„Lost Judgment“: Fortsetzung des „Yakuza“-Ablegers vorgestellt

Fabelhaft: Ich hatte 2019 das Spin-off zur Spieleserie „Yakuza“, „Judgment“, getestet und für gut befunden. Am letzten Wochenende warf ich sogar noch einen zweiten Blick auf den Titel, um mir die aufgebohrte Version für die Sony PlayStation 5 anzuschauen. Nun hat Sega einen Nachfolger enthüllt: „Lost Judgment“. Dabei hat es eine positive Überraschung gegeben. Denn das neue Game erscheint im Gegensatz zu bisherigen „Yakuza“-Titeln international zeitgleich.

Erneut spielt man den ehemaligen Anwalt Takayuki Yagami, der sich mittlerweile als Privatdetektiv verdingt. Er muss mit seinem Partner, dem Ex-Yakuza Masaharu Kaito, einem Verbrechen auf die Schliche kommen. Wie sollte es anders zu erwarten sein, so gehen die beiden dabei einigen Verschwörungen auf den Grund und es soll sich langsam ein weit verspinntes Netz von Intrigen entwirren.

„Lost Judgment“ wird zum Release neben den PS4 und PS5 direkt auch für die Xbox One und Xbox Series X|S zur Verfügung stehen. Im Gegensatz zu „Yakuza: Like A Dragon“ behält „Lost Judgment“ zudem die Echtzeit-Prügeleien bei. Dabei kann Yagami zwischen dem Vergnügungsbezirk von Tokyo, Kamurocho, sowie Yokohama frei wechseln. Sega hat auch bereits erklärt, dass der absurde Humor der Spielereihe wieder voll in den Nebenaufgaben zum Tragen komme.

Beispielsweise ermittelt Yagamai an einer High-School und hilft den Schülern abseits seiner Detektivarbeit z. B. beim Tanzen aus. Auf den Markt kommt „Lost Judgment“ am 24. September 2021. In Kürze soll das Game vorbestellbar sein. Klingt wieder super und ich werde definitiv zum Launch über das Spiel mit einem Test berichten!

Lost Judgment (Playstation 5)
  • Spieler schlüpfen erneut in die Rolle von Takayuki Yagami, einem ehemaligen Anwalt, der jetzt als schlagkräftiger Detektiv arbeitet
  • Yagamis einzigartige Kampfkunst meistert jede Situation, vom Ausschalten einzelner Gegner bis hin zum Verprügeln mehrerer Angreifer
  • Action-geladene Ermittlungen: Yagamis Arsenal voller Tricks für die Detektivarbeit erhält ein Upgrade - mit neuen Gadgets uvm.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich habe nie zuvor „Yakuza“ gespielt und muss sagen das Judgement ein tolles Spiel ist.
    Ich würde gerne die Story auf einer PS5 abschließen.
    An die ich momentan leider seit 5Monaten nicht heran komme.
    Ich hoffe Sie werden nicht Rundenbasiertes spielen in den Titel einführen.
    Danke für die Info.

    • André Westphal says:

      Die „Judgment“-Reihe soll Echtzeit-Kämpfe dauerhaft beibehalten. Finde ich ne ganz gute Lösung: „Yakuza“ in Zukunft mehr als RPG mit rundenbasierten Kämpfen, „Judgment“ weiter mit Echtzeit-Fights :-).

Schreibe einen Kommentar zu André Westphal Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.