur einen kleinen Versionssprung dar. So wurden nur ein paar kleinere Fehler korrigiert. Unter anderem soll nun ein Bug der Vergangenheit angehören, welcher das Laden von Snippets verhinderte.

Ein weiterer Fehler führte dazu, dass bei der Druckervorschau immer eine Anpassung der Website-Größe auf 30 % angezeigt wurde – selbst dann, wenn ihr eigentlich eingerichtet hatte, dass die Inhalte auf Seitengröße skaliert werden sollen. Auch dieser Bug soll nun aber der Vergangenheit angehören.

In einigen Sprachen, beispielsweise Japanisch, gab es außerdem versehentlich die Anzeige eines Platzhalters, wenn mehrere Fenster auf einmal geschlossen wurden. Auch das haben die Entwickler nun verbessert.

Mozilla verteilt Firefox 63.0.1 bereits. Ihr erhaltet die Aktualisierung, wenn ihr im Browser auf den Bereich „Hilfe“ und dann „Über Firefox“ wechselt. In meinem Fall wurde das Update bereits aufgespielt, es sollte also auch bei euch zur Verfügung stehen. Alternativ könnt ihr die neueste Version des Browsers natürlich auch direkt bei Mozilla herunterladen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. es wird immer alberner hier. Jetzt wird schon über banalste Browser-Updates geschwätzt, über der Nutzer ohnehin stolpert. Fällt Euch wirklich nicht mehr ein?

  2. Schade. Ich dachte die haben den Bug mit dem Crash beim Hochladen behoben. (Scheint auch nur zufällig zu passieren)

  3. Lohnt sich der Fuchs noch? Optik gefällt mir schon länger nicht mehr und wegen Erweiterungen bin ich schon länger bei Chrome gefangen…

    • Warum sollte er sich nicht lohnen? Ich bin glücklich und zufrieden damit. Ich finde das kann nur jeder für sich selbst entscheiden. Zur Not kann man das ja auch ganz einfach via portable ausprobieren.

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      Ich bin im Gegenteil am überlegen, ob ich nach Jahren von Chrome wieder zurück wechsele. Google scheint in letzter Zeit stark auf ein besseres Tracking über Dauer-Login hinzuarbeiten. Und solche Scherze wie das Ausblenden von URL-Teilen will ich auch nicht haben.
      Mit dem Firefox bin ich hingegen wieder deutlich zufriedener. So langsam schafft er es vom Entwickler-Browser wieder zum Dauer Einsatz.

      • Was spricht gegen Opera? Unterstützt auch Chrome-Erweiterungen und auch sonst find ich ihn in vielen Teilen besser als Chrome.
        (Firefox werd ich erst wieder nutzen, wenn wirklich alle meine lieb gewonnenen Erweiterungen wieder laufen, solange bleibt PaleMoon mein „Arbeitsbrowser“)

  4. seit der Version 63.0 dauert das Laden der Webseiten mehrere Sekunden länger. Der Privatmodus schafft keine Abhilfe. Macht keinen Spass mehr. Ist das mit den Gedenksekunden nur bei mir so? Welche Sicherheitseinstellungen sorgen für die gewohnte Schnelligkeit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.