Microsoft Outlook: Web-Version wird übersichtlicher, ab kommender Woche in einer Testphase nutzbar

Microsoft scheint mal wieder einen Rundumschlag für seine Programm-Palette verteilen zu wollen, denn neben Skype und To-Do erhält nun auch Microsoft Outlook ein Update verpasst. Um genau zu sein betrifft es hier die Web-Version des Dienstes, welche ab der kommenden Woche für „ausgesuchte Nutzer“ (vermutlich so gut wie alle Nutzer) eine Option zum Testen einer neuen Oberfläche anbieten soll.

Aktiviert ihr dann den „Try out the new Outlook“-Schalter, so wird das Tool direkt auf die neue Oberfläche umgestellt, das Deaktivieren ist aber auch danach ohne Probleme möglich. Ein größerer Funktionsumfang, vor allem aber eine deutlich verbesserte Benutzererfahrung, stehen bei der neuen Version im Vordergrund, so Microsoft.

Die Suche wird demnach von nun an, auf euren letzten Unterhaltungen und den von euch am häufigsten kontaktierten Personen basierend, umgehend vermeintlich passende Suchvorschläge für euch parat haben, damit ihr gar nicht erst lange Eingaben tätigen müsst.

Außerdem hilft euch ein neues Modul Files dabei, empfangene oder gesendete Dateien schnell und übersichtlich an einem Ort gesammelt darzustellen. Vorgeschlagene Kurzantworten sorgen dafür, dass ihr nicht zwingend zu jeder Mail eine Antwortmail verfassen müsst, da ein Klick auf eine der Kurzantworten unter Umständen schon reicht, um alles nötige zu klären/zu beantworten.

Neue Event-Icons sollen dabei helfen, Kalendereinträge noch schneller vornehmen zu können und eingetragene Events schon anhand ihres Icons inhaltlich zuordnen zu können. Smart Room Suggestions ist eine neue Technologie, die für Meetings ratzfatz freie Räumlichkeiten finden können soll. Hierzu berücksichtige das Feature Dinge wie: geplante Uhrzeiten, welche Teilnehmer sind eingeladen, Verfügbarkeiten von Räumen und auch eure persönlichen Präferenzen.

Freunde von Add-Ins wie Giphy, PayPal, Microsoft Translator und Co. können sich darüber freuen, dass jene Erweiterungen nun direkt über den Posteingang erreichbar sind. Hier lassen sich außerdem auch favorisierte Add-Ins dauerhaft anpinnen. Zu guter Letzt gibt es auch noch Verbesserungen für die Gruppenverwaltung innerhalb von Outlook zu vermelden, die ihr an dieser Stelle finden könnt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Diese Oberfläche nutze ich schon eine ganz Weile.

  2. Frank Miener says:

    Ich auch. Wichtiger wäre auch mal, dass MS das mit einem Alias so hinbekommt wie der Rest der Menschheit und nicht immer werauchimmer@outlook.com im Auftrag von in Outlok (installiert zumindest) angezeigt bekommt. Ansonsten ist die neue Oberfläche eigentlich ganz gut, wenn auch von GMail und Inbox nunja inspiriert.

  3. Microsoft sollte Mal ein Exportmöglichkeit für Kalender anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.