Lichtblick für Festival-Fans: Bullhead City findet in Wacken im September 2021 statt

Das diesjährige Wacken Open Air muss aufgrund der Pandemie ausfallen. Allerdings haben die Veranstalter zumindest einen kleinen Trost parat: Am 16., 17. und 18. September findet in Wacken erstmals das Bullhead City Festival statt. Dafür wird man mehrere Bühnen einrichten – auch eine neue Main Stage im Bullhead City Plaza. Mit von der Partie sind einige Größen der Metal-Szene – etwa Nightwish.

Nightwish werde dabei erstmals live Lieder des letzten Albums „Human. II: Nature.“ zum Besten geben. Ebenfalls dabei sind Blind Guardian, Powerwolf, Doro, Saltatio Mortis, Nasty, Gaahls Wyrd, Endseeker, Slope und Burning Witches. Dabei will man die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen: Deswegen wird es Einschränkungen bei der Zuschaueranzahl geben, was auch das Camping betreffe.

Aus jenem Grund werde man auch 1-Tages-Tickets anbieten, zusätzlich zu den 3-Tages-Optionen. Weiteres zum Hygienekonzept und den Voraussetzungen vor Ort solle noch folgen. Der Verkauf der Karten für Bullhead City werde Ende Juni bzw. Anfang Juli 2021 anlaufen. Wer Interesse hat, sollte die offizielle Wacken-Website beobachten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ahhh, Gaahl. In den Monaten seit Beginn der Covid-Krise und bereits spät in 2019 sind so viele tolle Alben veröffentlicht worden mit entsprechend zahlreichen aussichtsreichen Gigs, die letzlich gecancelt werden mußten…!
    Gaahls Wyrd selbst wollte doch letztes Frühjahr mit Mayhem touren und bespielte noch, glaube ich, vor dem Lockdown ein paar Venues.

    Viel Produktivität 2020 im Metal.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.