Microsoft Store verbessert den Einkaufswagen und erhält Wunschlisten

Microsoft bastelt einmal wieder an seinem Microsoft Store. So sollen im Verlauf der Woche Wunschlisten Einzug halten. Ab sofort soll es bereits einen verbesserten Einkaufswagen geben. Vorteil? Ihr könne beliebige Spiele, Apps und sogar Hardware für sowohl die Xbox One als auch Windows 10 in den Einkaufswagen packen und führt dann nur einmalig den Bestellvorgang für die gesammelten Produkte durch.

An der Xbox One erhalten aktuell aber nur Xbox Insider Zugriff auf den neuen Einkaufswagen. Auch ich habe aber leider an meinem PC mit Windows 10 noch keinen Zugriff und muss noch ausharren. Auch hier beschränkt sich Microsoft erst einmal auf Insider, wie man recht beiläufig erwähnt. Denn eigentlich soll unter der Option für „Kaufen“ eben nun ein Einkaufswagen prangen. Jener ermöglicht dann die unterschiedlichen Produkte für eine Bestellung vorzumerken. Taucht bei mir aber leider mangels Insider-Status noch nicht auf.

Wie von Online-Shops gewohnt, könnt ihr Produkte dann aber auch aus dem Einkaufswagen heraus für später speichern. Dann ist das jeweilige Spiel, die App bzw. das Hardware-Accessoire nicht mehr im Einkaufswagen, aber für das nächste Mal vorgemerkt. Die Daten werden zudem zwischen den Apps für Windows 10 und die Xbox One sowie dem Web Store synchronisiert.

Gilt auch für die Wunschliste, die dann auch an allen Plattformen in identischer Form abrufbar sein soll. Dabei sollen dann in den Wunschlisten auch Produkte hervorgehoben werden, welche gerade im Rahmen eines Sales vergünstigt zu haben sind. Auch für die Wunschlisten integriert Microsoft einen neuen Button unterhalb der „Kaufen“-Option. Freilich lassen sich die Wunschlisten auch mit Freunden teilen, falls ihr eurem Bekanntenkreis potentielle Geschenkideen aufdrängen wollt. Auch hier kommen aber erst Insider an die Reihe.

Sowohl der neue Einkaufswagen als auch die Wunschlisten sollen in den kommenden Wochen, nach den Tests mit Insidern, dann an der Xbox One, unter Windows 10 sowie im Microsoft Store im Web zur Verfügung stehen. Vorerst können wir nur abwarten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.