Microsoft testet: Klicks auf Links in Windows Mail öffnen zwingend Edge

Es ist nur ein Testlauf, wohl aber ein bemerkenswerter. Microsoft verteilt eine neue Insider-Version von Windows 10 für Tester. Mit dieser will man wohl den eigenen Browser Edge etwas pushen.

Für Windows Insider im Skip Ahead-Ring beginne man nämlich mit dem Testen einer Änderung, bei der Links, auf die innerhalb von Windows Mail geklickt wurde, in Microsoft Edge geöffnet werden. Laut Microsoft sei dies „das beste, sicherste und konsistente Erlebnis unter Windows 10„.

Hier hebt man noch die integrierten Funktionen zum Lesen, und Notieren, die Cortana-Integration und den einfachen Zugriff auf Dienste wie SharePoint und OneDrive sowie die bessere Akku-Performance hervor.

Wird sicher einen ordentlichen Aufschrei in der Community geben – aber ich behaupte einfach mal, dass Microsoft niemals diesen Schritt gehen wird, eine solche Änderung durchzuführen, ohne diese abstellbar zu machen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Edge? Das ist doch dieses Programm, das man auf einem PC genau ein einziges mal benutzt: Nämlich zum herunterladen von Chrome.

  2. Max Mustermann says:

    Windiws Mail? Da dachte ich am Anfang reicht ja als Mail – Client….Bis ich das erste Mal direkt aus Adobe eine PDF verschicken wollte. Das wars dann, kein Mapi, daher auch kein versenden aus Office heraus.
    Solange MS solche Krücken verteilt ist ach völlig egal, was die mit ihrem Edge, Cortana oder sonst was integrieren. Ich werde es nicht nutzen.

  3. Einfach nur peinlich, was sich Microsoft so alles ausdenkt.

    • Naja, neu ist die Idee nicht. Apple macht das schon lange. Egal welches Mail-Programm man auf iPad oder iPhone nutzt, es geht immer Safari auf.

  4. Microsoft Nötigt die Leute ja gerade zu Edge zu nutzen. Auf allen Websiten bekommt man Edge Werbung, Cortana sucht damit, Set´s enthält Edge etc. Das nervt und sorgt überhaut nciht dazu dass ich Edge nutze im Gegenteil. Ich bin jetzt überzeugt niemals Edge zu nutzen wenn Microsoft hier mit solchen Methoden arbeitet. Nebenbei: Wer nutzt eigentlich die eingebaute Mail und Kalender App? Die sind einfach nur schlecht und das nach all den Jahren.

  5. Das zeigt mal wieder das Microsoft Produkte nur genutzt werden wenn ms die Leute zwingt. Ansonsten fässt den Mist keiner an

  6. Ich bin eines der seltenen Wesen der die Mail und Kalender App nutzt. Für mich ein schöner simpler Mail Client ohne viel Schnickschnack.

    @Jonas dann darfst aber auch nicht mit bspw. Chrome surfen. Geh mal mit einem anderen Browser auf google und du bekommst immer die doofe Werbung dass du doch Chrome hernehmen sollst.

  7. Ich nutze Edge auf dem PC und Handy und bin zufrieden damit. Ich kann dieses allgemeine bashing gegen jedes Microsoft Produkt auch nicht mehr hören.

  8. Schaltet doch einfach alles ab was euch nervt:
    https://www.oo-software.com/de/shutup10

    Dann kannst du deinen PC entspannt nutzen.

    Ich habe einfach allen Mist außer Updates abgestellt: Cortana, Onedrive, Telemetrie, etc. das ist in 2min erledigt.

    • schlimmer ist das du wirklich glaubst das es damit erledigt ist. du glaubst wirklich das man die sachen einfach so abschalten kann ?

      du denkst wirklich das das funktioniert …

  9. Edge ist m. E. auf einem guten Weg. Ich habe ihn zuletzt im Januar auf meinem PC ausprobiert aber wieder verworfen. In der nächste Woche bekomme ich ein Surface Studio und ein Surface Book 2 geliefert und werde ihn dann nochmals, im Zusammenspiel mit Pen und Dial und den damit möglichen Workflows auf Book2, Studio und konventionellem PC testen. Ich verspreche mir durch Pen und Dial signifikante Vorteile und neue innovative Workflows, die den einen oder anderen Nachteil von Edge gegenüber Chrome relativieren.
    Im Rahmen dieser Anschaffungen werde ich mich von einiger Hardware trennen, die im Zusammenspiel mit Chrome den Goldstandard darstellen. Konkret geht es hier um die Chromebooks. Ich habe mit diesen Dingern nie meinen Bedarf soweit abdecken können, als das ich ohne ein konventionelles Windows-Gerät ausgekommen wäre.
    Ich arbeite nun wieder intensiver mit stationärer Software auf Windows sowie mit Android Tablets mit Bluetooth Keyboard und da bekommt der Edge per se einen anderen Stellenwert.

  10. Es gibt Momente, an denen bin ich besonders froh, die meiste Zeit des Tages Windows 10 in der Form benutzen zu dürfen, in der es meiner Meinung nach allen Kunden zur Verfügung gestellt werden sollte – als LTSB. 10 Jahre Update-Support ohne Feature-Upgrades, ohne Telemetriedatenerfassung, ohne Edge, ohne Cortana, ohne OneDrive, ohne Windows Store, ohne Mail-App, ohne Kalender-App, ohne Kamera-App, ohne Nachrichten- und Finanzen-App und ohne CandyCrush- und sonstige Bullshit-Apps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.