Microsoft Edge: Canary- und Developer-Version erhalten Verbesserungen für Sammlungen

Microsoft ist gerade dabei, die Sammlungen deutlich zu verbessern. Die Canary- und die Developer-Version werden die ersten Releases sein, mit denen Microsoft die Änderungen testet. So wird das Menü der Sammlungen zukünftig über der Webseite angezeigt, der Inhalt darunter wird also nicht mehr in der Größe verändert.

Über den Pin-Button könnt ihr das Menü aber weiterhin dauerhaft einblenden und darin arbeiten. Inhalte können somit einfach per Drag & Drop in die Sammlung gezogen werden.

Wenn ihr die aktuelle Webseite zu einer Sammlung hinzufügen möchtet, braucht ihr nur noch das Menü öffnen, den Mauszeiger über eine bestehende Sammlung bewegen und den erscheinenden Plus-Button anklicken.

Die Integration mit Microsoft Office und Pinterest ist weiterhin mit an Bord.

Das Downloads-Menü hat ebenfalls etwas Liebe abbekommen. Sobald ihr etwas herunterladet, erscheint ein Menü mit allen Downloads und der jeweiligen Fortschrittsleiste. Von dort könnt ihr auch alle Downloads verwalten. Sobald der Vorgang des Herunterladens abgeschlossen ist, verschwindet das Menü wieder, kann aber zu jederzeit wie üblich über die drei Punkte erreicht werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Die aktuellen Edge Version zieht ganz schön Ressourcen.
    Ich hatte die Hoffnung, Edge wäre eine echte Browseralternative, ist es aktuell aber leider nicht. Benutzer jetzt wieder Firefox

    • Es hilft wohl erheblich, den eingebauten Tracking-Schutz auszuschalten oder auf die niedrigste Stufe zu stellen. In der Regel hat man ja eh noch eine AdBlock-Extension installiert.

      Außerdem soll es auch helfen, diese Shoppting-Tipps-Einstellung zu deaktivieren. Wobei es die in der deutschen Version eh noch nicht zu geben scheint.

  2. Schade, daß die PortableApps verboten haben eine portable Version zu erstellen 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.